Deutscher StarTrek-Index  
  4.12 Babel  
  Babel One  
 

von Erik Rabung

 
 
 

Episodenbeschreibung

Datum: 12. November 2154

Auf seinem völlig demolierten Schiff muss Captain Shran die Evakuierung befehlen. Nach einer Attacke von Tellariten steht es vor der Explosion.

Die Enterprise transportiert eine diplomatische Delegation der wenig diplomatischen Tellariten quer durch den andorianischen Raum zum Planeten Babel. Die Tellariten und Andorianer stehen kurz vor einem Krieg. Des lieben Friedens und der Handelsbeziehungen wegen, versucht die Erde die Beziehung der feindlichen Nachbarn, die seit über 100 Jahren eine Fehde führen, zu kitten.

Auf dem Weg nach Babel trifft die Enterprise auf die Trümmer der 12-jährigen Comari, dem ersten Schiff seiner Klasse. Auf dem Schiff war Shran Captain, es transportierte den andorianischen Botschafter. Archer nimmt die 19 Überlebenden der 86-köpfigen Crew auf, darunter auch Shran und Tallas, die seit Kurzem Shrans Gefährtin ist. Die ohnehin unruhige Stimmung der Gäste verbessert sich dadurch nicht. Jeder macht den anderen für Angriffe verantwortlich.

Archer lässt nun, da die Konferenz geplatzt ist, erst einmal Kurs auf Andoria nehmen, um die Überlebenden abzugeben. Währenddessen wird die Enterprise aus dem Nichts von einem andorianischen Schiff attackiert, das sich auch von Shran nicht aufhalten lässt. Sogar als der Andorianer Schwachstellen der Konstruktion preisgibt, bleibt das angreifende Schiff unbeeinträchtigt. Erst ein Schlag mit Photonik-Torpedos bringt einen, wenn auch unerwarteten Effekt. Die Andorianer und Tellariten fahren fort, sich Anschuldigungen an den Kopf zu werfen. Auch als T’Pol herausfindet, dass die angreifenden Schiffe anscheinend alle die gleiche Signatur haben, überwiegt das Misstrauen.

Archer folgt der Signatur und findet ein völlig anders aussehendes Schiff, das eher an einen Floh erinnert und eine sehr ungewöhnliche Ausstattung hat. T’Pol will über den Sinn der Geräte nicht einmal spekulieren. Archer schickt ein Außenteam, während die noch unbekannten Eigner des Schiffes, Romulaner, hektisch an einer Wiederherstellung arbeiten. Kurz nach dem Eintreffen des Außenteams wird das fremde Schiff aggressiv. Archer muss Trip und Reed nach einem Kampf vorläufig zurücklassen, da die Enterprise zu sehr getroffen wurde.

T’Pol entdeckt Hinweise, die auf die Romulaner als Eigner des Angriffsschiffs deuten. Während noch Beweise gesucht werden, ergreifen die Andorianer die Initiative. Tallas und Shran brechen aus ihrem Quartier aus, um die Tellariten zur Rede zu stellen. Archer und ein MACO-Team sind schnell zur Stelle. Inzwischen gibt es sogar die lang gesuchten Beweise, dass die Angriffe auf Shran und die Enterprise von keinem der beiden Völker verursacht worden sind. Es gelingt Archer die Streithähne zu überzeugen.

Als die Andorianer den Menschen die Waffen zurückgeben wollen entreißt Grals Begleiter Tallas die Waffe und schießt sie damit nieder. Nach langem Hin und Her auf dem mit Absicht sehr unruhigen romulanischen Schiff haben es Trip und Reed auf die Brücke geschafft. Dort ist aber niemand. Die Abblende zeigt, von wo das Schiff gesteuert wird. Es ist der Westturm der Tal Shiar-Zentrale vor den Toren des Senatsgebäudes auf Romulus. Fortsetzung folgt...

Bewertung

Wo wird das denn wohl enden?

Eine Geschichte, die sich mit den so lange vernachlässigten Romulanern beschäftigt, ist recht viel versprechend. Es gibt reichlich Action und Raumschlachten in dieser Folge, aber auch Hintergründe. Die bösen Spitzohren hetzen offenbar schon seit Generationen Völker aufeinander. Das passt auch hervorragend zu ihren gerade gescheiterten Aktivitäten auf Vulkan und auch sehr gut zu den Romulanern, die wir zum Beispiel aus TNG kennen, wir erinnern uns an den ferngesteuerten Geordi.

Auch über Shran erfahren wir wieder ein bisschen. Wer hätte gedacht, dass die Tellariten morgens in Schlamm baden? Nebenbei, seit TOS haben die feindlichen Nachbarn sich etwas weiterentwickelt. Die Andorianer waren einmal als lebensgroße blaue Ameisen angedacht und die Tellariten kennen wir noch als extrem schweinige Kreaturen mit Schnauze und Klauen. Eine der besten Szenen von Star Trek kommt auch gleich nach dem Vorspann in dieser Folge vor: Im Quartier des Captains stänkern sich Hoshi und Archer ganz kräftig gegenseitig an. Beim ersten Anschauen der Folge steht man ganz ratlos mit offenem Mund vorm Schirm und beobachtet das Geschehen.

Des Rätsels Lösung: Hoshi lehrt ihren Captain tellaritisch. Dort gilt es als höflich, sein Gegenüber möglichst grob anzuschnauzen. Eine ganz herrliche Szene. Später übt Archer das dann noch mit einem reichlich verunsicherten Trip. Porthos läuft übrigens Gefahr, von den Tellariten als Delikatesse entdeckt zu werden und T’Pols Scheidung ist durch. Alles in allem eine ausgezeichnete Star Trek Folge, die Lust auf den nächsten Teil macht.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Babel bezieht sich natürlich auf die bekannte TOS Folge Reise nach Babel, wo die Enterprise unter James Kirk ebenfalls unerwartete Angriffe während eines Diplomatentransportes klären muss.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  28. Januar 2005

 Erstausstrahlung D:
  30. April 2006

 Regie:
  David Straiton

 Buch:
  Michael Sussman
  Andre Bormanis

 Gaststars:
  Jeffrey Combs
   [Shran]
  Lee Arenberg
   [Gral]
  Brian Thompson
   [Valdore]
  J. Michael Flynn
   [Nijil]
  Molly Brink
   [Talas]
  Kevin Brief
   [Naarg]
  Jermaine Soto
   [MACO]



  Zuletzt geändert:
  2014-06-19, 01:57
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung