24 Jul 2016

Neue Serie heißt Star Trek: Discovery

22 Kommentare

Der Name der neuen Star Trek-Serie wurde bekannt gegeben. Auf der Comic-Con in San Diego erklärte Produzent Bryan Fuller, dass sie „Star Trek: Discovery“ heißen soll und sich um die U.S.S. Discovery mit der Kennung NCC-1031 drehen soll. Damit wird es sich also nicht um eine Serie rund um die Enterprise handeln.

Wie die Discovery aussieht, ist einem weiteren Teaser-Trailer zu entnehmen. Das Schiff sieht sehr futuristisch aus. Mehr wurde allerdings noch nicht verraten. Die neue Serie soll Anfang 2017 starten und hierzulande per Netflix zu sehen sein.

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
22 Responses to Neue Serie heißt Star Trek: Discovery
  1. Also wenn man sich die Registriernummern ansieht und die Detailaufnahmen, so denke ich, dass es sich um ein Schiff des 22.Jh. handelt. Die eckigen Kanten, die Kuppeln an den Bussardkollektoren und die Brücke… sprechen alle dafür.

  2. Man sieht aber net so dolle viel

  3. Ein wirklich hässliches Schiff, wenn ich mal ehrlich sein soll. Sieht auch sehr nach CGI-Animation aus, hoffe das fertig Reder wird etwas „hübscher“.

    Ich hoffe ja immer noch, dass die neue Serie kein weiteres Prequel wird. Nach Enterprise und den Reboot-Filmen, die ja auch im Prinzip Prequel sind, wäre mir eine Post-Voyager-Ära lieber. VIelleicht ist die Discovery ja ein Schiff aus Kirks Zeiten, gerät in ein Zeitstrudel oder sowas und kommt ins 25. Jahrhundert. Oder was auch immer. Oder es ist eine absichtliche Fehlinformation und der Captain der echten Discovery träumt, sein echtes Schiff sei zu so einer Unschönheit mutiert 😉

  4. Erinnert mich an die Konzeptzeichnungen von Ralph McQuarrie über die original Enterprise.
    In der Eaglemoss Raumschiffsammlung Ausgabe 2 , Seite 13 zu finden.
    Ich hoffe ja das sie es bei dem Test Footage belassen. Sieht echt nicht harmonisch und schön aus 🙁

  5. Toller Titel, tolles Schiff!
    Ich kann nicht verstehen, warum sich so viele wegen den mäßigen CGI-Effekten beschweren. Das wird in der eigentlichen Serie bestimmt um Längen besser. Die haben ja noch nicht mal mit den Dreharbeiten begonnen, geschweige denn eine Crew zusammengestellt. Bestimmt haben sie einen gelangweilten Animator bei CBS gefragt, ob er ihnen schnell eine Raumschiff-Szene animieren kann. Und das ist eben das Ergebnis.
    Schön auch die Bestätigung, dass die Serie im Prime-Universum spielen wird. Da kann man sich freuen!

  6. Was für ein scheußlicher Pott. Selbst die Leute von Axanar haben schönere Schiffe entworfen, obwohl ihnen nur ein Bruchteil des Budgets von dieser neuen Serie zur Verfügung steht.
    Na ja, die Handlung von Star Trek Discovery wird hoffentlich besser sein.als das Schiff. Mal abwarten und romulanisches Ale trinken 😉

  7. Ich hoffe es handelt sich um ein Design, dass auch bei den Machern der neuen Serie umstritten ist, und man sich deshalb dazu entschieden hat es zu veröffentlichen, um zu sehen, wie das Publikum darauf reagiert. Wenn dem so wäre, dann könnte es noch abgeändert/verbessert werden.

    Jeder der sich das wünscht, sollte bei Youtube einen Daumen nach unten geben und vielleicht auch schreiben, das man das Schiffsdesign als unästhetisch empfindet.

    PS: Ich hoffe, beim nächsten TrekCast wird man die neue Serie ausführlich thematisieren, neben einer Besprechung des neuen Kinofilns 😉

  8. In the Name of Fuck … Ist das ein Studentenprojekt oder irgenein zehn jahre alten conzept-mov.? Was soll überhaupt diese militante Musik, vom lächerlich hässlichen Schiffsdesign möcht ich gar nicht erst anfangen. Sind die Produzenten Ahnungslos und Inkompetent? Wenn ja, das macht bitte Platz für fähige Personen.

  9. wenn die Serie wirklich nach ST6 und vor TNG spielt und erste Allianzbemühungen zw. Föderation und Klingonen stattfinden, könnte das ideale Schiff dafür sein. Es sieht zw. den Gondeln wie ein klingonischer Schlachtkreuzer aus und am Ende hört man das Tarngeräusch, wenn sich ein Klingonenschiff tarnt bzw. enttarnt.
    Wann war nochmal der Vertrag von Algeron unterzeichnet worden? War das in der Zeit zw. TOS-Filmen und TNG?
    Vielleicht hat die Sternenflotte mit klingonischer Tarnung experimentiert und das führte evtl. mal zu nem tödl. Vorfall mit den Romulanern, weshalb dann dieser Vertrag aufgesetzt wurde?!
    Auch wenn ich hoffe, das das Design bis Serienbehinn noch mal etwas überarbeitet wird, sieht das schon sehr gut aus, nur etwas schnittiger wäre schön.
    Ich freu mich drauf! 🙂

  10. PS: soll das der zerstörte Klingonen-Mond Praxis sein, wo das Schiff da startet?
    Vielleicht hat auch Sektion31 was mit der Sache zu tun?
    Meine Fresse bin ich gespannt, denn auch die Musik weißt auf einen Klingonen-Zusammenhang hin!
    Vor allem wie der Story-Arc sein wird….

  11. Christoph aus Erkelenz 24. Juli 2016 um 15:11 Antworten

    Hm, eine Ansammlung geometrischer Formen, etz’…

    Ich will hoffen, dass es nicht dabei bleibt. Sieht echt hässlich aus.

    …und die Registrietungsnummer des Schiffs deutet auch auf ein Prequell hin, gähn‘. Hoffe, dass die Story gut ist.

  12. [blasphemie]
    Hässlicher als Kirk’s originale 1701 ist die Discovery auch nicht.
    [/blasphemie]

    *Duck wech* 😉

    Ich könnte mich natürlich täuschen, aber die Art des CGI erinnert mich an Tobias Richter/The Light Works. Der hatte uns ja in Trekcast #037 gesagt, dass er schon Modelle von diversen Schiffen hat. Wäre mal interessant, ob sich hier eine transatlantische Kooperation anbahnt, oder ob diese Bilder jetzt doch in USA/Kanada erstellt wurden (bzw. von Studios vor Ort).

    So oder so, ich finde, das sieht erst einmal interessant aus. Anders als Viele hier schreckt mich das jetzt noch nicht ab. 🙂

    Ich habe übrigens gerade mal schnell durch alle Dateien vom Episodenführer gesucht, dort haben wir keinen Schiffsnamen „Discovery“ und keine 1031-Registriernummer. Kann aber auch sein, dass wir eine Erwähnung mal nicht aufgeschrieben haben. Jedenfalls sehe ich erstmal keine offensichtlichen Hinweise, worauf sich der Name des neuen Schiffes bezieht.

    • Das Schiff an sich finde ich auch OK ich will eben nur kein Prequel

    • Das Schiff erinnert stark an Konzeptzeichnungen zu STAR TREK – Phase II. Ich finde das nicht sonderlich gelungen; hätte man in der Mottenkiste liegen lassen können. Die Enterprise finde ich da schon deutlich gelungener. (Alle bisherigen Schiffe dieses Namens. Die erste und jedes verdammte A, B, C oder D.) Das Ding sieht aus wie ein Sternzerstörer mit Teller (ist ja auch aus der Zeit).

      Es deutet dann wohl aber doch eher auf eine Serie zwischen TOS und TNG hin.

      Einen Exorzisten bitte!

    • Tja, Mut zur Hässlichkeit kann man da nur sagen.
      Es stimmt schon, die alte Originla-Enterprise war eigentlich kein Stück hübscher, aber man war mit der Form so vertraut, dass man sie wohl allgemein als ästhetisch ansprechend empfunden hat.

      Was mir an dem Design der Discovery gefällt, ist der allgemeine Retro-Look. Das liegt ganz auf meiner persönlichen Linie.
      Ob ich allerdings die Wiederverwertung der Star Trek Phase Two Designentwürfe als einen so großartigen Griff halten soll… das Ding sieht doch wirklich sehr unförmig aus. Wie ein Pizzaschneider an einen Kleiderbügel montiert!
      Aber vielleicht es es am Ende ja gerade diese Hässlichkeit, die es ausmacht. Ich könnte mich dran gewöhnen.

      Aber was mir schon früher aufgefallen war, als ich die Designentwürfe von Ralph McQuarrie für Star Trek Phase II entdeckt hatte: das Schiff sieht überraschend der TNG-Enterprise ähnlich! Man muss sich nur mal statt der ganzen harten Kanten und Winkel abgerundete Formen und Linien vorstellen. Das ist in Aufbau und Proportion schon ganz schön nah dran an der Enterprise-D!
      (Hier mal zum Kucken:
      http://cinetropolis.net/wp-content/uploads/2013/05/star-trek-phase-ii-ralph-mcquarrie-enterprise15.png )

  13. Vielleicht ist das Design ja durchaus gewollt, um eine gewisse Stimmung zu erzeugen. In schwierigen Zeiten steht ja durchaus mal die Funktionalität vor dem Design. Denkt mal an die Brücke der NX-01, die ja auch nicht gerade durchgestylt war, sondern eher improvisiert und zusammengeschustert aussah. Dort war das ja auch als Stilmittel eingesetzt, um letztlich auch auf die Probleme mit der neuen Technik hinzuweisen, bzw. diese im Design widerzuspiegeln.
    Vielleicht hat die Föderation ja in der neuen Serie auch mit diversen Ecken und Kanten zu kämpfen und gleitet nicht windschnittig dahin…? Da man auch nichts über den Hintergrund des Schiffes weiß, kann es ja durchaus sein, dass es Gründe für das Schiffsdesign gibt.
    Und wenn der Plot passt, kann ich auch mit diesem Schiffsdesign leben 😉
    Schau’mer mal, was da dann raus kommt…

  14. Das Schiff sieht tatsächlich etwas klingonisch aus. So als ob eine NX-01 und ein alter Bird of Prey ein schönes Wochenende miteinander verbracht hätten….und 9 Monate Bauzeit später….TADAAAA

    Auch die Musik hat gegen Ende hin einen klingonischen Touch.
    Vielleicht wird es ja das erste Föderations/Klingonen Joint-Venture in der Star Trek Geschichte. Das Schiff, mit dem das Bündnis gefestigt wurde.

    Zum Glück wurde bestätigt, daß die Serie im Prime-Universum spielt und nicht in dieser unsäglichen Kelvin-Timeline.

  15. Das Schiff sieht aus wie eine Gemeinschaftsproduktion zwischen Klingonen und der Föderation. Die Musik stellenweise im Video würde dazu auch ganz gut passen.

    Von daher tippe ich jetzt mal auf eine gemischte Crew, Hälfte Klingonen und Hälfte Rest-der-Föderation.

    Ich weiss aber um ehrlich zu sein nicht, ob ich schon bereit bin für eine neue Star Trek Serie…

  16. Hoffentlich findet die Discovery auf ihrer Reise einen fähigen Designer. Das Schiff ist ja echt unpackbar hässlich…

  17. 1. Das Schiff ist ja mal wirklich hässlich.
    2. Die Qualität der CGI ist auf dem Niveau von ENT.

    Ich hoffe dass die Damen und Herren von CBS mit der neuen Serie keine Billigproduktion starten. Für Discovery wird es sonst schwer sich gegen andere Serien von Netflix und Amazon zu behaupten. Der Trailer ist jedenfalls schwach und macht mir wenig Lust auf mehr…

    Liebe Grüße
    Rilo

    P.S. Also für Star Trek Fans die DEN deutschsprachigen Star Trek Podcast moderieren ist es schon ne schwache Leistung den neuen Film nicht im Kino zu schauen ;-)!

  18. Also ich les immer wieder am Ende sei der Sound von der cloaking device der Klingonen und ja so hört es sich an, ich hab langsam Angst!
    A: Das es sich wieder um ein dämliches Prequel handelt und da die Fed. mit den ollen Klingonen.. oh mann ich seh schon die Folgen vor mir Rhauypokax der stolze Klingone tötet den und jeden und seine Ehre sülz die Kilngonen sind von allen Ecken und Kanten beleuchtet die brauch ich nich mehr.. und das Schiff?? Je öfters ich es sehe?! Das sieht scheiße aus 🙂


[zum Anfang]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.