Deutscher StarTrek-Index  
  6.6 Eine echte Q  
  True Q  
 

von Yann-Patrick Schlame

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 46192,3
Picard begrüßt die Praktikantin Amanda Rogers an Bord; sie wurde unter Hunderten von Bewerbern wegen ihrer hervorragenden Leistungen ausgewählt, einige Zeit auf dem Flaggschiff der Föderation zu verbringen. Indes muss die Enterprise nach Tagra IV im Argolisschwarm reisen und Hilfsgüter bringen, da die Atmosphäre des Planeten von Umweltgiften durchsetzt ist und einige Frischluftgeneratoren ausgefallen sind.
Amanda verblüfft fast die gesamte Crew mit ihren beachtlichen Kenntnissen in allen Bereichen und freundet sich schnell mit Dr. Crusher an, für die sie einige Tricorder testet. Anschließend bringt sie die Tricorder in einen Frachtraum, wo sie sieht, wie ein schwerer Container auf Riker herabstürzt. Doch sie kann - mit der Kraft der Gedanken - den Container umleiten, so dass niemand zu Schaden kommt.
Doch gleich darauf, als sie im Maschinenraum ist, kommt es aus heiterem Himmel zu einem Zwischenfall, ein Kernbruch scheint unausweichlich. Erneut kann sie helfen, eine Katastrophe abzuwenden, und bringt den Warpkern wieder in den Normalzustand zurück. Alsbald erscheint mitten in einer Besprechung ein alter Bekannter: Q! Er erklärt Picard, dass Amanda ebenfalls eine Q ist; den Zwischenfall mit Riker und den Kernbruch hatte er inszeniert, um ihre Fähigkeiten zu testen. Er hat vor, Amanda ins Kontinuum mitzunehmen, doch Picard will sie nicht so leicht hergeben, denn sie ist nach dem Tod ihrer leiblichen Eltern, über deren Kräfte sie nichts wusste, bei menschlichen Adoptiveltern aufgewachsen und ahnt bis jetzt nichts von der Existenz des Q-Kontinuums. Picard vereinbart mit Q, dass Amanda die freie Wahl hat, ob sie lieber unter Menschen bleibt oder mit ihm ins Kontinuum geht. Derweil will Q sie im Gebrauch ihrer Kräfte unterrichten, erkennt in ihr ein enormes Potenzial.
Amanda erzählt Picard, dass sie ihre Kräfte vor etwa sechs Monaten erstmals entdeckt hat, als Dinge, die sie sich wünschte, in Erfüllung gingen. Trotz dieser Kräfte möchte sie aber lieber bei den Menschen bleiben und sich ihrer verheißungsvollen Karriere widmen, was Q überhaupt nicht nachvollziehen kann.
Data und der Captain finden währenddessen heraus, wie Amandas leibliche Eltern ums Leben kamen: Sie wurden von einem Tornado getötet, der offensichtlich von der Wetterkontrolle auf der Erde nicht erkannt worden war - eine sehr seltsame Sache.
Zum Training für Amandas Fähigkeiten spielt Q mit ihr Verstecken - von einer Tonne im Frachtraum über den Warpkern bis hin zum Rumpf des Schiffes lässt er nichts aus, doch Amanda entdeckt ihn jedes mal. Q bemerkt, dass sie Gefühle für Riker hat. Dies wird umso deutlicher, als Riker im Zehn Vorne mit einer anderen Frau flirtet: Amanda teleportiert ihn und sich in einen Garten, gekleidet in feine Gewänder aus der Vergangenheit, doch sie muss feststellen, dass sie auch mit solchen verführerischen Methoden keine Liebe erzwingen kann, denn Riker geht es auf diese Weise etwas zu schnell.
Picard stellt Q schließlich wegen Amandas Eltern zur Rede: Der Tornado hat nur ein einziges Haus zerstört und verschwand so schnell, wie er erschien. Q gibt zu, dass das Kontinuum für den Tod von Amandas Eltern verantwortlich ist, da sie beschlossen hatten, auf der Erde unter den Menschen zu leben. Zudem ist er nicht hier, um Amanda zu unterrichten: Er soll entscheiden, ob sie für das Kontinuum eine Gefahr darstellt, so dass er sie vielleicht töten muss. Picard entscheidet, Amanda über Q's wahre Motive aufzuklären, doch Q hat bereits entschieden, dass sie nicht getötet werden muss. Er lässt ihr die freie Wahl, wie er es Picard versprochen hatte. Allerdings stellt er eine Bedingung: Wenn Amanda bei den Menschen bleibt, darf sie ihre Kräfte nie wieder einsetzen. Amanda verspricht, ihre Fähigkeiten zu verbergen, doch sie wird sogleich auf eine harte Probe gestellt: Auf Tagra, wo man mittlerweile angekommen ist, steht ein Reaktorunfall bevor, Tausende wären von den Auswirkungen bedroht. Also hilft Amanda und reinigt die Atmosphäre des gesamten Planeten. Sie sieht ein, dass das Beherrschen der Q-Kräfte doch nicht so einfach ist und ist bereit, mit Q ins Kontinuum zu gehen, erbittet sich bloß noch etwas mehr Zeit, um sich von den Menschen zu verabschieden. Beverly lädt sie ein, jederzeit wiederzukommen, wenn sie will.

Bewertung

Trotz einer einigermaßen interessanten Story verkommt John deLancies obligatorischer Auftritt als Q in der sechsten Staffel zu einer Pflichtübung. Zwar darf er für einige nette Jokes sorgen und mit der Crew erneut über Moral und Wichtigkeit streiten, aber doch fehlt diesem Auftritt das gewisse Etwas, das seine früheren Besuche begleitete.
Olivia d'Abo als Amanda ist recht süß und bezaubert den Zuschauer während der gesamten Episode mit einem herzlichen Lächeln, aber insgesamt fehlt dieser Episode der rechte Tiefgang, um wirklich gut zu sein.
Picard bleibt größtenteils im Hintergrund, von der Crew ist allein Dr. Crusher als Bezugsperson für Amanda von Wichtigkeit. Q erweckt den Eindruck, seines eigenen Überlegenheitsgeredes müde zu sein.
Zwischendurch unterhält sich Q mit einem Schatten, der an einer Wand entsteht und der offensichtlich für das Kontinuum spricht. Da wirkte der Auftritt von Corbin Bernsen in "Noch einmal Q" als Sprecher des Kontinuums wesentlich angenehmer.
So ist letztlich nur eine Bemerkung wirklich interessant: Als sich Q und Picard über Amanda streiten und Picard auf "Mission Farpoint" anspielt, meint Q, der Captain solle lieber vorsichtig sein, denn die Geschworenen beraten noch über das Schicksal der Menschheit. Genau jenes Tribunal aus der allerersten TNG-Episode wird die Menschheit in "Gestern, Heute, Morgen" erneut anklagen, und in "Eine echte "Q" " gibt es den ersten Hinweis darauf.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

John deLancie als Q war zuletzt in der vierten Staffel in "Gefangen in der Vergangenheit" zu sehen. Der nächste Auftritt findet in der Episode "Willkommen im Leben nach dem Tode" statt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  24. 10. 1992

 Erstausstrahlung D:
  25. 5. 1994

 Regie:
  Robert Sheerer

 Buch:
  René Echevarria

 Gaststars:
  Olivia d'Abo
  John P. Connolly
  John deLancie



  Zuletzt geändert:
  2015-01-14, 02:09
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung