Deutscher StarTrek-Index  
  4.8/4.9 Ein Jahr Hölle  
  The Year of Hell  
 

von Malte Kirchner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Voyager fliegt auf ihrem Weg in den Raum der Krenim ein, die sich mit dem Volk der Zahl im Krieg befinden. Man trifft auf ein kleines Krenimschiff, das die Voyager beschießt und ihr den Durchflug durch Krenimgebiet verweigern will. Man ignoriert das Schiff und auch die Zahl raten der Voyager, nicht auf die Krenim zu hören. Plötzlich gibt es jedoch eine große temporale Welle, die Zahl verschwinden und das Krenimschiff ist plötzlich wesentlich größer und mächtiger und beginnt sofort die Voyager anzugreifen.

Das Jahr Hölle beginnt: Die Krenim fügen dem Erdenschiff immer mehr Schäden hinzu. Schließlich verliert man ganze Decks und das Schiff ist nur noch knapp zusammenzuhalten. Wenigstens kann man die Krenim-Waffen durch die Einrichtung von temporalen Schilden neutralisieren.

Es kommt was kommen muss und Janeway lässt die Voyager bis auf die Führungsoffiziere evakuieren. Die Notbesatzung will versuchen, den beschädigten Rest des Schiffes zusammenzuhalten und eine Lösung zu finden. Die Evakuierten sollen in den Fluchtkapseln den Weg in den Alphaquadranten fortsetzen. Man will sich - nach den Worten von Janeway - bald wiedersehen. Auf der Voyager findet man nun die Ursache für die temporale Welle, die die Probleme erst verursachte. Ein mit temporalen Waffen ausgerüstetes Krenimschiff zerstört nach und nach mehrere Zivilisationen und verändert dadurch die Zeitlinie, so dass die Krenim teilweise mächtig, teilweise aber auch machtlos werden. Das Waffenschiff, unter Führung des Krenim-Oberst Annorax, hat derweil Probleme mit den temporalen Schilden der Voyager, die eine Entfernung des Erdenschiffes aus dem Raum-Zeit-Kontinuum unmöglich machen. Er hat aber Tom Paris und Cmdr. Chakotay entführen können. Chakotay erkennt, dass Annorax die Zeitlinie nur ändert, weil er seine Familie verloren hat und diese durch weitere Veränderungen zurückholen will.

Schon bald bietet Chakotay Annorax Hilfe an, doch Paris rebelliert. Er kontaktiert Janeway und man plant die Zerstörung des Waffenschiffs, bevor es weitere Zivilisationen auslöschen kann. Zusammen mit Alliierten greift man Annorax an und findet sogar Unterstützung in dessen Besatzung, die kurzerhand den temporalen Kern und damit die temporalen Waffen deaktiviert. Doch Annorax kann sich mit den verbliebenen konventionellen Waffen helfen und droht weiterzufliegen. Daraufhin setzt Janeway einen Kollisionkurs mit der kaum noch flugtauglichen Voyager und kollidiert mit dem Zeitschiff, worauf eine gewaltige Zeitwelle ausgelöst wird, die alles in den Urzustand zurück versetzt. Die Voyager fliegt wieder in den Krenim-Rau und wird von einem Krenimschiff gebeten, ihr Gebiet zu umfliegen. Man kommt dem nach und umfliegt das Krenim-Territorium. Annorax sieht man bei der Ausarbeitung einer temporalen Waffe, die er jedoch abbricht, um mit seiner von ihm sehr geliebten Frau bei schönem Wetter spazieren zu gehen.

Bewertung

"Ein Jahr Hölle" ist eine sehr interessante Folge mit einer nicht voraussehbaren Handlung, die wirklich erst im Finale endet und nicht schon vorher. Dadurch ist sie auch ungemein spannend, wenn auch das Resultat von vornherein klar ist.

Der erste Teil des Zweiteilers ist in der Handlung sehr begrenzt - es handelt sich dabei bestenfalls um eine Vorgeschichte. Verwunderlich für Trek-Zweiteiler, wo meist der erste Teil besser als der zweite ist. Hier ist es umgekehrt. Als dann die Voyager-Crew evakuiert und das Schiff immer mehr zerstört wird, kommt zwar der Verdacht auf, dass eine grundlegende Änderung der Zeitlinie notwendig werden könnte, gleichwohl sind alle Hauptcharaktere am Leben geblieben. Die Episode hätte also genauso gut so weitergehen können, dass man den Feind neutralisiert und dann letztlich mit umfangreichen Reparaturarbeiten die Voyager wieder instand setzt. Eine Möglichkeit, die Handlung so aufzubauen, bestand zumindest.

Auch der Kollisionskurs zuletzt ließ noch Möglichkeiten offen. Janeway hätte das Manöver als Einschüchterung benutzen und Annorax irgendeinen Kompromiss anbieten können. Die verzweifelte Entschlossenheit der Voyager-Crew, doch noch nach Hause zu gelangen, kommt in dieser Episode erstmals richtig zum Ausdruck und wird eindrucksvoll im Kampf mit dem Waffenschiff unter Beweis gestellt.

Abgerundet wird die erstklassige Handlung, Darstellung und Spannung letztlich von den qualitativ hochwertigen Special Effects, die die Erfindung mehrerer neuer Alien-Schiffstypen und viele Explosionen enthielten. Auch das Abwracken der Voyager-Kulissen ließ die Situation realistischer wirken. Insgesamt ist diese Episode nur mit "Sehr gut" zu bewerten.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  22. Oktober 1997

 Erstausstrahlung D:
  8. Januar 1999

 Regie:
  Allan Kroeker

 Buch:
  Jeri Taylor
  Brannon Braga

 Gaststars:
  John Loprieno
  Kurtwood Smith
  Peter Slutsker
  Rick Fitts
  Deborah Levin
  Sue Henley



  Zuletzt geändert:
  2015-11-28, 01:37
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung