Deutscher StarTrek-Index  
  2.1 Die Heimkehr  
  The Homecoming  
 

von Thorsten Kroke

 
 
 

Episodenbeschreibung

Quark bekommt einen bajoranischen Ohrring von einer Schmugglerin zugesteckt. Er übergibt ihn Kira Nerys, die erkennt, dass dies der Ohrring von Li Nalas, einem Helden während der cardassianischen Besetzung ist, der laut Quark in einem cardassianischen Arbeitslager gefangen ist.

Jake und Benjamin Sisko spazieren auf dem Promenadendeck und sprechen über Jakes bevorstehendes erstes Rendevouz, als Sisko gerufen wird: O'Brien und Odo entdecken an einer Wand im Habitatring ein Graffiti, welches "Der Kreis", eine extrem radikale bajoranische Gruppierung, symbolisiert. "Der Kreis" vertritt die Auffassung, dass alle Nicht-Bajoraner von Bajor und DS9 verschwinden sollen, da sie "Feinde" seien. Leider hat aufgrund der schleppenden Maßnahmen der provisorischen Regierung auf Bajor diese Partei nicht wenige Anhänger, sie ist jetzt sogar schon bis DS9 vorgedrungen.

Kira will Li befreien. Obwohl er für tot gehalten wird, ist er der bajoranische Volksheld, weil er einst einen brutalen Gul getötet hat und für die Bajoraner ein Synonym für Tapferkeit und Ehrlichkeit ist. Genau diesen Mann braucht Bajor jetzt besonders, da die provisorische Regierung vielen Bajoranern zu langsam und wenig beliebt ist. Nach einigem Zögern gibt Sisko Kira einen Runabout für ihre geplante Befreiungsaktion. Einer der Hauptgründe ist, dass Li als Volksheld solche Parteien wie "Den Kreis" durch seinen guten Einfluss einfach unattraktiv machen könnte. Kira und O'Brien machen sich auf dem Weg zu einer Rettungsoperation nach Cardassia IV, wo Li festgehalten wird. Zwar verbot Kiras Regierung einen Einsatz, Sisko erklärt aber, dass sich die Cardassianer verpflichtet hätten, keine Arbeitslager mehr zu führen.

Mit List und Schießerei retten O'Brien und Kira einige Bajoraner, der Rest wollte zurückbleiben, damit ein erschöpfter Li Nalas fliehen kann. Auf DS9 angekommen, wird Li von einer Menschenmenge begrüßt und bejubelt, so dass sogar Minister Jaro nach DS9 kommt. Li gibt sich sehr zurückhaltend und schüchtern, als ob ihm der Trubel zuviel ist. Gul Dukat entschuldigt sich offiziell bei Sisko und Kira für das Arbeitslager, welches das cardassianische Zentralkommando "einfach übersehen" habe.

Währenddessen wird Quark in seiner Bar von mehreren Maskierten attackiert, es wird ihm das Symbol "Der Kreis" auf den Kopf gebrannt. Jakes Rendevouz ist geplatzt, da der Vater des bajoranischen Mädchens verbot, sich mit einem Nicht-Bajoraner zu treffen. Sisko will nun endlich das Problem mit "Der Kreis" auf DS9 lösen, allerdings weiß er noch nicht, wo er anfangen soll.

Li Nalas plant, von DS9 zu fliehen, er wird aber aufgehalten. Im Gespräch mit Sisko erklärt er, dass er kein Held sein will, weil er keiner ist. Diesen Gul hat er mehr durch Zufall erschossen, er war gerade beim Baden. Trotzdem feierten die Bajoraner ihn und schoben ihm Erfolge des Widerstandes zu, die er nicht verursachte. Anscheinend sahen die Bajoraner ihn als Strategen und Held, er ist jedoch keiner. Sisko macht ihm klar, dass er - auch wenn er es nicht ist - ein Held für die Bajoraner sein soll, da das Volk ein Symbol wie Li Nalas jetzt braucht, um die Demokratie und Regierung in Bajor zu stabilisieren und Gruppen wie "Der Kreis" auszuschalten. Li stimmt Sisko widerwillig zu, will den Helden für die Bajoraner spielen.

Li Nalas möchte nun mit Jaro nach Bajor zurückkehren, doch der Minister ernennt Li trotz Siskos Protest zum neuen Verbindungsoffizier auf DS9. Kira, die geschockt und entsetzt ist, soll "andere Aufgaben" erhalten.

Bewertung

"Die Heimkehr" ist der Episodendreiteiler zum Auftakt der zweiten DS9-Staffel. Anscheinend dient diese Folge nur zur Vorbereitung der Lösung der Konflikte, weil Lis Befreiung eher eine abgeschlossene Sache ist. Trotzdem kommt am Ende der Episode die Cliffhanger- Stimmung auf, da Kira nun gefeuert ist. Auch "Der Kreis" gibt einige Rätsel auf, die noch nicht gelöst wurden.

Die Spannung ist Drei, da die Handlung eher schleicht; zwar sind einzelne Höhepunkte zu verzeichnen, zum Beispiel die Befreiung von Li, der Anschlag auf Quark oder das Ende, aber leider flacht die Spannung zu sehr ab, um wirklich mitreißend zu sein.

Die Special Effects sind auch Drei, da Lis Befreiungssequenz relativ solide ist und eine tolle Kulisse benutzt wurde, ansonsten ist es aber unspektakulär und bekannt, wie die Runaboutdarstellung.

Die Handlung ist eigentlich nicht schlecht: Thema ist eine radikale totalitäre Gruppe, die man schon aus geschichtlichen Epochen der Menschheit kennt; die Umsetzung ins Star Trek-Universum ist gelungen. Der andere Strang ist schon fast ein Nebenplot in Bezug auf den Dreiteiler, nämlich Lis Rettung, der aber im Hauptthema kulminiert. Die Idee ist nicht so innovativ, die Umsetzung der Produzenten auch nicht. Die Charaktere agieren wie gewohnt, teilweise sind die Dialoge zwischen Sisko und Kira und Sisko und Li interessant. Irgendwie kommt kein richtiges Star Trek- Feeling auf, weil die Folge nur "dahinplätschert". Insgesamt bewerte ich die Handlung mit einer Drei, weil es weder schlecht noch gut ist.

Zusammenfassend bekommt "Die Heimkehr" ein Befriedigend. Für einen Staffelauftakt ist dies eher schwach, es lässt aber auf Steigerung in den anderen beiden Folgen der Trilogie hoffen.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Erster Teil des Staffelauftaktes; Teil zwei ist "Der Kreis", Teil drei "Die Belagerung".

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  25. März 1993

 Erstausstrahlung D:
  25. August 1994

 Regie:
  Winrich Kolbe

 Buch:
  Ira Steven Behr
  Jeri Taylor

 Gaststars:
  Richard Beymer
  Frank Langella
  Max Grodénchik
  Marc Alaimo



  Zuletzt geändert:
  2015-04-12, 18:53
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung