Deutscher StarTrek-Index  
  3.6 Das Erinnern  
  Remember  
 

von Malte Kirchner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Voyager macht die Bekanntschaft mit einem Volk, das auf dem Planeten Enara Prime lebt. Schon bald entwickelt sich eine neue Freundschaft und es findet ein Technologieaustausch statt, wobei einige Bewohner an Bord der Voyager kommen. Man lernt auch ihre telepathischen Fähigkeiten kennen, die bald zum Problem für B'Elanna Torres werden.

Sie erlebt in ihren Träumen auf einmal eine Situation, die sich in der Vergangenheit des Planeten abspielte. Sie ist die Tochter eines Regierungsbeamten, die aber einen Freund in einer Organisation hat, die jegliche Technologie ablehnt. Das Problem dabei ist, dass die restlichen Enaraner dabei sind, die Anhänger der Antitechnologieorganisation auszurotten bzw. umzubringen.

B'Elanna wird an allen möglichen Orten von diesen Träumen heimgesucht und findet schließlich die Ursache: Eine Enaranerin, die ihre Erinnerung an B'Elanna transferiert, damit dieses Verbrechen nicht in Vergessenheit gerät wenn sie stirbt. B'Elanna konfrontiert die Enaraner an Bord damit, doch diese weisen die Anschuldigungen entrüstet zurück. Janeway beschließt jeden Kontakt abzubrechen, während B'Elanna einer Enaranerin die Erinnerungen, die sie ursprünglich erhalten hat, transferiert.

Bewertung

Diese Episode hat als geschichtlichen Hintergrund die Judenverfolgung zur Nazizeit in Deutschland aufgegriffen. Diese Tatsache geht schon klar aus der Rahmenhandlung hervor, bei der B'Elanna die oben genannten Erlebnisse in ihren Träumen hat. Dieses Thema allein würde in der Bewertung aufgrund der Umsetzung gut, wenn nicht sehr gut abschneiden.

Die eigentliche Handlung ist das Verdrängen dieser Morde durch die Bewohner des Planeten und die Aufklärungsversuche B'Elannas bei den jüngeren. Das wiederum ist leider nicht so gut umgesetzt worden wie die Rahmenhandlung und gerade das übertrieben offene Ende dieser Episode regt nicht zum selber Weiterdenken an, sondern verleiht ihr eher einen unfertigen Eindruck. So hat man bei der Szene mit der Gedankenübertragung das Gefühl, dass es hier um zusätzliche Minuten ging, die der Episode zur Vollendung noch fehlten. Das eigentliche Ende ist vielmehr das, als Torres bei Janeway im Quartier ist und die Voyager im Begriff ist wegzufliegen, wobei Janeway Torres sagt, dass man sich nicht einmischen darf.

Es sollte klar sein, dass der geschichtliche Hintergrund nicht, so brisant er auch ist, auch automatisch ausschlaggebend für die Gesamtbewertung ist. Vielmehr geht es um die Umsetzung und um die Gesamthandlung. Letztere ist aufgrund der Rahmenhandlung "Gut". Was die Spannung betrifft, ist diese eher "Ausreichend", da kaum vorhanden. Sobald man den Hintergrund für die Handlung kennt, und das geschieht relativ schnell, ist leicht abzusehen was passieren wird. Interessant ist höchstens noch herauszufinden, wer genau hinter der Gedankenübertragung steckt. Die Special Effects sind mittelmäßig und auch kaum vorhanden.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  9. Oktober 1996

 Erstausstrahlung D:
  6. Juni 1998

 Regie:
  Winrich Kolbe

 Buch:
  Lisa Klink

 Gaststars:
  Eugene Roche
  Charles Esten
  Athena Massey
  Eve H. Brenner
  Bruce Davison



  Zuletzt geändert:
  2015-11-11, 06:24
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung