Deutscher StarTrek-Index  

Bericht von der Star Trek World Tour (2)
von Uwe Neumann für den DSi

Am SA den 12.12 war es soweit, wir fuhren also nach Düsseldorf zur Star Trek World Tour. Da Ich im Vorfeld schon einiges negative über dieser Tour gehört hatte, hatte Ich alle Erwartungen über Bord geworfen.

Wir kamen ca. um 16.00 Uhr dort an und sahen nun den ersten Bereich wo sofort die Sponsoren ihre Stände aufgebaut hatten.

Als nächstes kam der Markt der „Galaktischen Preise" , wie ich ihn nannte. Warum Markt der Galaktischen Preis weil hier alles überteuert angeboten wurde. Computerprogramme die verschiedene Softwareversandstellen für 39.- DM verkaufen wurden hier mit 100 .- DM angeboten.  Eine Baseballkappe mit Logo der Worldtour 60.-DM usw. Was mich nur wundert ist die Tatsache daß diese Leute mit ihrer Preispolitik durch kommen , da viele wie wahnsinnige zugeschlagen hatten.

Als nächstes kam die Ausstellung. Wer in Berlin oder Köln letztes Jahr diese Ausstellung besucht hatte kann sich hier alles ersparen da im großen und ganzen alles schon dort gezeigt wurde.

Als nächstes gab es noch einen Raum wo man sich ohne abwinken TNG Folgen anschauen konnte. Es gab noch ein Holodeck aber zu dem möchte Ich nichts sagen.

Komme Ich zum Flug mit der USS Enterprise.

Als erstes war Warten angesagt man kam nur in einer Gruppe von 50 Leuten ins Schiff. Hier versuchten Personen uns Leute zu Unterhalten. Diese Leute trugen silberne Anzüge und gingen den Leuten mit diversen Bürsten durch die Haare . Was das mit Star Trek zu tun hat frage Ich mich noch immer . So nun wurde meine Gruppe aufgerufen. Und wir gingen los bis zur nächsten Tür.

Hier war erneutes warten angesagt. Nach ca. 10.Min ging es weiter wir kamen in einer Station an wo wir an Bord der Enterpreise gingen sollten. Nachdem Vorstellen und ein paar Erklärungen ging es weiter wo Q uns empfing und uns auf unser „Abenteuer" schickte.

Wir stellten uns auf einer Transporterplattform wo wir aufs Schiff gebeamt wurden. Dieses Beamen sollte durch hell und dunkel werden des Lichts simuliert werden.

Als nächstes kam der Maschinenraum. Hier wurden die Konsolen wirklich gut nachgebaut und man erkannte die Konsolen aus der Serie wieder. Aber hier kam auch der erste Schreck, denn der Warpkern sah wirklich sehr schlecht aus. Viel Plastik mit ein wenig Lichteffekte.

Als nächstes wurde man zur Brücke geführt wo wieder alles im Ganzen OK war. Und dann war der Flug auch schon wieder vorbei. Man wurde von einen Ferengi und zwei Klingonen begrüßt und man konnte nun einige Bilder machen.

Flugdauer ca.15 Min

Fazit: Das Preis - Leistung Verhältnis stimmt auf dieser Tour ganz und gar nicht Ein Preis von 52.- DM ist für das gebotene erheblich zu viel . Diese ganze Tour hätte nur 20.- bis 30 .- mit Flug kosten dürfen. Also der Flug ist ganz nett aber den Rest kann man sich getrost ersparen. Man hat zwar einige Fehler der ersten Tage behoben aber das versprochene hat man nicht erreicht. Ob Ich eine Fahrt dorthin empfehlen kann: Aus meiner Sicht nein aber Ich vertrete den Standpunkt: jeder Fan sollte sein eigenes Urteil darüber fällen.

Features
 
 
  Copyright © 1996-2018 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen