Deutscher StarTrek-Index  

Der Wiederaufbau von Cardassia

von Andrej Schwabe, 15.10.2012

Inhalt:
Die Eheleute O'Brien helfen beim Wiederaufbau der cardassianischen Welten. Dabei müssen sie nicht nur eigene Vorurteile und Gefühle überwinden, sondern auch versuchen, mit denen der Cardassianer zurecht zu kommen. In dieser ungünstigen Situation offenbart sich, dass Teile der cardassianischen Bevölkerung gerne auf die auswärtige Hilfe verzichten wollen.

Kritik:
Lotusblume Nach dem furiosen achten, "virtuellen" Staffelfinale von DS9 stellt die sechsteilige Buchreihe "Die Welten von DS9" eine Möglichkeit dar, innezuhalten und die vielen Schauplätze genauer zu betrachten und zu ergründen, was die Ereignisse des DS9-Universums aus ihnen gemacht haben.
Den Anfang macht Cardassia, wohin sich ironischerweise O'Brien mit seiner Familie begibt, nachdem seine Frau dort eine Stelle in der landwirtschaftlichen Erneuerung angeboten bekommt.

"Die Lotusblume" erzählt auf kurzweilige, prägnante Weise von alltäglichen Problemen in den neuen Teams aus Cardassianern und Föderationsmitgliedern, der eindrucksvollen cardassianischen Landschaft und den Problemen der kleinen O'Brien-Familie in der neuen Umgebung.
Zentrales Thema sind die extremistischen Teile der cardassianischen Bevölkerung, die nichts von der Hilfe der Föderation halten und schon gar nichts von der Präsenz von Bajoranern. Angesichts der Kürze des Buches wird der Konflikt stark zusammengekocht auf einen Anschlag und eine Geiselnahme, aber man bekommt eine gute Vorstellung von den cardassianischen Vorbehalten, auch durch Keikos Gespräche mit ihren Mitarbeitern.
Und natürlich durch den wieder einmal überraschenden Garak, der im Verborgenen seine Strippen zieht und versucht, alles zum Besten zu lenken.

Insgesamt ein interessanter Blick auf die cardassianische Seele nach der Fast-Zerstörung durch den Domion-Föderation-Krieg.


Infos:
Star Trek: Deep Space Nine
Die Welten von Star Trek: Deep Space Nine, Band 1
Titel: Cardassia - Die Lotusblume (Cardassia)
Autor: Una McCourmack
Erscheinungsjahr: Deutschland: 2012, USA: 2004
Deutsche Übersetzung von Christian Humberg
Preis: 9,90 €
Cross Cult Verlag

Mit freundlicher Unterstützung vom Cross Cult Verlag

Fragen, Kritik oder Anregungen? Schreiben Sie an Andrej Schwabe.

Features
 
 
  Copyright © 1996-2017 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen