Deutscher StarTrek-Index  

Allgemeine Informationen zur
Star Trek World Tour
Alle Infos zum großen Trek-Event 1998/99: Star Trek World Tour



Es sollte das Star Trek Event des Jahres 1998 / 99 für Deutschland werden - die Star Trek World Tour, doch der grosse Erfolg blieb letztlich aus. Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen zu dem gescheiterten Event:

Grundsätzliches
Die Star Trek World Tour war etwas noch nie dagewesenes. Die Besucher sollten das Gefühl haben aktiver Teil im Sternenflottenalltag zu sein. Um das zu gewährleisten baute man eigens eine Kulisse, das sich an den Konstruktionsplänen der Enterprise-D orientierte. Der Besucher wird praktisch zum Mittelpunkt dieser Ausstellung und hat die Möglichkeit ein Sternenflottenabenteuer hautnah mitzuerleben.

Wo und wann konnte man die STWT besuchen?
Weltpremiere war am 5. Dezember 1998 auf dem Messegelände in Düsseldorf / Deutschland. Dort konnte die STWT bis zum 2. Dezember täglich (außer an Heiligabend) besucht werden, bevor sie die weiteren Stationen ihrer, insgesamt 5 Jahre dauernden, Reise antrat.
Die weiteren Stationen waren: London (UK), Milan (Italien), Wien (Österreich), Stockholm (Schweden), Toronto (Kanada), Vancouver (Kanada), Tokyo (Japan), Osaka (Japan), Seoul
(Südkorea), Singapur, Sydney (Australien) und Melbourne (Australien). Letztlich wurde die Tour allerdings schon nach den Stationen Düsseldorf, Wien und Singapur gestoppt.

Wieviel kostet der Besuch der STWT?
Laut den offiziellen Webseiten und einer Broschüre zur Star Trek World Tour kostet der Besuch beim Tourstandort in Deutschland 45.- DM für den Flug mit der Enterprise und den Besuch der Ausstellung (Kinder bis einschließlich 17 Jahre nur 30.- DM). Wer nur die Ausstellung besuchen will, zahlt nur 25.- DM.
Doch das sind nicht die einzigen Kosten! Zusätzlich muß im Vorverkauf zu jeder Karte eine Vorverkaufsgebühr ("advance sales fee") gezahlt werden, deren Höhe in den Informationsseiten und Broschüren nicht definiert wird, allerdings wie wir von einem Besucher der STWT erfahren konnten ganze 6,90 DM pro Karte beträgt. Diese Kosten setzen sich aus einer Verkaufsgebühr von 5,00 DM und einer Systemgebühr von 1,90 DM zusammen. Zusätzlich zu der Gesamtsumme der bestellten Karten kommen dann noch die Kosten für den Versand. Zusammengefaßt kostet eine Karte für den Flug mit der Enterprise und dem Besuch der Ausstellung (für Erwachsene) im Vorverkauf also nicht 45.- DM sondern 51,90 DM.

Was bietet die STWT?
Folgendes erfuhr der DSi von Lutz Dieckmann (Berater für CIC):

,,Es wird megagroß. Die Tour umfaßt mehrere Hallen. Es geht los mit einem Eingangsbereich, in dem z.B. CIC, SAT1 und noch ein anderer Sponsor stehen. Dort werden auch Aktivitäten durchgeführt, [..]. Dann geht man in einen Briefingraum, bekommt Anweisungen und geht dann in den Transporterraum. Danach geht es auf die Enterprise, auf deren Brücke man einen Kampf mit den Klingonen unternimmt. Es gibt sogar ein echtes Holodeck. [..] Es wird ein Raum sein, in dem ein Objekt frei im Raum schwebt, man kann darum herum gehen. Es ist aber eine Projektion. [..] Man kommt nach der Enterprise an ein Space Dock und geht dann durch einen Gang auf die Station. Dann kommt man in die Retail Area, wo es jede Menge Merchandise zu kaufen gibt und auch andere Stände zu sehen sind, es gibt auch ein Restaurant."

Laut einem Informationsblatt umfaßt die STWT Star Trek-Bars und Geschäfte, einen extraterristischen Star Trek-Basar, ein Star Trek-Museum und ein spaciges Rahmenprogramm mit Musik- und Tanz-Events.

Die Erwartungen der Veranstalter sind groß. Man erwartet bis zu einer Viertelmillion Gäste, die man auf zwei Enterprises verteilen will. Dabei werden feste Zeiten vergeben, die bei der Ticketbestellung mitangegeben werden müssen.

Die erwarteten Besucherzahlen umfassen aber nicht nur hartgesottene Star Trek-Fans. Vor allen Dingen Leute, die Star Trek sonst eher aus der Ferne kennen, sollen der Veranstaltung beiwohnen.

Features
 
 
  Copyright © 1996-2018 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung