10 Feb 2016

Bryan Fuller an neuer Star Trek-Serie beteiligt

1 Kommentar
Bryan Fuller

Bryan Fuller

Mit der Verpflichtung von Bryan Fuller für die neue Star Trek-Fernsehserie bestehen nunmehr doch gute Chancen, dass der Geist des „alten“ Star Trek Einzug hält. Fuller soll laut einem Bericht der offiziellen Star Trek-Seite StarTrek.com an der Entstehung der noch namenlosen Serie beteiligt und später ausführender Produzent werden.

Fuller begann seine Karriere als Autor bei Star Trek: Deep Space Nine und Star Trek: Voyager. Dort war er zuletzt Koproduzent, nachdem er sich vom freischaffenden zum festen Autor hochgearbeitet hatte. Von der Verpflichtung Fullers verspricht man sich laut der CBS-Mitteilung, dass er sein immenses Star Trek-Wissen gewinnbringend einsetzt und zugleich auch für die langjährigen Fans ein Grund ist, sich die neue Serie anzuschauen.

Bei der neuen Serie wird er mit Alex Kurtzman zusammenarbeiten. Dritte im Bunde ist Heather Kardin, die ebenfalls ausführende Produzentin sein soll, über die aber bislang wenig bekannt ist.

Die neue Serie soll Anfang 2017 starten, zunächst ist eine Art Vorschau im Fernsehen geplant. Die komplette Serie soll in den USA exklusiv im CBS-eigenen Streamingdienst CBS All Access veröffentlicht werden. Was für Europa und Deutschland geplant ist, wurde noch nicht bekanntgegeben. CBS teilte hierzu mit, dass Streamingplattformen und Fernsehsender die Serie zeigen sollen.

Vielen Dank an Benjamin und OneOfThisGeeks für den Hinweis.

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
One Response to Bryan Fuller an neuer Star Trek-Serie beteiligt
  1. Capt. Jean-Luke Skywalker 11. Februar 2016 um 04:43 Antworten

    Ich persönlich hätte mir ja so wenig wie möglich Berührungspunkte mit de Machern der Serien im TNG-Universum gewünscht. Stat Trek muss sich einfach im TV neu erfinden, um bei der breiten Masse Erfolg zu haben. Es ein paar Fans recht machen zu wollen, halte ich daher für keine so gute Idee. Aber ich will nicht jetzt schon schimpfen, lassen wir uns einfach überraschen 🙂

    Und danke an den Trekcast und seine Hinweisgeber, fur diese interessante Meldung. Schade nur, dass es jetzt ca einen Monat dauern wird, bis ihr das in eurem Podcast besprechen könnt.


[zum Anfang]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.