Deutscher StarTrek-Index  
  3.7 Das Ritual  
  Sacred Ground  
 

von Malte Kirchner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Kes fällt bei der Besichtigung eines Schreins auf einem Planeten ins Koma und man findet keine Lösung, sie aus diesem Zustand zu befreien. Die Bewohner des Planeten verweigern eine Untersuchung des Schreins mit technischen Geräten, da dies die "Geister" beleidigen würde. Nach Recherchen findet man heraus, dass ein geheimes Ritual die Lösung des Problems sein könnte.

Die Bewohner des Planeten willigen auf des Captains Bitte nach Ausführung ein und Janeway begibt sich auf den Planeten. Sie vermutet, dass durch eine chemische Reaktion, als Folge des Rituals, man Kes retten könnte. An den religiösen Hintergrund denkt sie dabei nicht.

Dieser bringt Janeway nämlich beim ersten Versuch zum Scheitern, weil sie keinen Glauben hat. Erst beim zweiten Versuch, als Janeway an die Rettung durch Betreten des Schreins glaubt, obwohl rein wissenschaftlich gesehen das tödlich wäre, schafft sie es Kes zu retten.

Letzlich ist Kes wieder wohlauf, nur Janeway ist verändert. Sie sieht die Dinge nicht mehr nur als Wissenschaftlerin und in der letzten Szene, in der der Doktor den Vorfall rekonstruiert, wirkt sie ärgerlich, weil dieser nur die medizinischen Vorgänge der Rettung erwähnt.

Bewertung

Was Janeway für die Rettung von Kes opfert ist sehr viel, nämlich Teile ihrer Wertvorstellungen und Betrachtungsweisen. Waren diese bisher stets wissenschaftlich, muss Janeway bei dieser Angelegenheit umdenken und sich einer Sache widmen, die ihr bisher zutiefst widerstrebte: Glauben.

Denn gerade der Captain ist eine Person, die mehr als einmal schon mit Religion und Glauben konfrontiert war. Hatte sie bisher allerdings eine distanzierte Rolle, zum Beispiel als Chakotay seine Indianerrituale durchführte oder Kim auf einem Planeten Opfer einer Rücksendung in einem religiösen Sterberitual wurde, muss sie sich diesmal selbst damit auseinandersetzen. Dass sie beim ersten Versuch scheitert, ist dabei logisch.

Insgesamt eine interessante Episode, eben wegen dieses Konflikts. Trotzdem gibt es auch einige Mängel in dem sonst perfekten Konzept, nämlich der Anfang (Standardanfang Nr. 1 in Star Trek: Ein Crewmitglied erkrankt an einer lokalen Gegebenheit) und die Berechenbarkeit. Es sollte klar sein, dass man Kes früher oder später wiederbeleben wird. Genauso klar ist es, dass Janeway früher oder später mit dem Ritual-Lösungsweg Erfolg haben wird. Von daher gibt es für diese Episode eben nur ein "Mittelmäßig", dafür aber ein gutes!

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Harry Groener, der hier den Magistrat spielt, war bereits in der TNG-Episode "Der Telepath" als Tam Elbrun zu sehen und begegnet uns darüber hinaus im ENT-Zweiteiler "Dämonen"/"Terra Prime" als Nathan Samuels.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  30. Oktober 1996

 Erstausstrahlung D:
  13. Juni 1996

 Regie:
  Robert Duncan McNeill

 Buch:
  Lisa Klink

 Gaststars:
  Becky Ann Baker
  Harry Groener



  Zuletzt geändert:
  2015-11-11, 06:26
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung