Deutscher StarTrek-Index  
  5.4 In Fleisch und Blut  
  In the Flesh  
 

von Malte Kirchner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Am Anfang der Episode sieht man Chakotay, der alleine auf dem Gelände der Sternenflotten-Akademie in San Francisco umherwandert und alles untersucht. Dabei trifft er auf Boothby, den alten Gärtner der Akademie. Nach einem netten Gespräch machen sie noch gemeinsam ein Foto, bevor er nach einem Gespräch mit einer Frau in einer Offiziersbar Tuvok trifft. Ganz in der Nähe passiert plötzlich ein Vorfall, wobei ein Mann komische Farben annimmt und sich verformt. Man bringt ihn kurzerhand hinaus.

Während Tuvok und Chakotay dann zu den Transporterkoordinaten gehen, werden sie von einem Fähnrich aufgehalten. Tuvok schaltet ihn mittels des vulkanischen Nackengriffs aus und man beamt auf den im Umlauf über dem Habitat wartenden Delta Flyer. Auf der Voyager angekommen, berichtet man von den Erlebnissen, die man auf der geheimnisvollen Raumstation gemacht hat. Aber der Fähnrich, den man mitgenommen hat, kann zweifelsfrei als nicht-humanoid identifiziert werden. Daraufhin bringt er sich mit einem Zellgift um.

Die spätere Autopsie ergibt, dass es sich um Spezies 8472 handelt. Daraufhin ist man natürlich besorgt, weil ihre Simulation mit Sicherheit nur einen Grund haben kann: Das Infiltrieren des Alphaquadranten. Janeway sieht sich nunmehr als letztes Bollwerk das zu verhindern und ordnet das Herstellen von Nanosonden an, die Spezies 8472 vernichten können.

Chakotay hingegen begibt sich wieder in das Habitat, um ein Rendevous mit der Frau, mit der er zuvor in der Bar gesprochen hatte, einzuhalten. Auf dieser Mission gilt es vor allen Dingen soviel wie möglich über die Pläne von Spezies 8472 herauszufinden, was jedoch scheitert. Man wusste schon vorher wer er in Wirklichkeit ist und so kommt es zur Enttarnung.

Janeway verliert keine Zeit und lässt die Waffen auf die Station mit dem Habitat richten. Chakotay lernt in der Zwischenzeit den eigentlichen Anführer kennen: Boothby. Dieser befragt ihn, wie man sie überhaupt hat finden können. Grund war eine Föderations-Transmission, Teil der realen San Francisco-Simulation. Daraufhin meldet sich Boothby bei Janeway und erwidert ihre Drohung, die Station zu zerstören. Es kommt zum Dialog und Janeway kann Boothby schließlich dazu überreden, wenigstens ein Treffen mit ihr abzuhalten.

Nachdem beide Seiten dabei anfangs sehr misstrauisch sind, gelangt man schließlich doch zu einer friedlichen Übereinkunft und beginnt als Zeichen des guten Willens Technologien austauschen, um diesen Frieden künftig möglichst noch verbessern zu können. Zuletzt trifft man sich ein letztes Mal - friedlich - auf der Station, bevor man weiterfliegt.

Bewertung

Ein realistisches Szenario - das ist wohl die passende Bezeichnung für diese Episode. Es lassen sich durchaus Parallelen mit dem Kalten Krieg ziehen. Aber viel wichtiger: Spezies 8472 präsentiert in dieser Episode ihr Motiv dafür, warum sie das Leben in der ganze Galaxie ausrotten wollen und nicht nur ihre Erzfeinde, die Borg, die in ihre Dimension eindrungen waren. Der Hass auf die Föderation rührt dagegen vielmehr aus reiner Angst, weil man sie nicht kennt und daher als feindselig ansieht. Und genauso, nur umgekehrt, verhält es sich auch auf der anderen Seite. Im Endeffekt also beste Voraussetzungen für einen wirklichen Konflikt, wie es auch Chakotay schlussfolgert anhand der Literatur.

Interessant ist übrigens auch, dass trotz des vermeintlichen Happy Ends die Episode trotzdem nicht zu aufgesetzt wirkt. Immerhin wird die Option eines Wiederaufflammens des Konflikts offengelassen. Es muss wohl noch mehr passieren, damit die Differenzen wirklich beigelegt werden können. Auch dies wirkt realistisch, da das Überwinden von Misstrauen immer auch eine zeitliche Komponente hat, die meist recht lang bemessen ist.

Gekonnt ist auch die Einteilung der Charaktere. Chakotay als unauffälliger, diplomatisch handelnder Kundschafter auf der Station, während Janeway in ihrer unvergleichlich offensiven Art die Photonentorpedos ausrichten lässt. Bei den Verhandlungen wiederum ist sie hilfreicher als Chakotay, da ihr Ausbildung und Befähigung zur Sternenflottenkommandantin hierbei zugute kommen.

Gute Handlung, gute Effekte und gleichzeitig noch spannend - insgesamt also eine Folge, die zu Recht, auch durch ihren Humor seitens Boothbys, im sehr guten Bereich liegt.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  4. November 1998

 Erstausstrahlung D:
  23. April 2000

 Regie:
  David Livingston

 Buch:
  Brannon Braga
  Joe Menosky

 Gaststars:
  Ray Walston
  Kate Vernon
  Zach Galligan
  Tucker Smallwood



  Zuletzt geändert:
  2015-12-18, 00:07
  Copyright © 1996-2018 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung