Deutscher StarTrek-Index  
  6.7 Erwachsene Kinder  
  Rascals  
 

von Yann-Patrick Schlame

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 46235,7
Picard, Keiko O'Brien, Guinan und Fähnrich Ro kehren mit einem Shuttle vom Planeten Marlonia zurück, wo sie ihren Landurlaub verbrachten. Kurz vor der Landung auf der Enterprise geraten sie in ein Energiefeld. O'Brien kann die vier gerade noch rechtzeitig herausbeamen, bevor das Shuttle zerstört wird, doch es gibt ein Problem: Auf der Transporterplattform stehen vier Kinder vor ihm! Ein etwa zwölfjähriger Junge in der Uniform des Captains schreitet sofort voran, bis ihm die Veränderung auffällt, die mit ihm vorgegangen ist. Trotzdem bleibt er sachlich und geht auf die Brücke, wo er der verblüfften Crew Befehle gibt, da man gerade einen Notruf von Ligos VII erhalten hat. Dr. Crusher kann ihn in einem Gespräch unter vier Augen überzeugen, dass er besser Riker das Kommando übertragen sollte, bis man herausgefunden hat, was mit ihm und den drei anderen passiert ist.
Guinan findet sich mit ihrer neuen Rolle schnell ab und möchte am liebsten mit Ro zusammen spielen, obwohl Ro gar nicht danach zumute ist; sie geht lieber in ihr Quartier und "schmollt", wie Guinan es ausdrückt. Auch Keiko trifft es hart: Ihre Tochter Molly erkennt sie nicht, und Miles weiß nicht, wie er sie behandeln soll; zwar ist sie immer noch seine Frau, doch sie hat den Körper eines Kindes.

Deanna besucht Picard, um ihn etwas aufzuheitern, was ihr auch gelingt: Er erkennt, dass er die Chance hat, sich im kommenden Jahrzehnt beispielsweise um die Archäologie zu kümmern und anschließend wieder zur Sternenflotte zu gehen, wenn sein Körper dem eines mindestens 20-jährigen gleicht. Da er Captain ist, hätte er dann immer noch die Option, der scheinbar jüngste Admiral der Sternenflotte zu werden.
Geordi untersucht währenddessen die geborgenen Trümmer des Shuttles und versucht herauszufinden, was eigentlich passiert ist. Dr. Crusher meint, dass beim Transport aus dem Shuttle die für das Altern verantwortlichen RVN-Sequenzen der Körper von Picard und den anderen wegen des Energiefeldes verloren gegangen sind und die vier daher als Kinder materialisiert wurden. Theoretisch könnte man den Prozess mittels Transporter wieder umkehren. Doch da man gerade bei Ligos VII angekommen ist, hat sich Riker um anderes zu kümmern - insbesondere, da die Enterprise ohne Vorwarnung von klingonischen Schiffen angegriffen wird. Nachdem die Schilde zusammengebrochen sind, wird die Enterprise geentert. Allerdings nicht von Klingonen, sondern von Ferengi! Gerade rechtzeitig kann Riker die Kommandofunktionen des Hauptcomputers sperren lassen.
Die Ferengi unter DaiMon Lurin, die nach eigenem Bekunden ohne Wissen der Ferengiallianz vorgehen, haben die Föderationswissenschaftler auf Ligos als Sklavenarbeiter missbraucht, um wertvolles Venderite zu fördern. Nun versprechen sie sich von der Besatzung der Enterprise weitere Arbeiter, zudem wollen sie das Schiff später an die Romulaner verkaufen. Zunächst lassen sie mit Ausnahme von Riker, den sie für das Wiedereinschalten des Computers brauchen, alle Erwachsenen von Bord bringen.
Picard, Keiko, Ro und Guinan werden im Kindergarten zusammengetrieben. Picard will sofort handeln, doch Guinan ermuntert ihn, die Sache unter Berücksichtigung der Lage anzugehen, immerhin sind die vier in den Augen der Ferengi nur Kinder. Picard stimmt zu und schickt zunächst Guinan und Ro zum Hauptmaschinenraum, während er mit Keikos Hilfe einen Ferengi ablenkt, sich zwei Phaser organisiert und den Transporter programmiert. Alexander besorgt aus der Krankenstation eine Spritze, nachdem auch er einen Ferengi ablenken konnte.
Anschließend veranstaltet Picard ein großes Tohuwabohu und bettelt darum, zu seinem Vater gebracht zu werden. Einer der Ferengi gestattet es ihm und führt ihn zu Riker, dem der junge Captain den versteckten Hinweis gibt, die Sicherheitssysteme im Kindergarten wieder zu aktivieren. Als DaiMon Lurin droht, Rikers Sohn zu töten, erklärt Riker sich bereit, den Hauptcomputer wieder einzuschalten, wobei ein anderer Ferengi ihn genau beobachtet. Riker verwirrt ihn mit diversen Details über den Computer und kann unerkannt die Sicherheitssysteme wieder einschalten. Sogleich machen sich Picard und die anderen auf, die Ferengi zu überrumpeln: Sie geben den verdutzten Burschen ihre Kommunikatoren, so dass die Ferengi in den Transporterraum gebeamt werden und hinter einem Kraftfeld gefangen sind.
Nachdem man die Kontrolle über die Enterprise wiedererlangt hat und die abtrünnigen Ferengi der Allianz übergeben wurden, wird die Verwandlung der "Kinder" rückgängig gemacht, da Dr. Crusher und Geordi einen Weg gefunden haben, die fehlenden RVN-Sequenzen während eines Transports wieder in die Muster zu integrieren. Allerdings hat Ro Gefallen gefunden an ihrer zweiten Kindheit und möchte noch einen kurzen Moment lang jung bleiben, während die wieder erwachsene Guinan bei ihr ist...

