DSi

VOY 3.16 Pon Farr


Blood Fever

von Malte Kirchner

Episodenbeschreibung

Während man einen Planeten besucht, um den Warpantrieb mit einem Stoff namens Gallizit zu warten, leidet Fähnrich Vorik unter dem vulkanischen Pon Farr. Die Tradition sieht vor, dass jeder Vulkanier während dieses Fiebers zum Heimatplaneten fliegt, um sich eine Gefährtin zu suchen. Da diese Möglichkeit hier aber nicht besteht, sucht sich Vorik ausgerechnet Lt. Torres als Gefährtin aus und konfrontiert sie damit. Diese weist ihn ab, Vorik hat jedoch eine empathische Verschmelzung bereits abgeschlossen und Torres sieht sich bei der Erkundung des Planeten mit Paris und Neelix auf einmal ebenfalls mit den Pon Farr-Symptomen konfrontiert. Nebenbei trifft man auch noch auf die Einwohner des angeblich unbewohnten Planeten, deren Zivilisation vor ca. 50 Jahren von unbekannten Eindringlingen zerstört wurde. Zuletzt beamt sich Vorik auf den Planeten um Torres zu treffen. Es kommt zum Zweikampf mit ihr, der schließlich das Pon Farr beider beendet. Am Ende finden Chakotay und Janeway die Überreste eines der Eindringlinge - es waren Borg!




Bewertung

Die vordergründige Handlung, Pon Farr, ist im Grunde uninteressant. Viel mehr von Interesse ist es, etwas über den Planeten und die Invasoren zu erfahren und dabei kommt man dann auch auf seine Kosten. Dass die Borg die Übeltäter waren, überrascht zwar nicht in Hinsicht auf Schnelligkeit und Gründlichkeit der Invasion, trotzdem ist man sich bis zuletzt nicht sicher. Es ist ein guter Auftakt zu einem neuen Handlungsbogen in Voyager, nämlich den Borg. Insgesamt ist die Folge sehenswert, aber nicht sonderlich spannend. Die Special Effects sind gut, gerade die Höhlendarstellung und das Umfeld. Insgesamt also eine interessante Episode.

Spannung: 4 SFX: 5 Handlung: 5 Gesamt: 5
Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

--------------------------------
Ausdruck vom: 07. 08. 2020
Stand des Reviews: 24. 03. 2019
URL: http://www.startrek-index.de/tv/voy3_16.htm