DSi

VOY 2.4 Rätselhafte Visionen


Persistance of Vision

von Malte Kirchner

Episodenbeschreibung

Als Teile ihres Holoromans plötzlich überall auf dem Schiff auftauchen, glaubt Janeway zunächst daran, es gebe ein Problem mit ihr selbst. Doch Kes sieht dasselbe wie Janeway und ehe man sichs versieht, wird das Schiff von mehreren Bothaner-Schiffen angegriffen.

Janeway geht zurück auf die Brücke, findet dort aber statt eines Bothaners ihren Freund Mark auf dem Bildschirm wieder. Ähnlich ergeht es den anderen Besatzungsmitgliedern, die auch jeweils einen Bekannten auf dem Bildschirm sehen. Janeway bespricht sich daraufhin mit Torres, die herausgefunden hat, dass die Illusionen durch ein bestimmtes Energiefeld erzeugt werden, das man mit einem Resonanzimpuls zerstören könnte. Doch bevor es dazu kommt, fällt die Besatzung schon in eine Art Hypnose und ist handlungsunfähig.

Mit Ausnahme vom Holodoc und Kes. Der Doktor gibt Kes Instruktionen, wie sie den Resonanzimpuls doch noch erzeugen kann. Dabei hat sie weniger Probleme mit der Technik, als mit den zahlreichen Illusionen von schwer verletzten Besatzungsmitgliedern. Schließlich hat sie jedoch Erfolg, die Crew erwacht und Janeway trifft auf den Verursacher des Ganzen, einen Bothaner, der das alles nur gemacht hat weil er es könne, wie er zugibt.




Bewertung

Ein Alien, das mal etwas tut, ohne direkt ein Motiv zu haben. Das ist in Star Trek wahrlich selten anzutreffen. Nichtsdestotrotz bleibt der Sinn hinter dem Ganzen am Ende doch ein Rätsel. War dieses Alien ein selbst ernannter Psychologe, der seine ausgesuchten Patienten mit ihren individuellen Träumen konfrontierte oder war das nur ein Akt der Willkür? 

Positiv ist anzumerken: Was bisher nur angesprochen wurde (Tuvoks Familie, Paris' Vater) bekommt man auf einmal zu sehen. Das ist aber auch schon der interessanteste Teil dieser eher durchschnittlichen Episode. Es ist eine typische "Crusher-rettet-die-Enterprise"-Story nur mit anderen Charakteren. Der Arzt bleibt als einziger verschont und ist natürlich dann auch der große Retter.

Für Spannung sorgen die Illusionen und die sehr undurchsichtige Handlung, in der man nicht so recht einzuordnen vermag, was eigentlich was ist oder sein soll.

Insgesamt also eine interessante Episode, die aber von einer "Gut"-Bewertung weit entfernt ist.

Spannung: 5 SFX: 4 Handlung: 4 Gesamt: 4
Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

--------------------------------
Ausdruck vom: 22. 04. 2024
Stand des Reviews: 26. 11. 2020
URL: http://www.startrek-index.de/tv/voy2_4.htm