DSi

TNG 2.17 Das Herz eines Captains


Samaritan Snare

von Yann-Patrick Schlame

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 42779,1
Die Enterprise ist unterwegs, um bei einer Pulsargruppe im Epsilon-9-Sektor astronomische Beobachtungen vorzunehmen. Fähnrich Crusher soll indes mit einem Shuttle auf die nahe Raumbasis 515 fliegen, damit er an einer Prüfung, die für die Aufnahme in die Sternenflottenakademie notwendig ist, teilnehmen kann.
Unterdessen bespricht sich Doktor Pulaski mit Captain Picard: Obwohl er sich kerngesund fühlt, muss er sich einer längst überfälligen Herztransplantation unterziehen. Da er dies vor der Crew geheimhalten möchte, will er die Operation auf der Basis durchführen lassen. Gegenüber der Brückencrew sagt er nur, dass er geschäftlich dort zu tun hat. Als Riker sich nach dem Grund für diesen plötzlichen und ungewöhnlichen Entschluss erkundigt, sagt Picard kurz angebunden, dass seine Gründe privater Natur seien und die Sicherheit der Enterprise auf keinen Fall davon betroffen sei.
Kurz nachdem Wesley und der Captain zu dem sechsstündigen Shuttleflug gestartet sind, empfängt die Enterprise ein Notsignal. Als Ursprung lässt sich nur herausfinden, dass das Signal von einem Schiff im Rhomboid-Dronegar-Sektor 006 stammt. Da die Enterprise als einzige in der Region ist, macht man sich sofort auf den Weg.

Schnell ist man beim Sender des Signals angelangt: Es handelt sich um ein relativ kleines Raumschiff einer Spezies namens Pakled, dessen Antrieb beschädigt ist. Die Pakled scheinen sehr begriffsstutzig zu sein und ein schlechtes Verständnis von Technik zu haben. Da sich eine Reparatur schnell durchführen lässt, beamt Geordi gegen Worfs Einwand alleine auf das Pakledschiff und macht sich an die Arbeit. Als er die Reparatur beendet hat, fällt die Hauptenergie aus. Um dieses Problem zu lösen, möchte er noch auf dem Schiff der Pakled bleiben. Counselor Troi teilt Riker mit, dass sie von den Pakled ungewöhnliche, feindselige Emotionen empfängt. Um sicherzugehen, will Riker Geordi zurückbeamen lassen. Doch die Pakled blockieren den Transporter und aktivieren plötzlich Schilde romulanischer Technologie. Sie nehmen Geordi seinen Phaser weg und betäuben ihn damit. Von Riker fordern sie, alle Informationen aus dem Schiffscomputer der Enterprise einsehen zu können, sonst erschießen sie die Geisel.

Auf dem Shuttle kommen der Captain und Wesley währenddessen ins Gespräch, und Picard berichtet, weshalb er sich der Operation unterziehen muss: Als junger Offizier hat er sich mit drei streitlustigen Nausicaanern angelegt und mit ihnen geprügelt. Einer der drei zog im Laufe der Prügelei ein Messer und rammte es Picard in den Rücken. Wäre dies nicht in der Nähe einer Krankenstation geschehen, wäre er dabei gestorben. Seit dieser Zeit hat er ein künstliches Herz, das aber nicht fehlerfrei arbeitet.

Riker fordert währenddessen die sofortige Freigabe ihres Chefingenieurs, woraufhin die Pakled erneut auf Geordi schießen und ihre Forderungen wiederholen. Fast die gesamte Ausrüstung ihres überholungsbedürftigen Schiffes haben sie offensichtlich von diversen Völkern zusammengeklaut. Da der Konflikt nicht mit Gewalt zu lösen ist, ersinnt Riker eine List: Im Funkgespräch mit Geordi, der sich notgedrungen dafür einsetzt, die Forderungen der Pakled zu erfüllen, tun Riker, Worf und Data so, als wäre Geordi der Waffenexperte der Enterprise. Die Pakled fallen darauf herein und fordern nun von ihm, dass er ihre Photonentorpedos einsatzbereit macht.

Das Shuttle ist mittlerweile auf der Raumbasis angekommen, und bei der sogleich begonnenen Operation ergeben sich Probleme: Das neue Herz will nicht schlagen. Nur ein Experte könnte den Captain jetzt noch retten. Und der einzige Experte, der schnell genug vor Ort sein könnte, ist Doktor Pulaski.

Als der dringende Funkspruch der Basis bei der Enterprise eingeht, spielt man schließlich die Karte aus: Riker sagt den Pakled, dass er das Feuer eröffnen wird, obwohl Geordi noch an Bord ist. Geordi geht auf das Spiel ein und tut so, als würde er die Pakled-Torpedos abschussbereit machen - immerhin sagt Riker ja, dass er Geordi opfern würde. Als Riker den Feuerbefehl gibt, strömt Hydrogen aus den Hydrogenkollektoren der Warpgondeln. Geordi sagt, die Enterprise hätte ihr "rotes Kraftfeld" aktiviert und die Pakled damit entwaffnet. Sie geben sich geschlagen und lassen Geordi zurückkehren, der, auf der Brücke angekommen, Riker mitteilt, dass er die Photonentorpedos der Pakled unschädlich gemacht hat.
Die Enterprise fliegt sofort zur Raumbasis 515, wo Doktor Pulaski die Operation erfolgreich beendet und Picard rettet.




Bewertung

Die Episode ist gut in Szene gesetzt, und beim Shuttleflug zur Raumbasis führen Picard und Wesley einige aufschlussreiche Gespräche, die Picards Jugend näher beleuchten.
Allerdings gibt es mehrere Merkwürdigkeiten:

  • Als man auf die Pakled trifft, erwähnt Data, dass es sich bei ihnen seines Wissens um ein freundliches Volk handelt. Trotzdem trägt Geordi, als er herüberbeamt, einen Phaser. Sehr viel logischer wäre gewesen, entweder einen Sicherheitsoffizier mitzunehmen oder aber unbewaffnet zu gehen.
  • Als Doktor Pulaski in einer Videokonferenz erfährt, dass Geordi von zwei Phaserschüssen getroffen wurde, sagt sie, er brauche dringend ärztliche Hilfe. Bei Geordis Rückkehr vom Pakledschiff wird er direkt auf die Brücke gebeamt, wo sich auch der Doktor befindet. Anstatt ihn zu untersuchen, bleibt sie seelenruhig auf ihrem Platz sitzen.
  • Die Ärzte, die die Operation bei Picard durchführen, scheinen Topleute zu sein. Als jedoch das besagte Problem auftritt, sagt der Chefchirurg sofort, dass er nicht qualifiziert ist, es zu lösen. Dies wirkt schon sehr konstruiert, um beim anderen Handlungsstrang das Element des Zeitdrucks hinzuzufügen.
Spannung: 4 SFX: 4 Handlung: 3 Gesamt: 4
Zusammenhänge

Picards Herzverwundung wird in der Episode "Willkommen im Leben nach dem Tode" (6. Staffel) noch einmal aufgegriffen, als Q Picards Bewusstsein in die Situation von damals zurückkehren lässt.

--------------------------------
Ausdruck vom: 09. 12. 2019
Stand des Reviews: 24. 03. 2019
URL: http://www.startrek-index.de/tv/tng2_17.htm