23 Mai 2014

Trekcast-Umfrage: Welcher Enterprise-Mehrteiler soll besprochen werden?

7 Kommentare

Es ist echt schwer: Im nächsten Trekcast wollen wir über die vierte Staffel von Enterprise auf Blu-ray sprechen. Aber es gibt so viele gute Folgen, dass wir vorab Eure Hilfe benötigen. Stimmt mit ab, welcher Mehrteiler es in den Trekcast schafft. Vielen Dank für Eure Hilfe!

online poll by Opinion Stage

Ebenfalls lesenswert:

[zum Anfang]
7 Responses to Trekcast-Umfrage: Welcher Enterprise-Mehrteiler soll besprochen werden?
  1. Eindeutig „Im finsteren Spiegel“. Die Spiegeluniversum Geschichten finde ich immer besonders interessant und ich glaube dazu kann man auch viel erzählen. Die Augment Thematik interessiert mich im Gegensatz eher weniger.

  2. IMHO völlig egal welche… Diese Staffel war so dermaßen wild zusammen gewürfelt, ohne Ziel, ohne Plan. Immer wenn man glaube, jetzt haben sie eine Richtung – BAFF – kommt etwas ganz anders. Viele Bälle in der Luft und am Ende einfach alle fallen gelassen.
    Diese Spiegeluniversum-Kiste – Einfach so rein – zack – und plötzlich und ohne Erklärung/Auflösung/Anknüpfung/Sinn-und-Verstand wieder raus. Na immerhin haben sie sogar den Vorspann angepasst dafür.

  3. puhh schwierig. Im Kontext dieser Serie spielt der Ausflug ins Spiegeluniversium abslout keine Rolle, aber vielleicht lohnt sich eine Besprechung gerade weil sie so aus dem Rahmen fällt. Allerdings ist die Finale Doppelfolge Demons+Terra Prime ja auch total wichtig und inhaltsschwer.

    Stimme für die Spiegelfolgen.
    Freue mich schon auf den Podcast

    Viele Grüße, Tasmanius

  4. Ich fände alle interesannt habe aber fürs Spiegeluniversum gestimmt

  5. Ich kann für keine dieser Folgen stimmen…ja, ich gebe sogar zu, ich kenne kaum Folgen der dritten oder gar vierten Staffel von ENT.
    Ich fand diese Serie dermaßen schlecht und insbesondere die Xindi-Staffel als auch die letzte Staffel. Sowas zusammengewürfeltes widerspricht für mich dem, was Star Trek mal war. Und das hat nichts mit lukullischem Hinterhertrauern zu tun, die Serie war einfach nur noch mies und wird auch durch Besprechungen der Folgen nicht besser.
    Die Folgen waren teils so abstrus an den Haaren herbeigezogen, die Schauspieler bis auf das langweilige Dreigestirn zu biederen Statisten degradiert, das sie einem leid taten, keine guten Scripts, keine spannenden Storys und am schlechtesten dann noch die letzte Folge.
    Nee, das diese Serie abgesetzt wurde, hatte seine berechtigten Gründe und ich finde, das Aufbäumen in den letzten beiden Staffeln hat der Serie noch mehr den Todesstoß versetzt als ihr, wie beabsichtigt, geholfen.
    Ich werde mir die Folge von euch zwar anhören, aber ich bin dann auch froh, wenn das Thema ENT dann auch beendet ist.

    Gruß
    Stefan Topo

    • Du findest ENT also fast so schlecht ie die Abrams Filme? Find ich jetzt ein bisschen hart, das Urteil 😉

      • Nein!
        Ich finde die neuen Filme definitiv besser als ENT.
        Das ist auch kein hartes Urteil, die Serie war.einfach schlecht.
        Und das Hauptproblem bestand darin, das die Serie immer noch im Stil ähnlich wie TNG, DS9 & VOY gehalten wurde: keine Eigenständigkeit, keine eigene musikalische Untermalung, kopierte Storys ohne Ende.
        Sicher, es gab Ansätze, die gut waren, aber eben nur Ansätze.
        Ganz schlimm fand ich eben auch die ganze Xindi-Story….das sollte was großes, folgenübergreifendes sein, aber das war doch alles blöd gemacht. Diese Faultiere, Insektoiden und Wasserleichen da…allles Mumpitz.
        Nee, da schau ich lieber noch drei Mal Into Darkness.


[zum Anfang]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.