Deutscher StarTrek-Index  
  7.4 Verdrängung  
  Repression  
 

von Michael Dufner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Tom und B´Elanna entdecken während eines Aufenthalts auf dem Holodeck den bewusstlosen Fähnrich Tabor. Eine Untersuchung ergibt, dass er durch Fremdeinwirkung in ein Koma gefallen ist. Tuvok erhält den Auftrag, den Täter zu finden.

Kurz darauf werden vier weitere Opfer gefunden, und man stellt fest, dass ausschließlich ehemalige Maquis-Mitglieder betroffen sind. Die restlichen Ex-Maquis werden nervös und glauben an eine verspätete Rache eines Sternenflotten-Mitglieds.

Tuvoks Ermittlungen ergeben, dass die Angriffe direkt nach dem letzten monatlichen Datenstrom von der Erde begannen. Er sucht den Verdächtigen unter den Crewmitgliedern, die dabei Post erhalten hatten. Gleichzeitig erwacht das erste Opfer plötzlich aus dem Koma. Der Doktor hat keine Erklärung für die schnelle Genesung.

Da entdeckt Chakotay in einem Frachtraum die bewusstlose B´Elanna. Als er ihr helfen will, wird er plötzlich von Tuvok angegriffen. Dieser überwältigt ihn und nimmt eine Gedankenverschmelzung bei ihm vor. Chakotay fällt ebenfalls ins Koma.

Tuvok, der sich daraufhin an nichts mehr erinnern kann, führt seine Ermittlungen fort, wird jedoch zunehmend von Visionen geplagt. In ihm steigt der Verdacht auf, dass er selbst der Täter ist. Er meldet dies sofort Cpt. Janeway und lässt sich in eine Arrestzelle sperren.

Dort berichtet er, dass permanent eine bajoranische Stimme in seinem Kopf Befehle erteilt. Es ist von einer Mission die Rede, jedoch kennt er diese nicht. Janeways Befragungen ergeben, dass Tuvok mit dem letzten Datenstrom einen Brief von seinem Sohn erhalten hat. Eingebettet in diese Botschaft entdeckt man eine weitere Nachricht, in der ein Bajoraner geheimnisvolle Formulierungen von sich gibt. Der wiedererwachte Chakotay erkennt diesen Bajoraner wieder. Es handelt sich um einen Vedek, der sich dem Maquis angeschlossen hatte. Weil er mit Gedankenkontrolle experimentierte, wurde er vor Jahren aus der Bewegung ausgeschlossen.

Als man Tuvok die gesammelten Daten vorlegt, werden plötzlich unterdrückte Erinnerungen in ihm wach. Er erinnert sich, dass er vor sieben Jahren auf einer Maquis-Kolonie auf diesen Vedek stieß. Dieser wusste, dass er ein Spion der Sternenflotte war, nahm in gefangen und führte diverse Manipulationen an seinem Gehirn durch.

Plötzlich verliert Tuvok in der Arrestzelle die Kontrolle und stellt über den Kommunikator eine Verbindung zu Chakotay her. Er gibt diesem zwei bajoranische Sätze durch, ohne dass Janeway es verhindern kann. Chakotay betritt daraufhin zielstrebig die Krankenstation und aktiviert in den restlichen Maquis ebenfalls ein verstecktes Programm. Sie bewaffnen sich und übernehmen Deck für Deck die Kontrolle über die Voyager. Janeway wird in eine Arrestzelle verfrachtet und Chakotay lässt Kurs auf einen unbewohnten Planeten nehmen, um die Sternenflottencrew auszusetzen. Er möchte im Deltaquadranten die Rebellion zu neuer Blüte führen.

Er misstraut jedoch noch Tuvok, da ihn dieser schließlich vor sieben Jahren verraten hatte. Deshalb befiehlt er ihm, Janeway zu erschießen. Trotz ihrer verzweifelten Bemühungen, ihn in die Realität zurück zu holen, drückt der Vulkanier ab, jedoch hatte er von Chakotay eine defekte Waffe erhalten. Janeway wird schwer enttäuscht in den Arrest zurückgebracht.

Nun will Chakotay mit Tuvok allein das weitere Vorgehen erörtern. Dieser greift ihn jedoch plötzlich an und führt eine Gedankenverschmelzung durch. Janeways Worte haben doch zu seiner Selbstkontrolle geführt.

Er macht Chakotays Gedankenmanipulation rückgängig und gemeinsam bringen sie Crewmitglied für Crewmitglied zurück in die Realität. Sie befreien Cpt. Janeway und den Rest der Sternenflottencrew, woraufhin der normale Schiffsbetrieb wieder aufgenommen wird.

Bewertung

Da zeigt sich in der letzen Staffel erneut, zu welchen Höhenflügen die Serie fähig gewesen wäre!

Was sich die Autoren nie getraut hatten, wird nach sieben Jahren endlich ausgelebt. Endlich kann der Maquis zeigen, welches Unterhaltungspotenzial in ihm steckt. Zwar ist es für mich immer wieder überraschend, wie schnell sich die Maquis-Crew seit dem Pilotfilm vermehrt hat, schließlich waren damals gerade mal eine Handvoll Gefangener gezeigt worden, aber in Anbetracht der tollen Story wollen wir dies einfach ignorieren.

Wird zu Beginn dieser Episode mit Tuvoks Ermittlungen der Spannungsbogen noch sehr langsam aufgebaut, so will man nach der "Reaktivierung" des Maquis förmlich vor Aufregung aus dem Sessel springen. Leider hält die Rebellion nicht sehr lange durch, hier wäre Potenzial für einen Zweiteiler vorhanden gewesen - schade.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Der Maquis wurde das letzte Mal in 6.24 "Der Rettungsanker" erwähnt, als sich Admiral Hayes bei Cpt. Janeway über die Maquis an Bord erkundigte.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  25. Oktober 2000

 Erstausstrahlung D:
  29. Mai 2001

 Regie:
  Winrich Kolbe

 Buch:
  Mark Haskell Smith

 Gaststars:
  Derek McGrath
  Keith Szarabajka
  Jad Mager



  Zuletzt geändert:
  2016-03-08, 00:49
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung