Deutscher StarTrek-Index  
  5.26 Zu den Waffen!  
  Call to Arms  
 

von Thorsten Kroke

 
 
 

Episodenbeschreibung

Rom und Leeta befinden sich mit Ziyal in Garaks Geschäft und beraten sich über Leetas Hochzeitskleid, als Sisko mit O'Brien vorbeigeht - der Chief hat seine Familie wegen der Gefahr, die vom Dominion ausgeht, zur Erde gebracht. Leeta und Rom gehen zu Sisko und bitten den Abgesandten, die beiden zu trauen. Danach beobachten sie, wie ein erwarteter riesiger Konvoi des Dominion aus dem Wurmloch auftaucht und nach Cardassia fliegt.

Jake isst mit seinem Vater zu Abend und sie unterhalten sich über Jakes neuen Job als Zeitungsredakteur für die News von DS9.

Odo, Kira und Dax entdecken illegale cardassianische Jarmoksoße von Quark, der wohl Schlimmes befürchtet, und Kira erzählt Dax von ihren momentanen Spannungen zu Odo.

Inzwischen erfährt Sisko von Nog, dass die Romulaner einen Nichtangriffspakt mit dem Dominion geschlossen haben, im anschließenden Briefing erklärt der Captain, dass die Konvois des Domions aufhören müssen und daher das Wurmloch vermint werden soll. Ein Krieg mit dem Dominion wird von der Sternenflotte bewusst riskiert.

O'Brien, Dax und ein nervöser Rom entwickeln getarnte und sich selbst replizierende Minen; Sisko erklärt, dass die Sternenflotte wegen einer anderer Operation keine Verstärkung schickt, also muss DS9 die schutzlose Defiant, die die Minen verlegt, verteidigen.

Odo spricht sich mit Kira bezüglich ihrer Spannungen aus, während die Verminung läuft, was wiederum den Besuch von Weyoun provoziert. Im Gespräch machen sich Sisko und Weyoun gegenseitig etwas vor, beide wissen, dass es Krieg geben wird, weshalb Weyoun auch mit einem Angriff droht, was Sisko jedoch erwartet hat. Danach kontaktet Sisko Kira, sie solle auf seine Empfehlung hin den Bajoranern zum Nichtangriffspakt mit dem Dominion raten, damit es in den Kampf nicht verwickelt wird. Somit werden die Bajoraner von der Station evakuiert, Ziyal verabschiedet sich auch von Garak und küsst ihn.

Rom und Leeta heiraten und Rom schickt seine Frau danach zu ihrem Schutz nach Bajor.

Dukat und seine Flotte drohen nunmehr DS9 mit einem Angriff, die Defiant ist immer noch nicht fertig. Garak unterhält sich mit Odo, er bedauert, dass er Dukat damals beim Klingonenangriff nicht tötete, als er die Möglichkeit hatte; Quark ist indes bei Rom, beide sind nervös vor dem kommenden Kampf.

Der Kampf beginnt: Eine riesige Flotte aus cardassianischen und Schiffen des Dominions greift an, die Schilde von DS9 halten die ersten Wellen ab und die Waffen der Station zerstören viele Schiffe, die auf dem Weg zur Defiant sind, dennoch ist das Kampfschiff unter Beschuss. General Martok verteidigt es aber erfolgreich mit seinem Bird of Prey. Irgendwann fallen aufgrund geballter Feuerkraft die Schilde der Station aus, doch in dem Moment ist die Defiant mit der Verminung fertig und die Minen tarnen sich. Die Dominionflotte zieht sich zur Neugruppierung kurz zurück. DS9 wird von den Sternenflottenoffizieren evakuiert. Worf geht auf Martoks Schiff und Jadzia verabschiedet sich von ihm mit einem Heiratsantrag.

Sisko hält seine Abschiedsrede: Die Föderation und die Klingonen konnten während des Angriffs eine wichtige Schiffswerft des Dominion zerstören und Sisko verspricht seine Rückkehr. Garak schließt sich der Crew auf der Defiant an, Jake bleibt ohne Siskos Wissen auf DS9 als Reporter zurück, Rom arbeitet zur Tarnung wieder in Quarks Bar. Während die Defiant und Martoks Schiff getarnt fliehen, zerstören Odo und Kira die Computer auf der Ops, danach begrüßen sie mit Quark Dukat und Weyoun auf der Promenade; in Siskos Büro sieht Dukat Sisko Baseball, was für ihn ein Zeichen ist, dass er wohl zurückkommen wird.

Die Defiant und Martoks Schiff schließen sich einem riesigen Kampfverband aus Föderation- und Klingonenschiffen an...

Bewertung

Was für eine grandiose Episode! "Zu den Waffen!" ist eine einmalige DS9-Folge, die sowohl richtungsweisend für den Rest der Serie als auch perfekt inszeniert ist. Durch bestechende Kamera- und Dialogführung - man beachte den Wechsel zwischen Siskos Büro und dem Briefing-Raum, als das Verhalten der Romulaner bekannt wurde - ist den Produzenten ein Meisterwerk gelungen, das als Cliffhanger noch zusätzlichen Zündstoff bietet: Das Dominion entert DS9, der Krieg zwischen der Föderation und den Klingonen gegen Cardassia und das Dominion hat begonnen - oder grob gesagt: Der Kampf um den Alphaquadranten. Schon im Trailer deutete sich der Krieg an, mit dem Gespräch zwischen Weyoun und Sisko - neben dem Kampf der Kern der Folge - war es dem Zuschauer auch hundertprozentig klar.

Die Handlung ist klar "Eins": Neben dem gut ausgearbeiteten Plot, bei dem die Enterung von DS9 als Finte der Föderation im beginnenden Krieg erscheint, stehen die Beziehungen einzelner Personen im Vordergrund, die zum einen ihr Privatleben oder ihre Nervosität vor dem Krieg darstellen. Interessant sind hier zum Beispiel die Gespräche zwischen Kira und Dax über Kiras Beziehung zu Odo oder Odos Gespräch mit Garak über Dukat. Fast schon tragisch sind solche Elemente wie Ziyals Verabschiedung von Garak. All dies lässt den Plot sehr lebendig wirken, man taucht wirklich in die Welt auf DS9 ein. Wie schon angesprochen ist ein Höhepunkt der Folge das Gespräch zwischen Weyoun und Sisko, das gegenseitige "Einlullen", wie der Captain es treffend nennt. Es beginnt mit Weyouns blumig ausgesprochener, aber todernst gemeinter Drohung und Siskos harscher Antwort. Von nun an ist beiden klar, dass der Krieg unausweichlich ist, trotzdem heucheln sie sich gegenseitig etwas vor, was ihre Meinung bestätigt. Die Krönung ist Weyouns Verabschiedung, bei der er vom ersten "Schritt zum Frieden" spricht. Dies ist der Bruch im kampflosen Wettrüsten, der Krieg kann nun beginnen, was beiden Parteien klar ist.

Auch die Spannung verdient eine "Eins". Neben dem nervenaufreibenden Kampf und spannenden Elementen wie zum Beispiel Martoks Eingreifen zum Schutze der Defiant steht auch das Gespräch zwischen Sisko und Weyoun unter Hochspannung. Allgemein motivieren die Ereignisse neben den privaten Beziehungen zum Weitergucken, die Nervosität der Charaktere spornt zusätzlich an. Mit einem Paukenschlag für den Zuschauer endet die Folge, bei der die Defiant und Martoks Schiff in die alliierte Flotte eintauchen.

Dass die Special Effects bei den tollen Kampfszenen "Eins" sind, ist wohl jedem klar, besonders gut sind die Bewegungen der einzelnen Schiffe und die wechselnden Kamerawinkel.

Fazit: "Zu den Waffen!" ist wohl eine der besten DS9-Folgen, wenn nicht sogar Star Trek-Episoden, die Kenntnis der Folge ist Pflicht für jeden Trekkie! Sehr gut.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  14. Juni 1997

 Erstausstrahlung D:
  25. März 1998

 Regie:
  Allan Kroker

 Buch:
  Ira Steven Behr
  Robert Hewitt Wolfe

 Gaststars:
  Andrew J. Robinson
  Jeffrey Combs
  Marc Alaimo
  Max Grodénchik
  Aron Eisenberg
  J. G. Hertzler
  Chase Masterson
  Melanie Smith
  Casey Biggs



  Zuletzt geändert:
  2015-07-11, 00:53
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung