Deutscher StarTrek-Index  
  1.10 Chula - Das Spiel  
  Move Along Home  
 

von Hans Thomas Uebel

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Episode beginnt mit der Vorbereitung des Empfangs einer Delegation der Wadi aus dem Gamma-Quadranten. Ein neue Rasse, dessen Erstkontakt mit der Föderation in angemessenem Stil erfolgen soll.

Doch kaum an Bord von DS9 wollen die neuen Fremden zum "Spielen" in Quarks Bar, dessen Ruf wohl schon weit bekannt ist.

Nach einer Unterredung von Commander Sisko und Quark wird dieser darauf hingewiesen, die Fremden nicht gleich als pure Profitquelle zu sehen, was den Ferengi seiner Natur gemäß nicht sonderlich interessiert.

Beim Dabo-Spiel sind die Wadi zunächst sehr erfolgreich, was Quark zum Falschspielen verleitet. Nachdem die Fremden alles verloren haben und die Situation schon sehr angespannt ist, schlagen die Wadi ein neues Spiel vor: Chula, ein Spiel aus ihrer Welt. Sobald das Spiel beginnt wird Commander Sisko zu einer Spielfigur, was er zunächst als Holoprogramm missdeutet.

Erst allmählich erkennt er jedoch die Situation, nachdem er aufgefordert worden war "das Ziel zu finden". Dr. Bashir, Lt. Dax und Major Kira befinden sich ebenfalls in diesem Spiel, welches aus einem Labyrinth aus Räumen und Türen besteht.

Auf DS9 werden die "Spielfiguren" langsam vermisst, was den Sicherheitschef Odo auf den Plan ruft. Währenddessen läuft im Quarks das Spiel weiter. Jeder Zug des Spiels erfordert von den "Spielfiguren" die Lösung einer Aufgabe, um im Labyrinth weiterzukommen, je kürzer der Weg, desto schwerer die Aufgaben. Noch weiß Quark allerdings noch nicht wer seine Spielfiguren sind... Erst als Odo die Vermisstenmeldungen an Quark weiterleitet dämmert ihm die Misere und er wählt die leichteren, längeren Wege.

Derweil sucht Odo nach Lebenszeichen der Vermissten, allerdings vergebens, das Spiel geht weiter.

Dr. Bashir ist mittlerweile als Figur verloren. Quark wählt nun den kurzen, gefährlichen Weg, um schneller zum Ziel zu gelangen und muss nun eine der drei "Restfiguren" opfern, um zwei zu retten. Das ist auch für Quark zuviel, er fleht die Wadi an, das Spiel zu beenden, er gibt sogar zu, beim Dabo-Spiel gemogelt zu haben, doch dies wird abgelehnt. Das Spiel wählt ein Opfer und Lt. Dax wird verletzt, was ihren Weitermarsch behindert. Doch die restlichen "Spielfiguren" Commander Sisko und Major Kira wollen sie nicht zurücklassen und so stürzen alle bei der nächsten Prüfung in einen tödlichen Abgrund.

Plötzlich erscheinen alle vier Vermissten wieder neben dem Chula-Spieltisch und Quark freut sich, gewonnen zu haben. Der Wadi-Anführer klärt ihn aber auf, dass er verloren habe. Das Chula-Spiel wird eingepackt und die Wadi wollen sich zurückziehen. Commander Sisko ist über das Verhalten der neuen Rasse erbost. Zwar waren sie nie wirklich in Gefahr, aber für einen Erstkontakt sei es ein unübliches Verhalten.

Odo klärt die Situation, indem er Commander Sisko aufklärt, dass Quark die Wadi beim Dabo-Spiel betrogen hat. Aus dieser Sichtweise versteht Commander Sisko das Handeln der Fremden und es kommt zu keiner weiteren Eskalation der Ereignisse.

Quark hat natürlich wieder mal nichts gelernt, er versucht sogar das Chula-Spiel in seine Bar zu integrieren. Bleibt zu hoffen, dass es ihm nicht gelingt...

Bewertung

Im Mittelpunkt steht der Ferengi Quark, dessen ungezügelte Profitgier wieder mal auch vor fremden Rassen nicht zurückschreckt. Durch die angewendeten korrupten Tricks wollen die Fremden ebenfalls ein Exempel statuieren und fordern Quark zu einen Spiel aus ihrer Welt auf. Dem Zuschauer wird schnell klar, was es mit den "Spielfiguren" auf sich hat. Den Charakteren in der Episode erst später. Lediglich wie das Spiel beendet wird bleibt offen; können die "Figuren" überleben? Das ist die eigentliche Spannung dieser Episode. Die Rätsel reichen vom Kinderhüpfspiel über Giftgas bis hin zu einstürzenden Höhlen. Die Effekte halten sich allerdings stark in Grenzen.

Der Anfang des Labyrinths mit seinen knalligen, poppigen Farben erinnert an die alten original Enterprise-Folgen.

Die Situation, in einer imaginären Welt gefangen zu sein, erinnert an die Voyager-Folge "Das Ultimatum", die ihrerseits vom Optischen an die alten TOS-Folgen angelehnt ist.

Für die weitere Handlung auf DS9 spielen die Wadi keine große Rolle mehr.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Folge eine genauere Charakterbeschreibung der Ferengi ist. Quark macht die an Effekten schwache Episode mit humoristischen Einlagen etwas unterhaltsamer.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Keine

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  13. März 1993

 Erstausstrahlung D:
  20. März 1994

 Regie:
  David Carson

 Buch:
  Frederick Rappaport
  Lisa Rich
  Jeanne Carrigan Fauce

 Gaststars:
  Joel Brooks
  Clara Bryant
  James Lashley



  Zuletzt geändert:
  2015-02-13, 00:35
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung