Deutscher StarTrek-Index  
  2.9 Rätselhafte Fenna  
  Second Sight  
 

von Hans Thomas Uebel

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Folge beginnt exakt vier Jahre nach der Schlacht bei Wolf 359 und damit dem Tod von Commander Siskos Frau Jennifer. Dieser und sein Sohn Jake sind dadurch etwas melancholisch.

Nach einem Gespräch untereinander wandelt Commander Sisko über die Promenade. Dabei trifft er eine Frau namens Fenna, mit der er sich etwas unterhält. Man merkt sofort, dass die beiden sich sympathisch sind. Doch so plötzlich Fenna auftauchte, so schnell ist sie zu Commander Siskos Bedauern wieder verschwunden.

Am nächsten Morgen fällt die gute Laune von Commander Sisko auf der Ops Major Kira auf. Doch das Gespräch wird unterbrochen, Commander Sisko soll zu Professor Seyetik kommen. Professor Seyetik beschäftigt sich mit der Wiederbelebung von Sonnensystemen (Eine Stufe höher als das Genesis-Projekt!). Es folgt etwas Small-Talk über die Arbeit des Professors und anschließend ein Essen mit Lieutenant Dax. Auch Dax bemerkt die geistige Abwesenheit des Commanders.

Commander Sisko geht daraufhin wieder zum Promenadendeck und triff Fenna wieder. Die beiden verabreden sich für ein Picknick und wieder verschwindet Fenna ohne Vorwarnung und ohne Sisko etwas von sich zu erzählen.

Jake ahnt, dass sein Vater verliebt ist und spricht ihn darauf an. Commander Sisko gibt zu, dass es da eine neue Frau in seinem Leben gibt.

Odo wird von Commander Sisko gebeten, Fenna ausfindig zu machen und auch Odo merkt, was Sache ist.

Auf einem Treffen auf der U.S.S. Prometheus, dem Schiff von Professor Seyetik, trifft dessen Frau Nidell auf Sisko. Sie sieht aus wie Fenna, gibt sich aber so, als ob sie Commander Sisko nie gesehen hätte. Lieutenant Dax weiß, das hier etwas nicht stimmt, da sie Fenna und Sisko zusammen mal gesehen hat. Bei einem Gespräch mit Nidell und Commander Sisko leugnet diese jegliches vorheriges Treffen.

Odo berichtet Sisko, dass seine Suche nach Fenna erfolglos war und dass außer Professor Seyetik auch keine Person der Prometheus auf Deep Space Nine gekommen ist.

Plötzlich taucht Fenna wieder auf. Commander Sisko fragt sie über eine eventuelle Zwillingsschwester aus, doch er erhält keine feste Antwort. Fenna küsst Sisko und verschwindet vor dessen Augen!

Die U.S.S. Prometheus ist fertig zum Ablegen und bereit für die Wiederbelebung von Epsilon 119 mittels Injektion von Protomaterie. Professor Seyetik erzählt Sisko, wie er seine Frau Nidell kennengelernt hat. Kurz darauf erscheint Fenna wieder bei Sisko, Dax kommt hinzu und scannt sie mit dem Tricorder: Fenna besteht aus purer Energie. Gemeinsam gehen sie zum Professor und Nidell. Nidell liegt im Sterben. Der Professor erklärt, dass Nidell eine Telepathin vom Halana ist und Fenna aus ihrer Geisteskraft entsteht. Allerdings scheint Nidell die Kontrolle verloren zu haben.

Commander Sisko redet mit Fenna, dass sie nur existiert, weil Nidell sie erschaffen hat, diese daran jetzt aber zugrunde geht. Doch Fenna weiß nicht, wie sie das alles beenden soll.

Der Professor will sich umbringen, da er sich als Grund für die unkontrollierten Reaktionen Nidells sieht. Mit einem Shuttle stürzt er sich auf die tote Sonne und belebt diese wieder. Zur gleichen Zeit verschwindet Fenna und Nidell erwacht aus dem Koma.

Unglücklicherweise kann Nidell sich überhaupt nicht an Fenna erinnern. Und so bleibt Commander Sisko wieder traurig allein zurück. Immerhin kann er mit Nidell über Fenna reden...

Bewertung

Vier Jahre nach dem Tod seiner Frau Jennifer sind Commander Sisko und sein Sohn Jake noch nicht über den Verlust hinweg. Sichtlich blüht der Commander durch die Begegnung mit Fenna auf, das bemerkt so ziemlich jeder aus Siskos Umfeld. Leider laufen die Dinge nicht so, wie es sich Sisko wünscht.

Das Wiederbeleben von Sonnen durch Professor Seyetik erinnert an das Genesis-Projekt, das allerdings "nur" zum Terra-Forming diente. Bedenkt man dies, so wird die wissenschaftliche Leistung des Professors in dieser Episode sehr stark vernachlässigt!

Insgesamt ist diese Episode ein Beschreibung über den seelischen Zustand von Commander Sisko. Für die weiter Handlung hat sie keinen Einfluss. Fenna bzw. Nidell taucht nie wieder in späteren Folgen auf.

Die Spannung wird lediglich durch die Selbstmordmission des Professors aufgebaut. Auch die Special Effects sind auf die Sonnenwiederbelebung reduziert. Die Handlung ist allerdings recht interessant, da sie ein Zusammenschluss von Emotionen und wissenschaftlicher Forschung ist.

Salli Elise Richardson, die hier in der Doppelrolle als Fenna bzw. Nidell zu sehen ist, hat in der Serie Eureka eine Hauptrolle als Allison Blake. Dort tritt sie unter dem Namen Salli Richardson-Whitfield auf.

Die Schreibweise des Namens "Nidell" bzw. "Nadell" ist etwas unklar. Die Internet Movie Database schreibt den Namen "Nadell", bei Memory Alpha wird der Name "Nidell" geschrieben (ebenso in der deutschen Ausgabe). Da Memory Alpha gewöhnlich gut informiert ist, schließen wir uns dieser Schreibweise an.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Keine

Änderungen

11. 09. 2010: Hinweis zu Salli Richardson ergänzt.
03. 03. 2015: Hinweis zur Schreibweise von "Nadell" ergänzt und Schreibweise in "Nidell" geändert.



 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  21. November 1993

 Erstausstrahlung D:
  8. September 1994

 Regie:
  Alexander Singer

 Buch:
  Mark Gehred-O'Connell
  Ira Steven Behr
  Riobert Hewitt Wolfe

 Gaststars:
  Salli Elise Richardson
  Richard Kiley



  Zuletzt geändert:
  2015-03-03, 01:10
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung