Deutscher StarTrek-Index  
  3.21 Temporale Sprünge  
  Before and after  
 

von Malte Kirchner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Kes wacht plötzlich mit 9 Jahren in der Krankenstation auf. Dort muss sie feststellen, dass sie Mutter und Oma zugleich ist. Denn die Tochter, die sie mit Tom Paris hat, hat einen Sohn mit Harry Kim. Kes kann sich diesen Zeitsprung nicht erklären und zunächst nimmt man sie diesbezüglich auch nicht ernst. Es stellt sich heraus, dass sie sich einer Behandlung unterzogen hat, die ihr Leben verlängern sollte. Plötzlich gibt es wieder einen Zeitsprung. Diesmal 6 Monate vor dem letzten Zeitpunkt.

Dasselbe Szenario gibt es einige weitere Male, bis zu dem Zeitpunkt, an dem Kes entstand. Während dieser Zeitsprünge kommt man immer mehr der Ursache auf den Grund. Bevor Kes der lebensverlängernden Behandlung unterzogen wurde, gab es ein "Jahr der Hölle", in dem die Crew nach einem schweren Angriff, bei dem Janeway und Torres starben, mit Partikeln kontaminiert wurde. Diese Partikel gingen später wieder zurück, nur nicht bei Kes. Die lebensverlängernde Maßnahme erzeugte deshalb bei ihr eine temporale Störung.

Dem Doktor gelingt es schließlich, Kes wieder zu stabilisieren und in ihre Gegenwart zurückzuholen.

Bewertung

Das ist mit Abstand die erste Folge, in der Kes einen wirklich guten und angemessenen Part erhält. War sie bisher entweder nur fehl am Platze oder Nebenrolle, hat man ihr diesmal eine Story gegeben, in der ihre typischen Reaktionen auf besondere Umstände auch zur Geltung kommen.

Es ist allerdings immer wieder merkwürdig, dass ausgerechnet auf bestimmten Föderationsschiffen die Crewmitglieder quer durch Zeit und Raum geschleudert werden. Wir erinnern uns: Der Harry, den wir kennen, kommt aus einer Parallelwelt, denn der echte ist tot. Und nun ist da auch noch Kes, der urplötzlich durch die Zeitverschiebungen eine neue Frisur verpasst wurde. Wäre das nicht auch eine temporale Störung für Madame Captain? Doch Scherz beiseite.

Die Episode ist von der Handlung ansprechend und darüber hinaus spannend. Die Spannung rührt wohl eher daher, dass eine logische Erklärung sowieso nicht möglich ist. Es sind vielmehr die tausend fiktiven technischen Faktoren, die Kes dazu zwingen, durch die Zeit zu reisen.

Interessant sind übrigens die Verkettungen zu späteren Episoden: Einerseits das angesprochene "Jahr der Hölle", das in der 4. Staffel in einer Doppelfolge behandelt wird, sowie die Beziehung zwischen Torres und Paris. Wenn auch das spätere Geschehen etwas anders verläuft, als hier dargestellt, ist es dennoch erstaunlich, dass diese Zusammenhänge überhaupt wieder aufgegriffen wurden.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  9. April 1997

 Erstausstrahlung D:
  4. September 1998

 Regie:
  Allan Kroeker

 Buch:
  Kenneth Biller

 Gaststars:
  Jessica Collins
  Michail L. Maguire
  Janna Michaels
  Rachel Harris
  Christopher Aguilar



  Zuletzt geändert:
  2015-11-28, 00:42
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung