14 Dez 2015

Star Trek Beyond – Der erste Trailer ist online

25 Kommentare

Der erste Trailer zum kommenden Star Trek-Kinofilm, Star Trek Beyond, ist seit heute online. Am 21. Juli 2016 startet die neue Crew der Enterprise in dem Film auf ihre neue spektakuläre Mission – „eine Reise jenseits aller Vorstellungskraft wird Sie in ihren galaktischen Bann ziehen“, wie Paramount Pictures mitteilt.

Es ist der erste Star Trek-Film von Regisseur Justin Lin.

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
25 Responses to Star Trek Beyond – Der erste Trailer ist online
  1. Typische zeitgeistige 08/15-Hollywood-Action-Ware:
    Maskulin agierende Quotenamazone mit erstklassigem Fahrgestell, viel Krachbum, übermäßig viele Spezialeffekte die z.T. unrealistischer aussehen als die Pappmache-Landschaften von TOS, usw.

    Soll man dafür Geld ausgeben oder sich lieber ein gutes Buch kaufen?

  2. Wtf. Ist das noch Star Trek? Sieht fast nach einem beliebig austauschbarem Actionfilm aus. Die von Abrams hatten schon nicht mehr viel mit TNG, DS9 und Co zu tun. Hoffe der Film wird so gar nicht den Eindruck des Trailers widerspiegeln.

  3. Interessant! Von der „Story“ ist hier noch nichts zu erkennen, mal sehen ob s wirklich ne eigenständige neue Story ist oder eine alte TOS-Folge neu inszeniert.
    Sogar schon ein dt. Trailer, ich hätte so früh erstmal einen OT-Trailer erwartet….aber gut!
    Man hört leider nur den Part von Idris Elba, aber wahrscheinlich sieht man ihn nicht, weil das schon zu viel verraten würde?!
    Hat nen Touch von MAD MAX und Fast & Furious….ich hoffe aber da kommt noch mehr….
    Wie s aussieht, ist die Crew da auf dem Planeten gestrandet, nachdem die Enterprise offenbar endgültig geschrottet wurde…?!
    Die Zebra-Gesichter(so nenn ich sie jetzt mal frech)sehen jedenfalls nicht wie Klingonen oder Klingonische Augments aus….da hatte ich ja befürchtet…..aber das kann ja doch noch kommen!
    Hoffentlich sieht man beim 2. Trailer mehr!
    Auf jeden Fall würd ich ihn trotzdem im Kino gucken wollen….auch die Rockmusik ist mal etwas frischer Wind. Das gab s zuletzt bei FIRST CONTACT.

  4. OMG! Gänsehaut am ganzen Körper! Ich habe Tränen der Vorfreude in den Augen. Das könnte wirklich der beste Star Trek Film aller Zeiten werden. Für meinen Geschmack etwas zu wenig Action und zu viel Tiefgründigkeit. Aber sonst: Roddenberry lebt!

  5. Natürlich wissen alle, dass es seit dem unverdienten und viel zu frühen Ende von Enterprise offiziell kein Star Trek mehr gibt.
    Das hier erinnert allerdings an nen Marvel Blockbuster im Stile von Guardians of the Galaxy. Mit dieser Erwartung werde ich ins Kino gehen und weiterhin die inoffiziellen Fan Projekte und Bücher, die noch echtes Star Trek bieten, bewundern.

  6. Rockmusik gab’s doch schon im ersten ,,neuen“ Teil, sogar sehr ähnlich! Tja,was soll ich von dem Trailer halten…..? Im Grunde sieht man ja die gesamte Zeit nur CGI-Sequenzen on mass, einige komische neue, wieder humanoid aussehende Alien und jede Menge Action. Es wird also genau so wie die bisherigen neuen ST- Filme, ach, was sag ich, wie fast alle momentanen neuen Filme werden…Krach,Bummeln, Pensionen, wenig Tiefgang, austauschbare Charaktere, austauschbare Story. So!

  7. Ich weiß auch noch nicht, was das werden soll … schon der Titel: „Beyond“ – beyond what? möchte man da fragen. Dann wieder eine Helden gegen Bösewicht- Geschichte. Hatten wir ja noch gar nicht :/

  8. Es kommen jetzt bestimmt wieder die Kommentare, dass das nicht das wahre Star Trek sei.

    Ich stimme mit folgender Trailer-Einschätzung von moviebob überein.

    http://moviebob.blogspot.de/2015/12/well-played.html

    Viele der TNG-Fans vergessen, dass die TOS-Wurzeln besonderen Augenmerk auf Action-Adventure legten. Mich ärgert es , wenn Leute einen Trek-Film aus dem alleinigen Grund abschreiben, dass er viel Action hat. Es gibt sie, die „intelligenten“ Actionfilme. Der erste Matrix war einer. Oder die Filme von James Cameron. Wenn sie es auf die Art machen, habe ich kein Problem damit, dass alle 3 MInuten was explodiert.

    • @Exverlobter: Ja, Matrix war nicht schlecht, Aliens auch nicht, ist mein Lieblingsfilm. Das Problem ist aber, so ein Film wird das hier nicht werden. Das wird ne CGI-schlacht mit Star Trek – Anleihen. Das es nicht so wie TNG wird, darüber jammert ja keiner, wer will schon einen neuen Film im TNG-Style, niemand! Und TOS = Actionadventure…??? Hab ich was verpasst? Also bitte…

      Ich habe ja noch Hoffnung…Wenn auch nicht viel!

  9. @ Stefan Topo

    Also wenn sich Kirk 45 Minuten mit dem Gorn prügelt, dann würde ich das schon als eine Action-Adventure-Show bezeichnen. Das wurde bei TNG natürlich etwas zurückgefahren.

  10. Mist Mist Mist. Einfach nur Mist! Das dachte ich als ich den Trailer sah. nachdem Abrams aus Star Trek eine 08/15 Hollywood-Action-Schoolboy-Grütze gemacht hat verabschiedete er sich zu Star Wars und beim Ansehen des ersten Trailers von „Force Awakening“ dachte ich GEIL, GEIL, GEIL!!! Tja was bei Star wars funktioniert ist bei Star Trek völlig fehl am Platze. Warum hat er das nicht kapiert und warum kapieren das seine Nachfolger nicht? Hauptsache besch***** Lensflares. Also zum dritten Mal ein ST-film mit pausenloser Action, flachen Dialogen, gut aussehenden Frauen die man getrost aus der Handlung streichen könnte und bösen schwarmähnlichen Aliens oder ähnliches die vermutlich wieder kein geringers Ziel haben als die ganze Föderation und die Erde auszulöschen – so gesehen in Nemesis, ST 2009 und letztlich auch in Into Darkness… hab keine Bock mehr….

  11. interessant dürfte noch werden: hat Kirk jetzt zumindest teilweise Khan ‚ s Fähigkeiten „geerbt“ und wird das hier mit thematisiert?
    Da kommt mir grad die DS9-Folge DER BLUTSCHWUR in den Sinn, wo von einem sog. Albino die Rede war…war das eigentlich ein Klingone?
    Der hatte lt. Koloth, Kor & Kang zu TOS-Zeiten einige Klingonen-Außenposten angegriffen..
    Sind diese „Zebragesichter“ vielleicht eine Kolonie solcher „Albinos“?
    Naja, ich bin auf den nä. Trailer gespannt und hoffe, das da mehr erkennbar ist….
    Die da mit Kirk unsanft auf der Plattform landet schein Sofia Boutella zu sein, aber Idris Elba hab ich glaub ich nur gehört?!

  12. Ich bin gerade über dieses Mini-Interview mit Simon „Scotty“ Pegg gestolpert:

    https://www.youtube.com/watch?v=2f4aAwa5wdg

    Der scheint auch etwas irritiert über den Trailer zu sein und meint, der Film hätte seiner Meinung nach mehr Inhalt und Tiefe zu bieten. Ich bin mal gespannt, ob der Rest der Welt das dann auch so sehen wird. 🙂

  13. Der kritische Trekkie 18. Dezember 2015 um 17:29 Antworten

    Hmm, wann wird Star Trek endlich erwachsen?
    Was ich damit meine? Ganz einfach: Wann wird man endlich damit aufhören uns erzählen zu wollen, dass nahezu jede intelligente Lebensform in den Unendlichkeiten des Alls humanoid ist?
    Star Trek wird von den Fans gerne als intelligentes Science-Fiction-Format charakterisiert. Aber ist es wirklich intelligent, außerirdisches Leben ständig in dieser altbackenen, überholten Form darzustellen?
    Ich gebe die Schuld für diesen Entwicklungsstillstand den Fans, die nirgendwo dermaßen erzkonservativ sind, wie bei Star Trek. So werden wir also auch bei Star Trek Beyond wieder diese geschminkten Latex-Gesichter vorgesetzt bekommen. Kein Wunder, dass meine Freunde bei der Erwähnung von Star Trek nur noch mitleidig lächeln. Mir selbst ist es ja auch schon irgendwie peinlich…

    • Zwei Aspekte dazu.

      Erstens die Erklärung, warum man so viele Humanoide trifft: Die TNG-Episode 6.20 „Das fehlende Fragment“ hat das damit erklärt, dass vor Jahrtausenden (mehrere 100.000 Jahre IIRC) eine Art Ur-Spezies ihre DNA im Quadranten (oder eher in der ganzen Galaxie?) verstreut hat, damit es irgendwann einmal Nachfahren gäbe, die ihnen ähneln.

      Zweitens eine Gegenfrage. 🙂

      Meinst du, dass Star Trek nach fast 50 Jahren jetzt mit der alten Tradition brechen sollte? Wäre es da nicht sinnvoller, die Arbeit in ein komplett neues Sci-Fi-Universum zu investieren, das eben nicht diese Tradition mitbringt?

      Und der dritte von zwei Aspekten ist, dass man ja auch so schon einer ganzen Menge Lebewesen begegnet ist, die alles andere als Humanoid waren, denken wir an (den unsäglichen) Nagilum aus TNG 2.2 „Illusion oder Wirklichkeit“, an Gomtu aus TNG 3.20 „Der Telepath“, an das Kristallwesen, an Spezies 8472 und an Q sowieso. 🙂

      • Der kritische Trekkie 19. Dezember 2015 um 13:19 Antworten

        Ja, die Folge kenne ich natürlich, inklusive der Panspermia-Theorie 🙂 Aber kennt das auch die jüngere Generation, die doch für den zukünftigen Erfolg von Star Trek so wichtig ist? Wohl eher nicht. Und selbst wenn jemand diese Dinge kennen würde, so ist doch die bloße Vorstellung, dass die meisten Aliens mehr oder weniger so aussehen wie wir, für das heutige TV-Publikum nicht sehr spannend und aus wissenschaftlicher Sicht auch sehr unwahrscheinlich (Was will Star Trek sein: intelligente Science Fiction oder mehr Fantasy wie Star Wars?). Wir wissen außerdem alle, dass es finanzielle Gründe waren, warum Roddenberry fast nur menschenähnliche Aliens in sein Universum eingeführt hat.

        Eine wichtige Frage ist: Was ist Star Trek wirklich? Man kann die Antwort auf zwei zentrale Punkte herunterbrechen: Die Erforschung des mit vielen Lebensformen besiedelten Weltalls und das Eingehen von Partnerschaften mit einigen dieser Lebensformen unter dem Dach der Föderation. Die Aliens müssen dann aber keine Humanoide sein! Weder die Vulkanier, noch die Klingonen usw.
        Ich persönlich hätte mir daher in der Tat gewünscht, dass Star Trek mit den Traditionen brechen würde (das alte Star Trek nimmt uns deshalb ja niemand weg!). Das wäre dann ein echter „Reboot“ gewesen, wohingegen jetzt meiner Meinung nach alter Wein in neuen Schläuchen verkauft wird.

        Star Trek profitiert zurzeit im Kino noch von seinem legendären Ruf und den vielen Alt-Fans. Aber das wird nicht ewig so weitergehen.

  14. Ist das Star Trek oder kann das weg?

    Ne Spaß bei Seite, der erste Trailer sagt erstmal nichts aus. Doch man sieht ihm an das er vom Fast&Furios-Regisseur ist.

  15. Abrams machte aus Star Trek Popcorn-Krachbumm-Hollywood-Massenware. Also genau das, was es vorher nicht war. Das hat Star Trek ausgemacht, aber jetzt ist es nichts besonderes mehr.

  16. Ich glaube ich bin wieder im Spam-Filter hängen geblieben. Bitte mal prüfen. Danke.

  17. Hallo Malte, Yann und Thorsten!

    Gibt es in diesem Jahr 2015 noch einen TrekCast #46?!
    Euer letzter war ca. Mitte November und da hab ich mich gefragt, ob da dieses Jahr noch einer kommt….?
    In jedem Fall wünsch ich Euch einen guten & gesunden Rutsch ins neue Jahr ….ins 50. STAR TREK-Jubiläumsjahr!
    Ich hoffe der kommende Film wird diesem Jubiläum auch gerecht und ich freu auf weitere TrekCasts in 2016….darunter der, wie passend 50. im April oder Mai! 🙂

  18. […] DSi News: Trailer zu Star Trek Beyond veröffentlicht Firefly bei Tele 5 Star Trek HD von Christian Hinze […]

  19. Ardon Broth ist der bolianische Verleger von Holoromanen aus der VOY-Episode AUTHOR AUTHOR, Mr. Modd oder Moth ist richtig der Friseur, die andere sagen mir jetzt nix…

  20. upps…das war eben die falsche Seite….die gehört in den TrekCast #46…könnt Ihr das dorthin packen?…also die Sache mit Ardon Broth usw.

  21. Mich hat der Trailer auch eher verstört als begeistert. Ich hoffe, der FIlm wird besser. Ansonsten bleibt mir ja noch die neue Serie …


[zum Anfang]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.