03 Feb 2016

Trekcast #047 – Die Zahl 47

19 Kommentare

Die 47 ist eine magische Zahl in Star Trek. Seit The Next Generation taucht sie immer wieder unvermittelt auf: Auf Displays, Padds, Raumschiffen und natürlich im gesprochenen Wort. Für Ausgabe 47 des Trekcasts führte also kein Weg an dieser Zahl vorbei.

Doch was hat es mit der 47 auf sich? Wer hat sie eingeführt? Und warum? Diesen Fragen gehen die Trekcaster in dieser Folge nach. Und zur Feier der Zahl haben wir zwei Episoden ausgesucht, in denen die 47 oder die 74 auf die eine oder andere Weise eine Rolle spielt.

Außerdem: Wir sprechen über die Klage gegen Star Trek: Axanar. Und natürlich lösen wir die noch offenen Quizfragen zusammen mit Christian Hinze auf.

Themen und Zeiten im Überblick

00:00:00 Intro/Begrüßung
00:03:31 Auflösung der Quizfragen
00:10:30 Klage gegen Star Trek Axanar
00:22:44 Plug: Arreatcast
00:24:32 Hauptthema: Die 47
00:38:50 Die 47: DS9 4.7 Kleine grüne Männchen
01:06:04 Die 47: VOY 7.4 Verdrängung
01:31:00 Zuschriften unserer Hörer

Links zur Sendung

Star Trek Quiz von Christian Hinze
DSi News: Axanar verklagt
Areattcast
Tele 5 zeigt Star Trek: DS9
47er-Liste aus dem Fidonet
Memory Alpha-Eintrag zur 47
DSi Episodenführer: DS9 4.7 Kleine grüne Männchen
DSi Episodenführer: VOY 7.4 Verdrängung

Hörerlinks:

Lerchenberg in der ZDF Mediathek
Mateschrank macht sich Gedanken über Lizenz- und CBS-Fragen

Die aktuelle Folge könnt Ihr hier abrufen:

 

Trekcast bei iTunes abonnieren

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
19 Responses to Trekcast #047 – Die Zahl 47
  1. Lieber Trekcast,
    leider ist die – wenn auch in Star Trek mystische – Zahl 47 etwas dünn für ein Episodenthema. Nach wie vor strotzt Ihr vor Charme und Sympathie, doch dieser Beitrag entbehrte mir ein wenig zu sehr einer klaren roten Linie. Daher mein Tipp: Demnächst wieder ran an Euer Kerngeschäft…und vielleicht an weitere gute Episoden von DS9 😉 Dann geht’s wieder runter wie Öl und nicht wie etwas dickflüssigerer Kanar.

    Liebe Grüße
    Haso

  2. Noch ne 47 bzw. 74: die Schiffsnummer der Voyager lautet NCC 74 656
    und ab dem Finale der 3. VOY-Staffel kommt SPEZIES 8 47 2 ins Spiel….

    Ansonsten war s spaßige Folge die bei Folge #47 einfach kommen mußte! 🙂

    Noch ne Frage: bevor Ihr DS9 Staffel für Staffel durchnehmt, macht ihr vorher noch nen TrekCast über den Voyager-Pilotfilm DER FÜRSORGER?
    Dann könntet Ihr euch wie damals bei TNG und ENT abwechseln zw. DS9 & VOY?!Dann käme keine der beiden Serien zu kurz oder muss man nich solange auf die Voyager-Staffelbesprechungen warten!?

  3. Zur Folge Verdrängung:
    Einer von Euch meinte, es hätte auch nen Zweiteiler sein können, weil da nur so durch die Handlung gehechtet wird.
    Es wäre doch DER Twist schlechthin geworden, wenn gg. Ende eines potenziellen 1. Teils plötzlich die übernommenen Equinox-Leute, die ja nur widerwillig auf der Voyager sind, denn sie hätten unter Braxton längst zuhause sein können, sich in diese „Rebellion“ eingeschaltet hätten und die Meuterei unterstützt, um die Voyager dann mit loyalen Maquis zu übernehmen.
    Dann hätte man ein Element haben müssen, was die Aussicht auf vorzeitige Heimkehr aufzeigt, wie z.B. die Subraumkorridore der Vadevaur, mit denen die Equinox-Maquis-Rebellen einen gefährlichen Deal geschlossen hätten, um um jeden Preis schneller heimzukehren.
    Anführer der Equinox-Meuterer hätte die Figur Noah Lessing sein können. der sehr loyal zu Braxton war und der von Janeway quasi gefoltert wurde. Der wurde ja von Rick Worthy verkörpert, dem fiesen Reptil-Commander Dolim aus der ENT-Xindi-Story!
    Letzten Endes gelingt es der Crew die Voyager zurückzuerobern, Hand in Hand mit den zur Besinnung gekommenen Ex-Maquis und ein Großteil der Equinox-Meuterer wurden entweder durch die Crew oder durch die Vadewaur getötet, die den Deal natürlich haben platzen lassen.
    So wären diese Crewmitglieder, die nach dem Equinox-Zweiteiler nie wieder erwähnt wurden, nochmal behandelt worden sowie die Vadewaur, die ja am Ende von DRAGON S TEETH ein Wiedersehen von Janeway prophezeit wurde, noch ein letztes Mal thematisiert worden, und das spannend, dramatisch und actionreich….stattdessen bekamen wir WORKFORCE! 🙁

    • Uh. Das wäre was geworden, wenn Brexton der Captain der Equinox gewesen wäre.

      Du meinst sicherlich Capt. Rudolph Ranson.

      Braxton ist aus dem 29. Jh. und hatte zum einen sein Zeitshuttle und die Relativity. Da hat auch leider jmd. gepennt, denn in der Folge wo er die Bombe legt und abgeführt wird redet er über seine 30 Jahre im 20. Jh. an die er sich auf Grund reparierter Zeitachse sich nicht erinnern dürfte.

      • Ja, genau! Braxton….Ransom….da kommt man schon mal durcheinander! Also ich meinte natürlich Ransom! So! 🙂

  4. nuqneH trekcast.
    Die 47 Barren goldgepresstes Latinum könnt ihr behalten.

    Wieder einmal ein schöner Cast.
    Die wohl größte 47 habt ihr aber ausgelassen, weil vielleicht zu offensichtlich:
    Spezies 8472

    Achja, die erwähnte Voy-Folge Flaschenpost gehört zu einer meiner liebsten.
    Schade, dass man das Potenzial der USS Prometheus nicht genutzt hat, bisher!
    Neben dieser Folge tauchte das Schiff nur noch in Endspiel, in der Begrüßungs-Flotte im Alpha-Quadranten auf. Ob genannt weiß ich nicht.
    Das gute ist, in diesem Jahr erscheinen Bücher zu dem Schiff, welche als Relaunch-Werke erstmals aus dt. Hand stammen und hier auch zuerst veröffentlicht werden. CrossCult hat da die Rechte durch CBS erhalten. Engl. Übersetzung geplant aber noch nicht bekannt gegeben.

    In diesem Sinne noch ein Ertrag reiches Jahr,
    ihr Landwirtschaftsmaschinenführer.

  5. Ein ziemlich unerwartetes Thema, das ich nichtsdestotrotz interessant fand! Danke für die gute Unterhaltung!

  6. 47 … nonsens!

    the answer to life, the universe and everything IS 42!

    🙂 bsy
    lorien_gafia

  7. Gute Folge! Kann man machen.. Ich bleibe bei: Je mehr Voyager desto besser;)

  8. Hurra, endlich ein neuer Trekcast. Ich hatte schon geahnt, dass ihr euch dieses Thema nicht entgehen lasst. Konkrete Folgen zu besprechen war sicherlich eine gute Entscheidung, denn einfach nur alle Erwähnungen der Zahl 47 herunterzurasseln wäre doch auf Dauer etwas ermüdend geworden. Eine Erwähnung habe ich dann aber leider doch vermisst, nämlich das legendäre Pokerspiel auf dem Holodeck in der TNG-Folge Angriff der Borg, Teil 1. Dort spielt Data gegen Isaac Newton, Albert Einstein und Stephen Hawking. Hawking gewinnt mit einem Blatt aus vier Siebenen.

    Eure zu Beginn geäußerte Idee, eine Folge über Kleidung zu machen, finde ich sehr gut. Freizeitjacken und Strampelanzüge verdienen auf jeden Fall eine ausführlichere Besprechung. Insofern freue ich mich schon auf eure zukünftige Folge „Star Trek Shopping Queen“ mit Guido Maria Kretschmer. 😉

  9. PS: Technische Anmerkung: Ich lese hier gerade: „Ihr Kommentar wartet aus die Freigabe.“ Da hat sich ein Schreibfehler eingeschlichen.

  10. Brandheiße News im Anmarsch!
    Lt. serienjunkies.de soll Bryan Fuller, Autor bei 2 DS9-folgen und ab 1997 etlichen VOY-Folgen, neuer Miterfinder und Co-Executive Producer der neuen kommenden STAR TREK-Serie werden.
    Und jetzt kommt’s: er stieg als fester Autor bei Voyager ab Folge ….74….ein!!!!!!was für ein Zufall! 🙂
    Er schrieb Voyager-Folgen wie RAVEN, DRONE; LIVING WITNESS und RELATIVTIY; manchmal federführend, manchmal als Co-Autor!
    Bei DS9 schrieb er meines Wissens nur 2 Folgen:
    DUNKELHEIT UND LICHT und EMPOK NOR….2 ganz gute Folgen, wie ich finde!
    Er fing wohl als Gast-Autor bei STAR TREK an, schrieb auch für andere Serie und kehrt nun zu seinen Wurzeln zurück!
    Das lässt mich zumindest wieder positiv in die Zukunft blicken, was die neue Serie angeht!
    Toll! 🙂

  11. Hi. Lebe so und so… Alles falsch. 🙂

    „Prosper“ ist im Englischen kein Adjektiv, wie „erfolgreich“, sondern ein aktives Verb. Original: „live long and prosper!“.. – So ca heißt das „Lebe lang und gedeihe/ wachse“ (in einem recht weit gefassten Sinn.. zwar vorranggig aber nicht ausschließlich wirtschaftlich)

    In Star Trek wurde es unterschiedlich übersetzt. Mit Frieden oder mit erfolgreich (in ST 8 glaub ich) u was weiß ich noch. Sogar mit „Langes Leben(Substantiv, statt Verb) & Frieden(völlig falsch)“.
    Egal…
    „Lebe lang und in Frieden“ gefällt mir persönlich auf deutsch am besten. Gefolgt vom englischen Original-Zitatssinn.

    Wuff

    ps: macht doch keinen ganzen Podcast über so irrelevante Dinge wie die zwanghafte Impelemtierung einer irrelevanten Zahl. Finde die Folge thematisch ehrlichgesagt sehr schwach.
    Dennoch an dieser Stelle mal wieder ein Dank für eure Ausdauer und alle guten Folgen.

  12. Zum Thema Axanar ist übrigens ein Artikel mit einer Gegendarstellung erschienen:

    http://thepicardmaneuver.com/blog/2016/01/23/somethings-not-quite-right-here/

    Ganz interessant, da mal eine andere Meinung zu lesen, finde ich.

    Ich will mir jetzt aber kein abschließendes Urteil erlauben, schließlich weiß ich definitiv zu wenig über die ganze Angelegenheit. Ich hatte in Eurem Cast tatsächlich überhaupt zum ersten mal davon gehört.
    Aber auf jeden Fall gibt der Artikel einem einiges zu denken, und mir vor allem den Anreiz, mich doch mal etwas gründlicher mit der Angelegenheit auseinander zu setzen, als ich das bislang getan habe.

  13. Gehört zwar hier nicht direkt her, aber im STAR TREK Index hat sich ein Fehler eingeschlichen: Die TNG-Episode „Die Schlacht von Maxia“ wird in der Übersichtsliste als „Die Schlacht UM Maxia“ geführt. Der falsche Titel hat es sogar in die Programmvorschau von Tele 5 geschafft. Vielleicht kann das korrigiert werden.

  14. Ich hab noch eine 47! Deannas Schwangerschaft in „Das Kind“ dauert 47 Stunden. Oder hattet Ihr die schon?

  15. Servus Leute, ich wollte eine Bemerkung zum Universaltranslator was sagen, ich kann mich erinnern dass es in den Kommunikatoren eingebaut ist oder irre ich mich??


[zum Anfang]

Kommentar verfassen