Bewertung

"Erwachsene Kinder" ist eine sehr einfallsreiche Episode, in der neben der Story auch die Darsteller ganz Hervorragendes leisten.
Doch zunächst einmal zur Situation der vier nach dem Unfall:
Picard sieht eine Chance, sich endlich der Archäologie zu widmen und später wieder zur Sternenflotte zu gehen; ihm ist klar, dass er von dem Unfall möglicherweise enorm profitieren kann.
Guinan findet sich sofort in der ungewohnten Situation zurecht und freut sich, endlich wieder ein Kind zu sein. Aber wer will ihr das schon verdenken, immerhin erfuhr man in "Gefahr aus dem 19. Jahrhundert", dass sie bereits vor 500 Jahren eine erwachsene Frau war.
Ro fällt es schwerer, sich damit abzufinden. Sie sieht sich an ihre Kindheit erinnert, die sie größtenteils in Flüchtlingslagern verbrachte und die alles andere als schön war. Erst mit Guinans Zuneigung kann sie der Situation etwas Positives abgewinnen.
Für Keiko ist es mit Sicherheit am schwierigsten, da sie verheiratet ist und ein Kind hat; das verdeutlicht vor allem die Szene mit Miles, als beide nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen.

Beachtlich ist, dass man trotz der fremden Gesichter doch die Charakteristika eines jeden der vier wiedererkennt: Vor allem Picard ist es gewohnt, sich kurz zu fassen und Befehle zu erteilen, so dass er sich nur schwer damit abfindet, sich wie ein Kind zu benehmen, um die Krise zu bewältigen.
Die Ferengi sind wie üblich sehr stupide und fallen auf alle Tricks herein, lassen sich schließlich ohne Probleme übertölpeln. Daher wirkt auch ihre Aktion sehr ungewohnt: Selbst von militanteren Vertretern ihrer Spezies hätte man nicht erwartet, mit einem Enterkommando ein Schiff der Föderation zu überfallen, und hier sind es mehrere von ihnen, die bei diesem Plan mitmachen. Das ist ein sehr merkwürdiges Verhalten. Andererseits liefert die Episode auch gleich die Erklärung: Der zu erwartende Profit rechtfertigt das Risiko.

Interessant: David Tristan Birkin, der hier den jungen Picard spielt, war bereits in "Familienbegegnung" als Picards Neffe René zu sehen.

Ein kleiner Fehler ist unseren Lesern Christopher und Andreas aufgefallen: Der junge Picard sagt zu Riker, er möge den Kindercomputer wieder einschalten ("in Klassenzimmer 8") (35. Minute); später ist der Bildschirm des Kindercomputers zu sehen. Er zeigt "Classroom 7" an (39. Minute).

Der Fehler wurde aus der Originalfassung übernommen, denn auch dort ist zunächst von "classroom 8" die Rede.

So ist "Erwachsene Kinder" eine vielschichtige und intelligent angelegte Episode mit viel Humor, Spannung und hervorragenden Darstellern.

Bestes Zitat, von Guinan vor dem Unfall zu Picard:

"Sie waren auf dem schönsten Planeten dieses Quadranten und haben Ihren gesamten Landurlaub in einer Höhle verbracht?"

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Keine

Änderungen

  • 19.6.2015, Nachtrag: Klassenzimmerverwechslung


 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  31. 10. 1992

 Erstausstrahlung D:
  26. 5. 1994

 Regie:
  Adam Nimoy

 Buch:
  Allison Hoch
  Ward Botsford
  Diana Dru Botsford
  Michael Piller

 Gaststars:
  David Tristan Birkin
  Brian Bonsall
  Rosalind Chao
  Michelle Forbes
  Whoopi Goldberg
  Mike Gomez
  Hana Hatae
  Isis J. Jones
  Caroline Junko King
  Colm Meaney
  Morgan Nagler
  Megan Perlan
  Michael Snyder
  Tracy Walter



  Zuletzt geändert:
  2015-06-19, 01:47
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung