Deutscher StarTrek-Index  
  7.14 Hirngespinst  
  Chimera  
 

von Thorsten Kroke

 
 
 

Episodenbeschreibung

O'Brien und Odo sind in einem Runabout auf dem Weg nach DS9, als ein Lebewesen sie einholt, welches größer als das Shuttle ist. Nach einigem Rumpeln scheint das Lebewesen verschwunden, bis sich ein Wechselbalg in humanoider Gestalt im Cockpit zeigt.

Für Laas - so heißt der Wechselbalg - ist Odo der erste andere Metamorph den er trifft; Odo vermutet, dass Laas wie er einer von den hundert Ausgesetzten der Gründer ist, und demnach nichts über die Gründer weiß. Laas scheint ähnlich wie Odo zu sein, und der Constable vertraut ihm.

Sisko spricht mit Odo über Laas, der auf DS9 in einer Arrestzelle verweilt. Odo meint, Laas sei kein Gründer und er vertraue ihm, dieser Wechselbalg sei keine Bedrohung.

Laas und Odo spazieren auf dem Promenadendeck und Laas erklärt, dass er die Menschen und "Monoformen" nicht mag, da sie die Formwandler ablehnen und sie fürchten, Laas sei schon 200 Jahre alt und er kenne deshalb die Menschen. Odo sagt, dass Humanoide sehr tolerant sind. Laas kann in Odos Quartier wohnen und Laas sieht ein Foto von Kira. Er erklärt, dass er auch einst eine Frau hatte, doch die Beziehung sei zerbrochen, da die Frau Kinder wollte. Da Laas die "Große Verbindung" nicht kennt, verbindet sich Odo mit ihm.

Nach der Verbindung erkennt Laas, dass Odo viel aufgegeben hat um bei Kira zu bleiben. Odo antwortet, dass er die Gründer wegen des Krieges verlassen habe.

Kira und Odo reden über Laas, Nerys hat ein komisches Gefühl wegen der Verbindung, doch Odo beruhigt sie: Es gehe keine Gefahr von Laas aus und die Verbindung sei völlig unbedenklich.

O'Brien, Dax, Kira und Bashir sitzen im Quark's, als Odo mit Laas zu ihnen stößt. Laas ist nicht sehr gesprächig und verhält sich ziemlich abweisend. Er beginnt eine Diskussion über Wechselbälger und "Monoformen", bei der die Crew natürlich die Humanoiden verteidigt, schließlich verlässt Odo mit Laas die Bar.

Odo fragt ihn, warum er seine Freunde beleidigt hat, doch Laas bleibt bei seinem abweisenden Standpunkt über die Humanoiden, denn er hat genug schlechte Erfahrungen über sie gesammelt - Laas will sich nun mit Odo auf dem Promenadendeck verbinden, doch Odo will nicht. Laas kontert, Odo stehe nicht dazu, Formwandler zu sein, doch Odo sagt, er überinterpretiere dies. Laas fragt, wann Odo das letzte Mal die Form änderte und da Odo nicht antwortet, analysiert Laas ihn und kommt zum Schluss, dass er wegen Kira ein Humanoid sein will. Odo antwortet verärgert, er solle Kira aus dem Spiel lassen, Laas kontert, dass er sie überleben werde. Laas schlägt Odo vor, mit ihm DS9 zu verlassen, um die anderen der hundert Ausgesetzten zu suchen.

Odo erzählt Nerys die Geschichte und gibt zu, dass er Laas' Angebot nicht ablehnte, damit dieser nicht beleidigt ist. Kira befürchtet, dass Laas Odo wegen der Verbindung beeinflusst hat, und bedauert, dass sie mit Odo keine Verbindung eingehen kann; doch er entgegnet, dass dies doch egal sei.

Odo will Laas absagen, der sich gerade in ein Feuer verwandelt hat. Laas erklärt, dass er trotzdem wegen Odo noch etwas auf DS9 bleibt, danach verbinden sich die beiden wieder.

Laas hat sich als Nebel auf dem Promenadendeck verteilt und Odo bittet ihn, die humanoide Gestalt anzunehmen, da sich O'Brien und Bashir etwas an Laas gestört haben, dennoch versteht Odo den Wechselbalg und dessen Drang zum Formwandeln. Als zwei Klingonen glauben, einen "Gründer" gefunden zu haben, beleidigen sich Laas und die Klingonen gegenseitig, bis sie ihre Dolche ziehen und Laas daraufhin mit einem langen Schwert, welches er aus seinem Arm formte, einen Klingonen tötet.

Sisko, Worf und Odo reden über Laas' Tat und Sisko erklärt Odo, dass das klingonische Reich will, dass Laas ausgeliefert wird; Martok fühle sich übrigens nicht wohl bei dem Gedanken, dass Odo für Laas' Sicherheitsgewahrsam verantwortlich ist, weil er ein Zeuge sei. Odo kontert barsch, er habe schon gedacht, weil er ein Wechselbalg sei; Sisko entlässt Odo verärgert aus seinem Büro.

Quark redet mit Odo: Die Humanoiden fürchten sich vor allem Unbekannten, weil es schon während der ganzen Evolution der Humanoiden so war, und es deshalb ein Instinkt ist; daher haben die Humanoiden Angst vor dem, was nicht wie sie zwei Arme und zwei Beine hat.

Odo spricht mit Laas in seiner Zelle und bedauert, dass er ihn nicht gehen ließ. Laas antwortet, dass seine Aktion zeigte, dass die Menschen Formwandler hassen, sie tolerieren Odo nur, weil er so sein will wie sie.

Odo redet mit Kira und sagt, er verstehe Laas' Abneigung gegen die Menschen. Nerys sagt, ihre Liebe zur Person und zum Mann Odo sei ungebrochen, doch Odo ist sich unsicher, ob er wirklich diese Person ist, denn er ist kein Humanoid sondern ein Wechselbalg und wünscht sich im Grunde nichts sehnlicher, als mit Laas DS9 zu verlassen. Kira geht weinend aus dem Raum.

Sie befreit Laas aus seiner Zelle und beschreibt ihm den Weg zu einem Treffpunkt mit Odo, ihr Motiv ist die Liebe zu Odo.

Sisko ist sauer über das Verschwinden von Laas und befiehlt Worf, ihn zu suchen; Kira und Odo sehen aber eher schlechte Chancen, Odo freut sich über Laas' Flucht.

Kira erklärt Odo, dass Laas auf ihn wartet und wünscht ihm Glück, sie liebt ihn und will nur das Beste für ihn.

Odo trifft Laas und verabschiedet sich von ihm, der aufbrechen und Odo ein letztes Mal überreden will. Doch der Constable sagt, wegen Kiras Liebe bleibe er bei ihr und eben das verstehe Laas nicht. Die beiden wünschen sich noch gegenseitig Glück, bevor sich ihre Wege trennen.

Kira betet, als Odo eintritt. Er ist zurückgekehrt, weil er sie über alles liebt, Kira hatte damit nicht gerechnet und will Odo sehen, wie er wirklich ist, Odo verwandelt sich in einen goldenen Nebel, der eine nun glückliche Kira umschwebt.

Bewertung

Diese Odo-Charakterfolge zeigt deutlich auf, dass er ein Außenseiter zwischen zwei Welten ist: Zum einen ist er viel zu humanoid, um ein Wechselbalg oder Gründer zu sein, was er gerne ausleben möchte, zum anderen ist er viel zu fremd, um von den Humanoiden akzeptiert und verstanden zu werden, denn menschlich möchte er allein wegen seiner Liebe zu Kira sein. Somit muss sich Odo in der Episode mit Kira auf der einen und Laas auf der anderen Seite auseinandersetzen, was ihm nicht leicht fällt. Zwischendurch wird er von den gegensätzlichen Faktoren beeinflusst, so dass sich sein Identitätsgefühl ändert, bis er sich endgültig für die Liebe und gegen die (formwandlerische) Freiheit entscheidet. "Hirngespinst" zeigt auf, wie schwierig es für Odo ist, all das aufzugeben, nur um ein humanoides Leben zu leben. Desweiteren gibt es Hinweise auf die hundert ausgesetzten Wechselbälger der Gründer. Endlich trifft der Zuschauer auf einen davon, der ähnlich wie Odo nicht zum Dominion gehört, aber trotzdem eine andere Handlungsmotivation besitzt.

Interessant ist übrigens, dass J. G. Hertzler - der sonst General Martok verkörpert - die Rolle des Laas spielt, auf Wunsch wurde er nur mit seinem vollen zweiten Vornamen aufgeführt.

Die Handlung wird mit "Zwei" bewertet, denn der Charakter des Odo wird hier gut dargestellt und interagiert perfekt mit den Gegensätzen Kira und Laas. Hinzu kommen noch die äußeren Einflüsse, die durch den Rest der Crew dargestellt werden und Odos Zweifel an seiner Entscheidung, bei Nerys zu bleiben. Der Konflikt, in dem Odo sich befindet, wirkt einleuchtend und durchdacht.

Die Special Effects sind toll, man entdeckt keine Fehler beim Formwandeln, daher die "Eins".

Die Spannung ist "Drei", da es sich um eine Charakterepisode handelt, spannend ist aber trotzdem Odos Hin- und Herschwanken zwischen Wechselbalg und Humanoid und das Abwarten auf seine Entscheidung, mit Laas zu gehen oder nicht.

Insgesamt wird dem Zuschauer eine gute Folge präsentiert, die sich umfassend mit Odos Entscheidung beschäftigt, auf DS9 zu bleiben, denn, um nochmal "Verrat, Glaube und gewaltiger Fluss" aufzugreifen, mit dieser Einstellung ist beim Sieg der Föderation Odo trotzdem Verlierer und wohl eines der letzten Überbleibsel seines Volkes.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Keine

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  13. Februar 1999

 Erstausstrahlung D:
  13. Oktober 1999

 Regie:
  Steve Posey

 Buch:
  René Echevarria

 Gaststars:
  (J.) Garman Hertzler



  Zuletzt geändert:
  2015-09-05, 00:39
  Copyright © 1996-2021 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung