Deutscher StarTrek-Index  

Enthüllte Geschichten

von Andrej Schwabe, 09.09.2011

Inhalt:
Dieses Buch umfasst eine Sammlung von vier kürzeren Geschichten rund um die Föderationsstation Vanguard, die in der Taurus-Region liegt, der mysteriösen und heiß umkämpften Region im Grenzgebiet zu den Klingonen und Tholianern.
Die Themen drehen sich um T'Prynns Beziehung zur klingonischen Spionin Anna Sandesjo, den Reporter Tim Pennington, der unerwartete Unterstützung erhält, den Kolonisten im Grenzgebiet und letztlich den Shedai, den übermächtigen und uralten Schattenwesen.

Kritik:
Enthüllungen "Enthüllungen" ist vermutlich ein etwas zu reißerischer Titel für die vier Geschichten, die das Buch umfasst. Es sind Kurzgeschichten, nicht so sehr im Sinne von einer völligen Konzentration auf einen Charakter oder eine Situation, sondern eher als kurze Geschichten mit weniger komplexer Handlung, schneller und Action orientierter.

T'Prynn macht den Anfang mit der Geschichte "Beinahe Morgen", die ganz zurück zum Beginn der Vanguard-Reihe geht und sich mit ihrer ambivalenten Beziehung zu Anna Sandesjo beschäftigt. Diese wurde damals offenbar (und überraschenderweise) recht früh bereits als klingonische Spionin enttarnt. Dayton Ward greift damit den späteren Ereignissen vor und knüpft dort an, als sich T'Prynn schnell gegen ihren Willen in Sandesjo verliebt - auf vulkanische Weise natürlich. Er verdeutlicht, wie sie plant, Sandesjo später für ihre eigenen Pläne auszunutzen. Fein beobachtet werden ebenso Commodore Reyes und Botschafter Jetanien.

Kevin Dilmore liefert danach eine kurzweilige Tim-Pennington-Journalisten-Geschichte namens "Schlechte Nachrichten" ab. Ausgefüttert mit allerlei Orioner- und Sternenflotten-Geheimdienst-Bezügen, dient die Geschichte auch dazu, die Raumstation Vanguard ausführlicher vorzustellen, insbesondere die nicht-militärischen Bereiche, z.B. das Orioner-Schiff oder auch Stars Landing mitsamt deren manchmal etwas seltsamen Bewohner.

Die dritte Geschichte "Die letzten edlen Männer" von Marco Palmieri, dem (inzwischen ehemaligen) Redakteur der Star Trek-Romane in den USA, führt deutlich vor Augen, mit welchen Problemen die Kolonisten an den Grenzen der Föderation zu kämpfen haben. Das beinhaltet nicht nur die alltäglichen Kämpfe mit der Natur auf den Kolonieplaneten, sondern genauso die Bedrohung durch die Klingonen. Das wurde teilweise schon in der TOS TV-Serie thematisiert und in der stark umkämpften Taurus-Region verschärft sich der Konflikt. Dr. Fisher und Captain Desai dürfen sich daher mit der Kritik an der Sternenflotte auseinander setzen, die nach Meinung mancher Kolonisten zu schnell expandiert, ohne die neuen Kolonien erfolgreich verteidigen zu können. Eine Konsequenz sind zum Beispiel die Unabhängigkeitserklärungen einiger Kolonien. Ein wenig klingt da auch das bekannte Wild West-Thema an, das in Star Treks Geschichte wie eingebrannt ist.

Die letzte Story von David Mack namens "Und die Sterne blicken herab" ist eine typische Vanguard-Story, die sich um die Shedai dreht und mit viel Action aufwarten kann und einer zügigen, manchmal etwas seltsamen Handlung, die einen am Ende atemlos zurück lässt. Der geläuterte Vollzeit-Ganove Quinn, inzwischen unter Vertrag beim Föderationsgeheimdiest, und seine Begleitung Bridy Mac sind vortrefflich getroffen und dürfen sich mit einem höchst brisanten Auftrag herum schlagen. Wie schon im Destiny-Zyklus gelingt es Mack ein weiteres Mal perfekt, den Kampf ums Überleben und die unvermeidlichen Verluste und Opfer zu Papier und dem Leser nahe zu bringen.

Die vier Storys sind sowohl ein Rückblick auf die vergangenen Romane, überspannen aber auch die Zeit bis zum fünften Roman und sind eine Fortsetzung des letzten Romans. Sie beweisen wie dynamisch sich Vanguard bezüglich der Handlung entwickelt hat. Die Charaktere, die noch stärker als bei DS9 keine eindeutigen Einordnungen anbieten, machen ebenfalls rasante, imposante und drastische Entwicklungen durch - gut abzulesen an Quinn, Reyes oder auch T'Prynn.

"Enthüllungen" präsentiert ein breites Spektrum an gut ausgewählten Geschichten in gewohnter Vanguard-Qualität, die Lust auf die nächsten Romane der Vanguard-Reihe machen.


Infos:
Star Trek: Vanguard
Band 6
Titel: Enthüllungen (Declassified)
Autor: Dayton Ward, Kevin Dilmore, David Mack, Marco Palmieri
Erscheinungsjahr: Deutschland: 2011, USA: 2011
Deutsche Übersetzung von Christian Humberg, Susanne Picard, Anika Klüver, Stephanie Pannen
Preis: 12,80 €
Cross Cult Verlag

Mit freundlicher Unterstützung vom Cross Cult Verlag

Fragen, Kritik oder Anregungen? Schreiben Sie an Andrej Schwabe.

Features
 
 
  Copyright © 1996-2021 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung