DSi

VOY 1.14 Von Angesicht zu Angesicht


Faces

von Malte Kirchner

Episodenbeschreibung

B'Elanna Torres wacht als Voll-Klingonin auf einem Untersuchungstisch auf. Sie weiß nicht wo sie ist und was mit ihr passierte.

In der Zwischenzeit ist die Voyager im Orbit eines Planeten eingetroffen. Sie wollen Torres, Paris und Crewman Durst abholen, die, während die Voyager ein anderes System erkundet hat, den Planeten auf Resourcen untersucht haben. Doch die Crewmitglieder befinden sich nicht an der vereinbarten Position und man entsendet ein Außenteam um sie zu suchen.

In der Zwischenzeit hat sich B'Elanna gegenüber ein Vidiianer namens Sulan zu erkennen gegeben. Dieser begründet ihre Verwandlung damit, dass die Vidiianer meinen, in der Klingonen-DNA ein Mittel gegen die Phage-Krankheit gefunden zu haben, jene Krankheit (auch "Fresszellen"genannt), die die Vidiianer praktisch zerfleischt. Aus diesem Grunde haben sie B'Elanna auch mit der Krankheit infiziert.

Durst und Paris hingegen wurden zum Arbeitsdienst verpflichtet. Sie suchen zunächst nach einer Möglichkeit zur Flucht, werden jedoch von einem talaxianischen Mitgefangenen darauf hingewiesen, dass es keine gebe. Paris fragt sich, warum man sie nicht sofort als Organspender verwendet hat, doch der Talaxianer meint, dass die Vidiianer zu schwach zum Arbeiten seien und nur jene als Organspender benutzten, die mehr arbeiten könnten.

Nachts taucht dann plötzlich Torres bei Paris auf. Es ist jedoch nicht die Torres aus dem Labor, sondern die komplett menschliche Hälfte. Sie ist das genaue Gegenteil von der klingonischen B'Elanna: Sie ist schwach und ängstlich. Kurze Zeit später holen zwei Wärter Crewman Durst. Sulan will diesen benutzen, um sich selbst ein neues Gesicht zu geben.

Die Voyager-Besatzung hat währenddessen fieberhaft versucht, ihre vermissten Besatzungsmitglieder zurückzuholen. Doch die Vidiianer haben seit der letzten Begegnung dazugelernt und bessere Kraftfelder entwickelt. Harry konnte jedoch Mikrofrakturen feststellen. Kurzerhand verschafft man Chakotay das Gesicht eines Vidiianers und beamt ihn auf den Planeten.

Die klingonische Torres hat eigene Pläne entwickelt und flieht zusammen mit ihrem menschlichen Ebenbild. Letztere möchte erst nicht mit der klingonischen Hälfte zusammenarbeiten, kooperiert schließlich aber doch, da es die einzige Option ist. Am Ende trifft man noch auf Sulan, der, als Torres gerade das Abschirmfeld deaktiviert, die menschliche Hälfte erschießen will. Geistesgegenwärtig wirft sich die klingonische vor ihre menschliche Hälfte und wird getroffen. Chakotay lässt alle herausbeamen und Sulan hat somit sein Experiment verloren. An Bord der Voyager gelingt es jedoch, wieder eine B'Elanna herzustellen.




Bewertung

Die "bessere Hälfte" - was als Redewendung immer gern genutzt wird, ist hier der zentrale Konflikt. Seit wir B'Elanna kennen (und das ja noch nicht sehr lange) hat sie stets ihre menschliche Hälfte als die bessere bezeichnet. Doch die Teilung, wie sie hier durchgeführt wird, zeigt ihr, dass viele ihrer guten Seiten auch in der klingonischen Hälfte stecken, ohne die sie nicht die wäre, die sie ist.

Auf der anderen Seite bekommen wir es hier wieder mit den blutrünstigen Vidiianern zu tun, die erbarmungslos abschlachten, um sich selbst zu bewahren. Die klingonische DNA als Durchbruch ist eine interessante These (und somit auch ein plausibles Motiv für die Trennung B'Elannas), doch letztlich wird dieser Hoffnungsträger verworfen. Trek-untypisch und komisch gleichermaßen - da die klingonische DNA ja erwiesenermaßen funktioniert hat - warum hat man den Vidiianern nicht einfach einige Proben zur Verfügung gestellt? Hätten sie sie wirklich nutzen können, wäre so eine potenzielle Gefahr für die Zukunft ausgeräumt.

Doch ungeachtet der interessanten Gegenüberstellung ist diese Episode gleichzeitig auch etwas langatmig und leicht durchschaubar (dass Crewman Durst nicht wiederkommen würde, war ja klar und sonstige Gefahr bestand eigentlich nicht). Die Handlung ist auf den ersten Blick zwar recht lang, doch wenig abwechslungsreich. Insofern ist die Gesamtbewertung im mittelmäßigen Bereich angesiedelt.

Spannung: 4 SFX: 4 Handlung: 4 Gesamt: 4
Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

--------------------------------
Ausdruck vom: 22. 02. 2024
Stand des Reviews: 26. 11. 2020
URL: http://www.startrek-index.de/tv/voy1_14.htm