05 Sep 2018

Trekcast startet in kreative Pause

23 Kommentare

Mit Folge 70 des Trekcasts tritt unser Podcast in eine kreative Pause ein. Diesen Entschluss haben wir gemeinsam gefasst. Weitere Hintergründe zu dieser Entscheidung werden wir in der 70. Ausgabe verkünden, die in einigen Wochen erscheint.

Es sind derzeit spannende Zeiten für Star Trek-Fans, mit einer laufenden Serie, einer weiteren in Vorbereitung und möglichen weiteren Kinofilmen. Als der Trekcast Anfang 2012 startete, standen gerade die Blu-ray-Veröffentlichungen von TNG als lang ersehnter Strohhalm nach einer Durststrecke bevor. Wir haben die positive Entwicklung mit großem Vergnügen und für uns überaus erkenntnisreichen Folgen des Trekcasts begleitet. Es ist uns eine Freude, dass parallel auch das Fandom aufblühte und Fans heute die Auswahl haben zwischen einer Vielzahl gelungener Star Trek-Podcasts – auch im deutschsprachigen Raum.

Wir denken, dass die jetzige neue Blütephase mehr verlangt, als die Mehrheit von uns gegenwärtig an Zeit, Vorbereitung und Hingabe investieren kann. Mit unserem Entschluss möchten wir für unsere Hörer Klarheit und Orientierung schaffen.

Der Trekcast wird nicht eingestellt und unser exzellentes persönliches Verhältnis zueinander ist ungetrübt. Wir sprechen deshalb von einer kreativen Pause. Wir lassen ein Türchen offen für eine Rückkehr, deren Zeitpunkt wir gegenwärtig aber nicht absehen können.

Wir danken Euch für Euer Verständnis und Euer großes Interesse am Trekcast!

Yann, Thorsten & Malte

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
23 Responses to Trekcast startet in kreative Pause
  1. Schade. Ich werde euch vermisen.

  2. Sehr schade, habe euch seit Jahren immer wieder sehr gerne gehört und habe werde die Sendungen vermissen.
    Ich hoffe aber, ihr kehrt mit frischer Energie zurück.

  3. Just another Captain something 5. September 2018 um 09:38 Antworten

    Daniels war gerade in meinem Kleiderschrank (nein, ich habe ihn dort nicht versteckt!)… er meinte, ich solle nicht betrübt sein, der Trekcast wird noch die 100. Folge erleben. Sie werden nicht anders können als phasenweise neue Folgen zu machen. Ich hoffe, er hatte recht/ hat recht? .. wird recht gehabt haben. 😉 Danke Leute, ihr habt die akustische Welt durchaus bereichert! Und enttäuscht nicht unsere in Geduld getränkten Hoffnungen, – aus großer Macht, erwächst große Verantwortung 😉

  4. Gibt es eine Alternative? Oder jemand Interesse eine Alternative zu schaffen?

    • Das betrübt mich sehr…. 🙁
      Kein Ersatz aber vielleicht Alternativen:
      Trek am Dienstag, Discovery Panel, Fantastische Wissenschaftlichkeit, Nerdizismus, Planet Trek FM, Borg ist nicht schwedisch und Federation-Cast.

      Hört mal rein….

  5. Sehr schade, ich werde euren Podcast vermissen! Vielen Dank für die vielen, vielen Stunden! Ich bin erst vor 1 Jahr auf den Pod gestoßen und hab seitdem alle! Folgen nachgehört, was manchmal schon kurios war aus heutiger Sicht Anekdoten aus dem Jahr 2012 zu hören. Ich hoffe ihr kommt eines Tages zurück, die Voyager hat es ja auch nach Hause geschafft ;). Bis dahin, Qapla und live long and prosper.

  6. Nachdem Ihr 2018 wirklich neuen Pep gefunden hattet bin ich schon ein wenig traurig. Allerdings sind in Euren Spuren ausreichende qualitativ sehr gute und etwas focussiertere Casts erschienen die Eure Entscheidung erträglicher machen. In der Themenbreite seid Ihr aber sicherlich einzigartig in Deutschland gewesen. So etwas wird fehlen. Und speziell Eure anscheinend großartige Vernetzung mit interessanten Gästen wird der Podcastlandschaft fehlen. Ich hoffe auf ein wiederhören.

  7. Ziemlich schade, war aber irgendwie auch absehbar, dass ihr mal eine Pause macht, die Zeit zwischen Folgen ist in den letzten Monaten deutlich länger geworden als vor ein paar Jahren noch. Tankt neue Energie und kommt bald wieder zurück!
    Wir brauchen auch nicht nach jeder neuen Discovery Folge einen neuen Podcast (dafür gibt ja Discovery Panel), ich sehe kein Problem darin die Serie (und die möglichen weiteren Serien der Zukunft) in Abschnitten zu besprechen, manchmal ist es auch nicht schlecht sich etwas Zeit zu nehmen und mit etwas Abstand ein Thema zu besprechen. Eure Sichweisen auf Star Trek waren auf jeden Fall immer interessant und würden definitiv fehlen.
    Auch wenn ich davon überzeugt bin, dass ihr wiederkommt, möchte ich, als Hörer allererster Stunde, euch trotzdem für die vielen Stunden guter Unterhaltung danken, ihr habt mir so manche Zug- und Autofahrten versüßt, und besonders eure Live-Podcasts waren immer sehr amüsant.
    Ihr habt auf jeden Fall etwas geschafft, dass man nur als wirklich guter Podcast errreicht: man wollte als Zuhörer immer sofort mitdiskutieren! (und, wann immer ihr einen Episodentitel vergessen habt, den korrekten reinschreien!)

  8. Ich hab euch immer gerne gehört, kann aber verstehen, dass man nach mehreren Jahren gerne mal eine Pause einlegen möchte. Von daher bis zum nächsten Mal, vielleicht sogar kurz zur nächsten DIS-Staffel. Ich würde mich freuen.

  9. so long and thx for all the fish!

  10. Wirklich schade, ich hatte mich schon auf neue Podcasts zu Discovery gefreut.
    Machts gut, wenn ihr wieder was veröffentlicht, höre ich es mir wieder gerne an.

  11. Das klingt nach mehr als 2-3 Monaten Pause zwischen einer Folge.
    Einerseits kann ich es aus menshclicher Sicht verstehen, wenn ihr ausgelaugt seid und einfach nicht mehr Zet habt und Staffeln/Filme/Folgen (mehrmals) zu gucken und dann darüber zu philosopieren.

    Andererseits Schade, dass ich soweit geht, dass anzukündigen.
    Ich persönlich freue mich über jede Folge, bin aber nicht so pedantisch, 1x pro Monat eine haben zu müssen und dies kundtun zu müssen.

    Ich denke mir oft ‚Müsste jetzt nicht ein TrekCast kommen‘
    Aber frei nach dem Motto: „It’s done, when it’s done!“

    In diesem Sinne: Qua’Pla

  12. Schmeisst doch denjenigen, der nicht mehr will, raus, und macht zu zweit weiter. Ihr müsst ja nicht immer Harmonie demonstrieren.. ihr habt noch nicht über das Finale von DS9 geredet! Vor dem Höhepunkt aufgehört:(
    Ihr bleibt mein Lieblings-Startrekpodcast, Danke für die Stunden

  13. Nee, ne! Ihr hört doch jetzt nicht einfach auf, ohne es vorher geschafft zu haben, die letzten beiden fehlenden TNG-Filme zu besprechen, oder? Da wartet man seit 5 Jahren darauf, dass endlich mal Nemesis besprochen wird und dann geht ihr vorher in die Pause? Unfassbar! 😉

    Macht es gut – ihr habt mir so viele schöne Stunden beschert, 69 Folgen Trekcast, die gingen wirklich runter wie Öl. Lasst unbedingt wieder mal was von euch hören!

  14. Jack'n'Jean-Buddy-Movie 6. September 2018 um 09:28 Antworten

    Das ist sehr schade. Ich bin so in der Hälfte der Folgen erst eingestiegen, habe aber gern jede einzelne nachgeholt und manche auch doppelt (ich hoffe, ihr lasst euer Episoden-Archiv online), genauso wie ich mich öfter ertappt habe, auf meiner Podcast-App mal nachzuschauen, ob nicht doch endlich eine neue Folge da ist. Im Grunde habt ihr genauso ein Triumvirat mit drei Stimmen gebildet, wie die TOS-Crew : Einer „was soll’s: Hat mich gut unterhalten, war alles da, auch wenn die Handlung,…“, ein anderer „ich denke da jetzt an die Episode xy von yz, in der…“, und „ich würde das etwas anders sehen, auch wenn ich deine Argumente …“. So konnte man immer wieder dem einen mehr zustimmen, dann dem anderen, aber es war immer interessant und spannend.
    Ich verstehe, dass man irgendwann mal etwas ausgebrannt ist. Und jeder hat auch noch nebenbei ein anderes Leben. Würde mich freuen, wenn es wieder was wird, aber nehmt euch alle Zeit, die ihr braucht. Danke für die letzten Jahre und die ganzen Autofahrten und trivialen Arbeitsstunden, auf die ich mich dank neuer Episode echt gefreut habe.

  15. Ich fänd ja noch gut, wenn vielleicht eine Art Rewatch-Cast kommen würde, also quasi wie bei Babylon 5. Dort schaue ich gerne alle zwei Wochen eine Folge und höre dann einer Stunde der Analyse zu. Nur haben wir in Star Trek eine Spezies mit sechs Penissen?

  16. Hallo Ihr 3,
    ich bin 2015 eingestiegen, Ihr wart mein allererster Podcast, und Ihr habt mich bei meinem späten Einstieg in die Triathlonwelt auf dem Rad und auf der Langstrecke für viele viele Stunden begleitet.
    Und durch Euch hab ich erstmals mehr über Startrek erfahren, ich hatte ja nur meine eigenen Erkenntnisse rein aus selbst-Fernseh-gucken, aber keinerlei Quellen…

    Vielen vielen Dank für Eure dann 70 Podcasts. Und vielleicht macht Ihr doch irgendwann noch die 100 voll.
    Ich würde mich auch über eine Fertig-Besprechung zu DS9 freuen…

    alles Gute Euch Dreien erstmal!

  17. Schade!
    Mach ich halt nen eigenen Star Trek Podcast!
    Hatte sogar schon überlegt, einen Podcast per YT zu machen in der Art.
    Allerdings fehlen mir dazu noch die Mitstreiter, die dann auch ab und zu mal Zeit haben, da geht’s ja schon los!

    Na. mal sehen!

  18. Oh, nein! Da ist doch noch so viel!

    Na, in jedem Fall: Danke für all die schönen Episoden bisher! Euer Podcast und eure Sicht auf Star Trek werden mir fehlen, auch wenn es in letzter Zeit immer etwas stiller geworden ist. Ich werde jedenfalls euren Feed im Podcast Client abonniert belassen und mich freuen, wenn doch mal wieder was von euch reinkommt.

    Live long and ganz wie ihr es wollt!

    (Fisch! Irgendwas mit Fisch! Ach, gab’s schon…) 😉

  19. Oh nein, das ist sehr sehr schade 🙁 Ich werde euren einfach großartigen Podcast sehr vermissen. Der Trekcast war meiner Meinung nach der Beste von allen deutschsprachigen Star Trek-Podcasts dank eurer tollen Themenvielfalt. Jeder einzelne Cast war etwas Besonderes. So wie es aussieht ist es nun leider (vorerst) vorbei mit meinem geliebtem Trekcast, das macht mich schon ein wenig traurig. Ich hatte mich schon so auf eure Besprechungen der restlichen DS9 und VOY Staffeln und den noch verbleibenden Kinofilmen gefreut.

    Natürlich kann ich eure Entscheidung verstehen, trotzdem ist es sehr schade zu wissen, dass auf absehbare Zeit keine neuen Folgen von euch mehr kommen werden 🙁

    Ich wünsche euch dreien alles Gute für die Zukunft und hoffe sehr, dass es eine Rückkehr des einzigartigen Trekcasts geben wird.

  20. Ich habe Euren Podcast leider erst 2017 entdeckt und noch nicht jede Folge gehört. Aber ich fühlte mich bei jeder Folge von Euch gut unterhalten. Man merkt, dass Ihr Spaß und Freude habt, an dem was Ihr macht. Da steckte viel Arbeit drin und das Ergebnis hört man.

    Vielen Dank, dass Ihr über viele Jahre die Glut am glühen gehalten habt, als es noch nicht so viele deutschsprachige Star Trek Podcast Projekte gab. Ihr habt damit ein Stück den Weg bereitet für viele weitere gute Fan Podcasts.

    Jetzt freue ich mich auf den 70sten Trecast und wünsche Euch alles Gute!

  21. @ Yann, Malte und Torsten:

    Auch ich möchte mich ganz herzlich für die vielen unterhaltsamen Stunden mit euren spannenden Diskussionen bedanken! Mit dem TREKcast habt ihr mein (in den letzten Jahren ziemlich eingeschlafenes) Interesse für STAR TREK neu entfacht. Bisher hat mir der Podcast sehr viel Spaß gemacht, u.a. weil ihr die Zuschriften eurer Hörerinnen und Hörer reflektiert habt und dabei auch auf Kritik eingegangen seid.

    Meine Empfehlung: Verbringt erst einmal einen schönen, langen Urlaub auf Risa, ihr habt es euch verdient! 😀 Nehmt euch außerdem viel Zeit, macht euch Gedanken und überlegt, wie ihr weitermachen wollt. Eure Stellungnahme interpretiere ich so, dass ihr ein neues Konzept und frische Ideen für den TREKcast entwickeln möchtet. Das will gut durchdacht sein und ist deshalb zeitaufwändig. Ich kann eure Entscheidung gut nachvollziehen. Ich bin zwar trotzdem auch etwas traurig, aber mit eurer Begründung wird es verständlich.

    In diesem Sinne:
    „Live long and prosper“ und ein herzhaftes „Qapla‘!“

    Man hört sich wieder!

    MfG WORF-Faktor

    P.S.: The Sky is the Limit!

  22. Schade, ich habe die Folgen mit und von euch genossen.


[zum Anfang]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.