Deutscher StarTrek-Index  
  7.23 Extreme Maßnahmen  
  Extreme Measures  
 

von Thorsten Kroke

 
 
 

Episodenbeschreibung

Nachdem Damars Widerstandsgruppe unter der Hilfe von Commander Kira das Schiff des Dominion mit der Breenwaffe auf DS9 abgeliefert hat, findet sich Odo auf der Krankenstation wieder - er ist von der Gründerkrankheit schwer gezeichnet; Dr. Bashir schätzt, dass er höchstens noch ein bis zwei Wochen zu leben hat, denn der Arzt hat immer noch kein Gegenmittel gefunden. Kira will bei Odo bleiben, doch er will, dass sie Garak und Damar beim Widerstand unterstützt und ihn nicht leiden sieht. Weinend küsst Nerys Odo und verabschiedet sich.

Bashir und O'Brien verfolgen weiterhin den Plan, Sektion 31 - die Verantwortlichen für Odos Krankheit - nach DS9 zu locken und berichten Sisko davon.

Im Quark's trifft der schlaflose O'Brien auf den ebenso wachen Bashir, der trotz Lesen eines Buches nicht schlafen konnte. Bashir ist verärgert über das Vorhandensein der Sektion 31 und meint zum Chief, dass für eine solche Organisation viele Leute benötigt und diese alle die Gesetze der Föderation verraten würden, was den Doktor ärgert. Miles bringt Julian nach dem Gespräch in sein Quartier.

Sloan von der Sektion 31 besucht Bashir promt in seinem Quartier, doch diesmal betäubt der Arzt ihn mit einem Phaser. O'Brien und der Doktor legen Sloan sodann romulanische Gehirnsonden an, um Information über Odos Krankheit aus Sloans Gehirn zu bekommen, obwohl Sloan sein Unwissen darüber beteuert. Plötzlich begeht Sloan Selbstmord durch einen so genannten Neurodepolarisator in seinem Gehirn, damit die beiden keine Informationen erhalten. Da Sloan jedoch noch Gehirnaktivität zeigt, hat Julian einen Idee: Mit einem engrammatischen Übersetzer ist es möglich, dass er sich und O'Briens Gehirn an Sloans anschließt, um so im Gehirn des Agenten nach der Information zu suchen. Gesagt, getan: Dabei erleben sie Sloans Gehirn, als ob sie durch einen Ort oder ein Haus gehen. Die Gefahr besteht darin, dass, wenn Sloan endgültig stirbt, sie beide mitsterben. Da Bashir jedoch auf seinen eigenen Hypothalamus zugreifen kann, kann er Hormone aussenden, die die Verbindung rechtzeitig trennen.

Bashir und O'Brien erleben Sloans Gehirn wie Personen auf DS9, die Korridore sind Nervenbahnen. Sloan begrüßt beide freundlich. Er selbst kann ihnen die Formel der Krankheit jedoch nicht sagen, da Teile des Gehirns dieses Gedächtnisengramm blockieren, aber er bittet sie, mit zur "Offiziersmesse" zu kommen, wo er sich von seinen geliebten Personen verabschieden will, da er ja sterben wird. Dort würden sie auch die Formel finden. In der Messe verbaschiedet sich Sloan mit einer Ansprache an Familie und Freunde, er gibt sich kooperativ zu Bashir und O'Brien, aber als er ihnen ein Padd mit der Formel geben will, kommt ein anderer Sloan herein und schießt auf ersteren. Bashir und O'Brien finden sich plötzlich in einer neuen Umgebung wieder.

Inzwischen finden Dax und Sisko Bashir und den Chief, die auf Betten liegend an Sloan angeschlossen sind.

Im neuen Gang stellen Julian und Miles fest, dass alle Türen verschlossen sind, als ein Bewaffneter auftaucht und beide mit einem Phaser verletzt. Wegen starker Schmerzen lehnen sie sich an eine Wand. Bashir vermutet, dass Sloans Gehirn Einfluss auf ihre eigenen hat und sie daher Schmerz empfinden. Desweiteren schafft es der Arzt nicht, die beiden durch den Rückruf zurückzuholen. Entkräftet sprechen sie über private Dinge. Als O'Brien bemerkt, dass Julian aufzugeben scheint, spricht er ihm neuen Lebensmut zu und beide versuchen eine Tür zu öffnen. In diesem Moment werden sie von Worf, Sisko und Dax geweckt, Sloan stirbt endgültig.

Bashir besucht Odo und erkundigt sich beim Sterbenden nach seinem Wohl, er hat als Arzt versagt. Um sich abzulenken, will er das angefangene Buch weiterlesen, wobei er bemerkt, dass es mittendrin von vorn anfängt. Er erklärt O'Brien daraufhin den Fehler: Sie sind beide noch in Sloans Gehirn, das Ganze ist eine Täuschung; Sloan benutzt dabei Erinnerungen von beiden, um ihnen die reale Welt vorzugaukeln. Das Buch fängt deshalb mittendrin neu an, da Bashir es ja nicht ausgelesen hat und nur vom Anfang des Buches Erinnerungen hat.

Plötzlich befinden sich Bashir und O'Brien wieder in neuer Umgebung, die Tür auf dem Gang öffnet den Weg in Sloans Büro, inmitten eines Chaos von Zetteln, Padds und Notizen sitzt dieser auf einem Drehstuhl. Die einsetzenden Erschütterungen deutet der Doktor als Sterben von Sloans Gehirn, ihnen bleibt nur noch wenig Zeit. Sloan zeigt sich jetzt unkooperativ, er will Bashir mit den vielen "herumliegenden" Geheimnissen aus Sektion 31 locken und ihn mit den Informationen ablenken. Julian fällt darauf herein und sieht die Chance, Sektion 31 zu vernichten. O'Brien jedoch findet das Heilmittel, der Doktor will aber mehr mitnehmen. Der Chief bringt ihn schließlich davon ab indem er sagt: "Er will, dass wir mit ihm sterben. Wenn wir sterben, stirbt auch Odo." Bashir lenkt ein, das Büro fällt zusammen und Bashir und O'Brien kehren durch Bashirs Rückruf in die Wirklichkeit zurück.

Als beide aufwachen bemerken sie, dass Sloan endgültig tot ist. Bashir verabreicht sofort danach Odo das Heilmittel und dieser wird wieder gesund.

Im Quark's spielen O'Brien und Bashir Darts und beide trinken auf Odo. Der Chief fragt seinen Freund, ob er bei mehr Zeit noch mehr Informationen aus Sloans Gehirn mitgenommen hätte, um Sektion 31 auszuschalten. Bashir antwortet Miles, dass dies Sloans perfekter Köder für ihn war, doch er hatte eines nicht bedacht: O'Brien. Julian bedankt sich bei Miles und beide trinken auf die Freundschaft.

Bewertung

Mit dem Toast auf die Freundschaft der beiden Offiziere endet diese grandiose Episode. Mitten im Finale und trotz des Themas des Krieges, was in den letzten Staffeln typisch für DS9 war, sieht der Zuschauer eine Folge, die auf alte Classic- und TNG-Tugenden zurückgreift: Die Erforschung des Unbekannten. Hauptthema ist dabei die Männerfreundschaft zwischen O'Brien und Bashir, die den Kern der Lösung der Folge bilden. Während der Serie sind die beiden richtig dicke Freunde geworden, in wahrer Classic-Manier erleben sie ein Gehirn, was star-trek-typisch dargestellt wird. Ohne mehrere Handlungsebenen wird der Plot präsentiert, der cardassianische Widerstand um Damar gegen das Dominion im Finale wird nur kurz angerissen und der vorher aufgespannte Handlungsbogen mit dem Chief und dem Doktor - welche ein tolles Team bilden - wird beendet.

Außerdem erfährt man mehr über Sektion 31, was sicherlich interessant ist.

Die Handlung hat wahrlich eine Eins verdient, denn den Autoren gelingt eine gekonnte Mischung zwischen Privatleben und Arbeit der beiden Hauptcharaktere, deren bekannte Motivation so gelungen aufeinander abgestimmt ist, dass den beiden mit dieser Folge ein würdiger DS9-Abschluss geboten wird. Die Idee mit der Erforschung des Gehirns ist auch gut, der Zuschauer sehnte sich in der letzten Staffel nach der bekannten Star Trek-Abstraktheit, wenn es um die Darstellung bestimmter Dinge ging. Wirklich tolle Szenen sind das Agieren im leeren Quark's oder an der Wand bei zunehmender Erschöpfung. Nicht nur die beiden Hauptcharaktere spielen super, auch William Sadler als Sloan bietet sein Bestes. Am schönsten ist sein Gesicht als er bemerkt, dass diesmal Bashir ihn hereingelegt hat.

Die Special Effects sind ganz gut, allerdings gibt es nicht so viel zu sehen, es sind eben nur die bekannten Ausführungen von Set, Gegenständen sowie Phaser- und Kraftfeldeffekte. Daher eine solide Drei.

Die Spannung ist reißend: Man fiebert während der gesamten Episode mit, ob es endlich gelingt, das Heilmittel für Odo zu bekommen. Höhepunkte sind Bashirs Enttarnung der Täuschung und das Sterben des freundlichen Sloan, auch der Schluss ist interessant. Fast herzerweichend ist Odos Leiden und Nerys Kuss sowie die ganzen Elemente aus dem Privatleben der beiden Hauptcharaktere. Die Produzenten verstanden es ebenso Sloan weg vom einseitigen Image zum netten Familienmenschen mit einigen Fehlern zu transformieren. Deshalb gibt es die Eins.

Insgesamt hat "Extreme Maßnahmen" ein "Sehr Gut" verdient, denn diese Folge bildet mit Sicherheit einen Höhepunkt in der siebten Staffel.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  17. Mai 1999

 Erstausstrahlung D:
  17. November 1999

 Regie:
  Steve Posey

 Buch:
  David Weddle
  Bradley Thompson

 Gaststars:
  William Sadler
  Andrew J. Robinson



  Zuletzt geändert:
  2015-09-12, 00:16
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung