Deutscher StarTrek-Index  
  4.22 Die Auflösung  
  Half a Life  
 

von Yann-Patrick Schlame

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 44805,3
Da die Sonne im Kaelon-System in 40 bis 50 Jahren erlöschen wird, hat die Sternenflotte im Auftrag der kaelonischen Regierung, die ansonsten ihre Abgeschiedenheit wahrt, eine sehr ähnliche Sonne im unbewohnten Praxillus-System ausgesucht, an der Tests mit modifizierten Torpedos gefahrlos durchgeführt werden können. Dazu kommt Dr. Timicin von Kaelon II an Bord, der seit 40 Jahren auf das Ziel hinarbeitet, die sterbende Sonne wiederzubeleben. Zufällig ist auch Deannas Mutter Lwaxana an Bord, die es sich nicht nehmen lässt, den Wissenschaftler zu begrüßen. Schon bei der ersten Begegnung im Transporterraum ist sie von ihm angetan. Er weist ihre Avancen zunächst freundlich, aber bestimmt zurück, obwohl auch er von ihrer Art angenehm überrascht ist. Lwaxana erfährt, dass er ebenfalls eine erwachsene Tochter hat, dass seine Frau aber seit einigen Jahren tot ist.
Dann ist man im Praxillus-System angekommen und beginnt mit dem Test, bei dem die modifizierten Torpedos auf die Sonne geschossen werden. Zunächst sieht alles gut aus: Die Temperatur stabilisiert sich wie gewünscht bei 220 Millionen Kelvin, alle Werte liegen innerhalb der berechneten Parameter. Doch plötzlich steigt die Temperatur weiter, und die Sonne explodiert.
Als Lwaxana Timicin tröstet, erfährt sie, dass er nur noch wenige Tage zu leben hat: Auf Kaelon II ist es Sitte, dass sich die Leute im Alter von 60 Jahren im Kreise ihrer Lieben das Leben nehmen. Lwaxana ist empört und versucht, ihre neue Flamme dazu zu überzeugen, gegen diese Sitte anzukämpfen. Von Picard erfährt sie, dass die Sternenflotte sich dabei nicht einmischen kann, da eine Einmischung gegen die Oberste Direktive verstoßen würde. Timicin verteidigt die "Auflösung", wie das Ritual genannt wird, vehement: Er ist mit dem Wissen darum aufgewachsen und empfand zum Beispiel die Auflösung seiner Eltern als ein angenehmes Ereignis, bei dem er sich von ihnen verabschieden konnte. Er sagt, die Auflösung sei eine Feier des Lebens.
Inzwischen ist man wieder bei Kaelon II eingetroffen, und Geordi und Data haben herausgefunden, woran das Fehlschlagen des Tests lag. Timicin ist überzeugt, dass er die Neuberechnungen vornehmen und die Sonne wiederbeleben könnte, wenn er genügend Zeit zur Verfügung hätte. Unter dem Einfluss von Lwaxana und seiner sich entwickelnden Liebe zu ihr bittet er Picard um Asyl. Das will der kaelonische Premierminister nicht hinnehmen; er entsendet zwei Kriegsschiffe, die die Enterprise bedrohen. Während Timicin sich mit Lwaxana unterhält, bekommt er Besuch: Seine Tochter Dara kommt an Bord und versucht, ihn von der Falschheit seines Handelns zu überzeugen. Nach reiflicher Überlegung kommt er zu dem Ergebnis, dass sie Recht hat, und macht sich bereit, auf den Planeten zu beamen. Lwaxana folgt ihm in den Transporterraum und entschuldigt sich dafür, ihn gegen seinen Wunsch beeinflusst zu haben. Sie möchte dem Ritual beiwohnen und sich auf diese Wiese von ihm verabschieden.

Bewertung

"Die Auflösung" ist die wohl hintergründigste Lwaxana-Folge. Neben der Frage nach der Richtigkeit bei der Einmischung in die Angelegenheiten anderer Völker, die schon mehrfach in TNG angesprochen wurde, geht es um eine unerfüllbare, tragische Liebe und die Moral eines Volkes, dessen Alte sich das Leben nehmen, nachdem in der Vergangenheit die Alten in Heime gebracht wurden oder auf der Straße ein Dasein in Armut fristeten. Ist es die Pflicht der Kinder, sich um ihre Eltern zu kümmern, wenn diese zu alt sind, auf sich selbst acht zu geben, oder ist es die Pflicht der Eltern, sich bis in den Tod für ihren Nachwuchs aufzuopfern?
Parallelen zur irdischen Gegenwart sind unübersehbar, auch die Moral der Einlieferung der Eltern in Altenheime wird infrage gestellt. Während die Episode keine Universallösung bietet, zwingt sie doch dazu, sich zumindest mit der Thematik zu beschäftigen.
Majel Barrett (Lwaxana Troi) und David Ogden Stiers (Dr. Timicin) verleihen den Charakteren einen glaubwürdigen Hintergrund und lassen ihre Beziehung sehr glaubwürdig erscheinen. Insgesamt ist "Die Auflösung" eine tiefgründige, melancholische Episode, die aber durch Lwaxanas Art auch die nötige Komik enthält, um nicht langweilig zu werden.
Markant ist dabei Michelle Forbes' erster Auftritt in Star Trek (sie spielt Timicins Tochter Dara). Mit "Fähnrich Ro" in der fünften Staffel wird Forbes den ersten von mehreren Auftritten als Bajoranerin Ro Laren haben.

Nebenbei ist diese Episode nicht frei von Fehlern:

Zum Einen gibt es eine Szene, in der O'Brien den Transporter verriegelt, bevor er den Raum verlässt, um sicherzustellen, dass Lwaxana sich nicht nach Kaelon beamt. Deutlich ist die blinkende Anzeige "Locked" zu erkennen. Als man kurz darauf den Raum in der Totale sieht, ist die Anzeige nicht mehr zu sehen.

Zum Anderen gibt es eine Szene in Lwaxanas Quartier, wo im Hintergrund ein Spiegel angebracht ist. In diesem Spiegel ist eine Bewegung (möglicherweise von einem Arm) zu erkennen, die weder von Lwaxana, noch von Deanna herrühren kann. Vermutlich wurde sie von einem Kameramann oder einem anderen Helfer verursacht und in die endgültige Fassung der Episode übernommen.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Majel Barrett, Frau des verstorbenen Star Trek-Vaters Gene Roddenberry, war zuletzt in "Die Damen Troi" in der Rolle der quirligen Lwaxana zu sehen, ihr nächster Auftritt wird in "Hochzeit mit Hindernissen" in der fünften Staffel stattfinden.



 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  6. 5. 1991

 Erstausstrahlung D:
  18. 3. 1994

 Regie:
  Les Landau

 Buch:
  Peter Allan Fields
  Ted Roberts

 Gaststars:
  Majel Barrett
  Michelle Forbes
  Terence E. McNally
  David Ogden Stiers
  Carel Struycken



  Zuletzt geändert:
  2015-01-04, 19:38
  Copyright © 1996-2017 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen