03 Okt 2014

Trekcast #033 – Geheime Mission auf Celtris III

16 Kommentare

Die Doppelfolge Geheime Mission auf Celtris III sorgte für gemischte Reaktionen: Einigen war die gezeigte Folter von Captain Picard zu hart. Andere finden, dass Star Trek sich hier eines Themas der Gegenwart in fulminanter Weise angenommen hat.

Unbestritten ist der Zweiteiler der sechsten Staffel aber eine der beliebtesten Folgen der Serie. CBS hat die Doppelfolge deshalb auch für eine Sonder-Blu-ray ausgewählt, die im Einzelhandel erhältlich ist. Grund genug für das Trekcast-Trio nach der Besprechung der sechsten Staffelbox in diesem Trekcast noch einmal besonders auf diese Episode einzugehen.

Derweil beschäftigt das Netz die Frage, wie es mit den Star Trek Blu-rays nach TNG weitergeht. Und die Abschaltung des Videokanals von TrekCore bei YouTube beschäftigt die Fans – wir sprechen über diese Themen.

Außerdem: Ein Wiedersehen mit einem Star Trek Star bei Netflix, viele Lichter und einige Zuschriften.

Themen und Zeiten im Überblick

00:00:00 Intro / Begrüßung
00:06:00 Neuigkeiten: Wie geht es weiter mit den Blu-rays?
00:20:51 Neuigkeiten: TrekCore-Videos vom Netz genommen
00:24:21 Geheime Mission auf Celtris III
01:22:59 Zuschriften unserer Hörer

Links zur Sendung

DSi Episodenbeschreibung zu „Geheime Mission auf Celtris III“ (TNG 6.10 & 6.11)
Digital Bits über die Fortsetzung der Star Trek Blu-rays
DSi News: TrekCore-Videos vom Netz genommen

Hörerzuschriften:
Delta Quad Bot bei Twitter
Star Trek Romane

Moderiert wird der Trekcast von
Yann-Patrick Schlame,
Thorsten Kroke
und Malte Kirchner

Die aktuelle Folge könnt Ihr hier abrufen:

 

Trekcast bei iTunes abonnieren

Euer Feedback ist unser Antrieb: Wir freuen uns über Eure Zuschriften zum Trekcast: Schreibt uns eine E-Mail an info (at) trekcast.de, postet etwas auf unserer Trekcast-Facebook-Seite oder twittert mit uns (@TrekcastDe)!

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
16 Responses to Trekcast #033 – Geheime Mission auf Celtris III
  1. […] HombresDie BierProbierer: DBP066 – Mohren SpezialTalker-Lounge: Die Talker-Lounge 59Trekcast: Trekcast #033 – Geheime Mission auf Celtris IIITouchtalk: #213 – SchleifGateTeezeit Talkradio: TZ114 – Opfer von […]

  2. Interessante Folge, vielen Dank!

    Heute geht groß durch die Medien, dass Peer Augustinski (u.a. Synchronsprecher für Robin Williams, Asterix und unzahlige Hörbuchrollen ) gestorben ist.
    Das macht mich ein wenig traurig und ich frage mich, ob er nicht auch Star Trekrollen gesprochen hat. Könnt ihr was dazu sagen?
    Btw. Bin ich etwas durcheinander geraten, oder war Augustinski nicht auch Gesprächsthema im Trekcast mit Detlef Bierstedt?

    greets, funkichikn

  3. Kleine Anmerkung zu den Blu-ray-Veröffentlichungen: Enterprise ist nur auf Blu-ray veröffentlicht worden, da diese Serie (im Gegensatz zu TNG, DS9 und VOY) bereits größtenteils in HD vorlag und damit ohne große Kosten zu verursachen in HD herausgebracht werden konnte. Enterprise lief auch im deutschen Fernsehen (SyFy, Tele5) in HD.

  4. Wieder ein schöner Trekcast, so langsam graut es mir vor dem Moment, wo mit der kommenden siebten Staffel auf Blu-ray der letzte TNG-Trekcast erscheinen wird 🙁

    Zu der Folge habe ich noch eine Sache anzumerken:
    Der wunderbar böse Charakter des Gul Madred profitiert in der deutschen Version sehr durch die geniale Stimme von Christian Rode – einen passenderen Synchronsprecher hätte man hier nicht wählen können. Witziger Zufall, habe ich einen Tag vor dem Hören dieses Trekcasts noch ein (nebenbei bemerkt sehr gutes) Sherlock Holmes-Hörspiel mit Rode in der Hauptrolle gehört. Lustig hierbei war, dass auch Ernst Meincke (die spätere Stimme von Picard) hier eine Gastsprechrolle hatte. Was mir bezüglich Ernst Meincke beim Schauen alter Star Trek-Folgen noch aufgefallen ist: In einer Folge der dritten Staffel (entweder „Der Überläufer“ oder „Auf schmalem Grat“) wird der Romulaner Tomalak auch von Meincke gesprochen. Der Wortwechsel zwischen Picard und Tomalak ist somit sehr unterhaltsam, da Picard (noch gesprochen von Rolf Schult) hier direkt auf seine spätere Stimme trifft, was mich beim erstmaligen Sehen doch sehr verwirrt hat.

    Ich freue mich auf den nächsten Trekcast, macht weiter so!

  5. Leider gibt es auch sehr sehr üble Nachrichten!

    Gegen Stephen Collins der den Captain/Commander Will Decker im ersten Star Trek Film spielte , wird wegen Kindesmissbrauchs ermittelt.
    Es gibt eine Tonbandaufnahme wo dieser Übergriffe auf mehrere Mädchen zugibt.

  6. Die erste Folge Breaking Bad fängt tatsächlich unfassbar langweilig an, aber ich vermute, das ist beabsichtigt 😉 Habs beim ersten Schauen auch nicht durchgehalten, aber später dann noch mal versucht und die Serie in wenigen Monaten durchgeguckt 🙂

  7. Hallo Trekcaster,
    das war wieder eine weitere tolle Episode! “Chain of Command“ gehört sicherlich zu den Highlights von TNG und verdient eine eigene Folge.
    Ein paar Anmerkungen habe ich noch:
    Ronny Cox scheint tatsächlich gerne für eher “unsympathische“ Rollen gecastet zu werden. In “Robocop“ und “Total Recall“ spielt er auch die Bösewichte und ist dabei sehr überzeugend (und stirbt in beiden Filme auf sehr grausame Weise :D).
    Ich hätte es sehr schön gefunden Jellico und Gul Madred nach dieser Episode wieder zu sehen. Man hätte doch locker Gul Madred das ein oder andere Mal bei DS9 auftauchen lassen können (anstatt bei jeder Episode mit den Cardassianern irgendeinen anderen Gul auftreten zu lassen (außer natürlich Dukat)).
    Wieso für die Ausstrahlung in Deutschland der zu lange Titel “Geheime Mission auf Celtris III“ genommen wurde ist mir auch unverständlich, kann jedoch damit erklärt werden, dass für die Übersetzer “Befehlskette“ etwas zu unspektakulär geklungen hätte. Es gibt übrigens auch ein Buch mit dem Titel “Chains of Command“, dass im Deutschen “Ketten der Gewalt“ getauft wurde. Naja, so ist das eben mit der deutschen Übersetzung bei Star Trek. Eigentlich könntet ihr darüber mal eine eigene Folge machen. Ich glaube da gäbe es genügend Gesprächsstoff.
    Und da wäre natürlich noch der TOS-Cast und der ST 3+4-Cast auf den ich warte…!
    Ansonsten: Macht weiter so! Ich freue mich auf die nächste Folge!

  8. Es war wieder eine schöne Folge! Die Gagfeuerwerk im Feedback Bereich hat mich mal wieder lachend aus dem Cast entlassen. Was besonders lustig ist, wenn man den Cast beim durch-die-Stadt-laufen hört.

    Ich kann mich jetzt übrigens auch zu den Firefly Bekehrten zählen. Nachdem die Serie mir vor längerer Zeit mal von Freunden empfohlen und dann hier ständig erwähnt wurde, steht sie nun als BluRay im Schrank. Film ist auch gesehen. Und nun kommt der Schwermut weil es schon vorbei ist.

    In dem Zusammenhamg wollte ich mich erkundigen ob ihr denn die Serie „Defying Gravity“ auf dem Schirm habt? Auch eine sehr coole SF Serie die in der „nahen“ Zukunft angestetzt ist und leider mittendrin abgesetzt wurde. Die produzierten Folgen fand ich aber hoch spannend und auch optisch beeindruckend! Vielleicht könnt ihr die auch mal im Cast erwähnen. Ich habe so das Gefühl dass die Serie nicht die Aufmerksamkeit bekommt die sie, meiner Ansicht nach, verdient.

    Danke für euren tollen Podcast! Ich freue mich auf jede neue Folge und habe zum Glück auch noch ein paar Alte nachholen.

    Alles Shiny!
    Roman

  9. Daniel aus Hannover 12. Oktober 2014 um 13:36 Antworten

    Hallo Trekcast-Team,

    danke, dass Ihr drei zu einer meiner Lieblings-Doppelfolge wieder mal einen sehr schönen Trekcast produziert habt. Eure Trekcasts zu den Doppelfolgen finde ich immer sehr gelungen, da Ihr euch auch mal ein bisschen intensiver mit einer Folge beschäftigt und so viele interessante Aspekte ansprecht. Daher hoffe ich, dass Ihr auch noch das TNG-Serienfinale (All Good Things) mit einem eigenen Trekcast würdigen werdet.

    Macht weiter so! Ihr macht das super! 🙂

    Viele Grüße
    Daniel aus Hannover

  10. Da bin ich mir ziemlich sicher, das die Final-Folge einen eigenen Trekcast bekommt.

  11. Schönen guten Abend, TC-Männer.

    Wie immer eine sehr unterhaltsame Folge, aber warum seid ihr nicht auf den literarischen Ursprung des Drehbuchs eingegangen? Die Befragungsszene von Pickard hat mich sehr an einen SF-Klassiker aus den 1940er Jahren erinnert. Nun ratet bitte an welchen.
    Ein Tip: „Wilson, wieviel ist 2 plus 2?“
    Die Hintergrundgeschichte ist wohl unter Zeitdruck auf Picards Story hingeschustert worden und nicht das beste, das Ronald D. Moore zu StarTrek beigetragen hat. Da sieht man den Zeit- und Budgetdruck deutlich. Moores Drehbücher zum Finale und später bei DS9 waren weitaus besser.

    Ich freue mich schon auf eure nächste Folge.

    • Winston, nicht Wilson. So kann man natürlich nicht drauf kommen, um welchen Klassiker der systopischen Literatur es sich handelt.

      • Ja natürlich, 1984. Winston war der gefolterte und ‚Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei und zwei gleich vier ist‘. Wie kommt man da auf einen John Wayne Western?

        • Nach dem Hinweis mit „Winston“ war es mir dann auch klar.

          Um die Frage zurückzugeben: Wie kommt man von Winston auf Wilson und wie kommt man bei „1984“ auf Science Fiction?

          Ich glaube, Thorsten hatte an der Stelle was von Heuballen gesagt, um anzudeuten, dass wir keine Ahnung haben, um welchen Klassiker es geht. Da ich außerdem vorher überlegt hatte, ob du dich vielleicht im Jahrzehnt vertan und „Westworld“ gemeint hast (der Klassiker ist jedenfalls mehr Science Fiction als „1984“ IMO), kam ich dann auf eine Showdown-Szene mit John Wayne. 🙂

  12. Hi Leute,

    zuerst einmal ein großes Lob ans Radio. Ich habe schon alle Folgen mehrfach gehört und hätte einen Vorschlag:

    Wieso stellt ihr das Thema der kommenden Sendung nicht schonmal ein paar Wochen vorher auf die Homepage, nur halt ohne Downloadlink (klar;)

    So können die Leute schon über die Folgen diskutieren und Ihr könnt die verschiedenen Meinungen in eure Diskussion mit einbauen. So würdet Ihr die Zuhörer stärker in die Sendung und das aktuelle Thema mit einbinden.

    Sobald die Sendung dann gelaufen ist fügt Ihr den Downloadlink dann hinzu.

    VG
    Bert


[zum Anfang]

Kommentar verfassen