Deutscher StarTrek-Index  
  7.16 Arbeiterschaft, Teil I  
  Workforce Part I  
 

von Michael Dufner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Crew der Voyager befindet sich auf einem fremden hochentwickelten Planeten. Alle gehen einer regulären Arbeit nach und können sich nicht an ihr bisheriges Leben erinnern.

Cpt. Janeway glaubt, eine neue Stelle in einem Kraftwerk angenommen zu haben. Dort lernt sie Jaffen, einen Kollegen, näher kennen und die beiden verlieben sich ineinander. Beide erinnern sich an ihre Heimatplaneten, haben jedoch sehr negative Erinnerungen an ihren Herkunftsort.

Die anderen Crewmitglieder gehen ebenfalls zufrieden und ohne Erinnerung einem neuen Leben nach. Einzig Tuvok wird von bruchstückhaften Erinnerungsfetzen geplagt.

Zum gleichen Zeitpunkt kehren Chakotay, Kim und Neelix von einer fünftägigen Mission zurück. Die Voyager befindet sich jedoch nicht am vereinbarten Treffpunkt, und man startet eine Suche. Kurz darauf entdeckt man das Schiff in einem Nebel treibend. An Bord befindet sich nur noch der Doktor, der damit beschäftigt ist, die Bordsysteme wieder herzustellen.

Er erzählt, dass die Voyager kurz nach dem Abflug des Flyers auf eine Subraummine lief. Tödliche Strahlung überflutete das Schiff und der Captain musste evakuieren. Sie übertrug dem Doktor das Kommando mit dem Auftrag, das Schiff zu dekontaminieren. Solange wollte sie mit der Crew auf einem unbewohnten Planeten bleiben.

Kurz nachdem die gesamte Mannschaft die Voyager verlassen hatte, wurde das Schiff von einem Traktorstrahl erfasst. Es gelang dem Doktor, das Schiff der Entführer manövrierunfähig zu schießen und sich in diesem Nebel zu verstecken.

Zu viert gehen die Reparaturarbeiten schneller voran und man beginnt die umliegenden Systeme nach der Crew abzusuchen. Man entdeckt sie auf einem Klasse-M-Planeten, jedoch ist dieser von einem Schildgitter überzogen und die Behörden erlauben keinen Kontakt, da man befürchtet, man wolle ihnen Arbeiter abwerben.

Chakotay beschließt, sich zusammen mit Neelix als Arbeiter auszugeben und im Kraftwerk der Hauptstadt anzuheuern. Er begegnet dort Janeway, die ihn jedoch nicht wiedererkennt. Neelix trifft in einer Bar auf Tom Paris, der jedoch ebenfalls keinerlei Erinnerungen an sein früheres Leben hat. Gleichzeitig entschließt sich Cpt. Janeway, bei ihrem neuen Freund einzuziehen.
Chakotay und Neelix folgen daraufhin B'Elanna in eine abgeschiedene Gasse, wo sie die völlig Überraschte auf die Voyager entführen. Chakotay muss jedoch zurückbleiben, da das Schiff entdeckt wurde und angegriffen wird. Er flieht, verfolgt von Sicherheitsleuten, durch einen nahe gelegenen Industriekomplex, wo er in einer Sackgasse landet.

Bewertung

Da bekommen wir ja mal eine richtig gewagte Handlung vorgesetzt! Eine tolle Idee, den Zuschauer vor vollendete Tatsachen zu stellen und langsam erst, nach mehreren Minuten, die Hintergründe aufzuzeigen.

Es ist interessant anzusehen, wie vor allem das Leben Janeways aussehen könnte, wenn sie einer "normalen" Arbeit nachgehen würde. Sie ist glücklich über ihr Leben, hat eine feste Beziehung und einen guten Job. Sie kann sich zwar wie alle an die Erde erinnern, glaubt jedoch, von einem überbevölkerten und verschmutzten Planeten zu kommen. Spätestens ab ihrer Beziehung zu Jaffen vermisst sie nichts mehr in ihrem neuen Leben.

Da bis auf den verwirrten Tuvok alle dieselbe Zufriedenheit empfinden, dürfte es schwer werden, sie in ihr altes Leben zurückzuholen.

Amüsant ist anzusehen, wie Seven in ihrem Job als "Effizienz-Überwacher" völlig aufgeht. Da haben die bisher noch unbekannten Verursacher dieser Situation gute Arbeit geleistet.

Die Gründe der Entführer scheinen relativ klar auf der Hand zu liegen. Der Planet benötigt Arbeitskräfte, die er nicht aus der eigenen Bevölkerung rekrutieren kann. Da sich zuwenig Freiwillige finden, werden einfach fremde Völker "assimiliert", indem sie auf ein neues Leben auf dem Planeten programmiert werden.

Hört sich interessant an, hat jedoch seine Tücken. Wie erhalten die Entführten die benötigten Fähigkeiten? Woher kennen sie die fremde Technologie - ein altes Star Trek-Problem.

Die Frage ist auch, ob die gesamte Bevölkerung des Planeten dieses Verfahren akzeptiert, oder ob nur eine kleine Führungsriege dies betreibt. Wir werden es sicher erfahren.

Für "Fackeln im Sturm"-Kenner wird diese Episode ein freudiges Wiedersehen mit James Read, dem Darsteller des George Hazard in der Serie, darstellen. Wobei gerade seine Figur Jaffen etwas zwielichtig erscheint. Er ist zu perfekt, um nicht vielleicht zum Schluss noch als Verräter dazustehen.

Auf technischer Ebene kann die Folge hier erneut mit der Darstellung der Planetenoberfläche überzeugen. Die moderne Computertechnologie hat das alte TNG-Hintergrundgemälde (Matte-Painting) entgültig abgelöst. Die riesige Stadt ist mit allen bewegten Details und Lebewesen beeindruckend gestaltet.

Auf jeden Fall eine interessante Episode, die trotz eines etwas lauen Cliffhangers Lust auf mehr macht.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Nicht berücksichtigt.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  21. Februar 2001

 Erstausstrahlung D:
  14. August 2001

 Regie:
  Allan Kroeker

 Buch:
  Kenneth Biller
  Bryan Fuller

 Gaststars:
  James Read
  Don Most
  John Aniston



  Zuletzt geändert:
  2016-03-15, 23:35
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung