Deutscher StarTrek-Index  
  2.11 Rivalen  
  Rivals  
 

von Christian Lerch

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: ca. 47430
Quarks Bar. Eine Witwe unterhält sich gerade mit einem Mann und erzählt ihm, dass sie reich ist, jedoch noch nicht genug. Sie weiß nicht, warum sie ihm überhaupt diese Dinge erzählt. Ihr kommt es so vor, als könnte sie ihm vertrauen - wie einem alten Freund.
Odo beäugt das Ganze kritisch und die Frau erzählt weiter, dass sie ihr Geld in ein sicheres Bergbauunternehmen stecken will. Gerade als der Mann ihr eine Partnerschaft vorschlägt, wird er von Odo verhaftet. Dem Sicherheitschef sind die Machenschaften des El-Aurianers Martus Mazur bekannt und er verhaftet ihn, weil frühere Partner ihn angezeigt haben.

Miles will gerade sein neues Holodeck-Trainingsprogramm Racquetball ausprobieren, als er Julian darin vorfindet. Bashir prahlt etwas von seinen Siegen in diesem Spiel und dass er Teamkapitän der Medizinischen Akademie der Sternenflotte und Sektorenmeister sei. Dann spielen sie und Miles erwischt nicht einmal den Aufschlag.

In seiner Zelle wird Mazur von seinem schnarchenden Zellengenossen gestört und weckt ihn auf. Der Mann erzählt ihm von seiner Vergangenheit und wie er alles im Leben verloren hat. Martus will das nicht hören, aber das kleine Glücksspielgerät, dass der Gefangene hat, interessiert ihn. Der Mann meint, das Gerät sei daran schuld. Im selben Moment gewinnt der Mann das Spiel und stirbt vor Freude und Martus eignet sich das Gerät an.

Als O'Brien nach Hause kommt ist er erledigt und gereizt. Er verlor haushoch gegen Bashir. Keiko meint, Miles würde eben älter werden, doch er meint, er hat nur ein Formtief und will mehr trainieren.
Bashir hingegen erzählt Jadzia von Miles' Versagen und wie besessen Miles immer weiter spielen wollte - seinen Niederlagen zum Trotz.

Odo muss Mazur frei lassen, weil die Anklage zurückgezogen wurde. Martus hat mit dem Gerät offenbar eine Glückssträhne und erspielt sich bei Quark einen Drink. Quark ist ganz hingerissen von dem Gerät und will es kaufen. Beinahe hätte Martus das Gerät für Quarks Angebot verkauft, aber er will mehr haben, genau genommen das Hundertfache, weil er das Interesse des Ferengi bemerkt.
Der El-Aurianer verlässt die Bar und fängt eine Unterhaltung mit einer Bajoranerin an, die gerade ihr Geschäft aufgibt. Martus bringt seine Fähigkeit, den Leuten zuzuhören zum Einsatz und sie erzählt ihm von ihrem Pech.

Im Trainingsprogramm spielt Miles besser und Bashir bekommt kaum einen Ball. Doch Miles durchschaut es: Julian will ihn gewinnen lassen. Von jetzt an soll er vollen Einsatz bringen.

Quark ist aufgebracht. Martus hat ein Spielcasino eröffnet. Quark beschwert sich auch bei Sisko, doch hat er wenig Glück. Martus wirbt sogar Rom ab und bietet ihm 25 Prozent vom Gewinn.
Martus' Geschäfte laufen gut mit dem Glücksspielgerät.

Das Glück scheint überzugreifen, jetzt hat auch Jadzia eine Glückssträhne und findet eine Datei, die sie lange suchte.

Im Trainingsaum geht Miles zu Boden, als er auf den Ball tritt. O'Brien will sofort weiter spielen, doch Bashir wird auf die Krankenstation gerufen und sagt Miles, dass er nicht mehr spielen will, weil es keinen Spaß mehr macht.
Miles geht in die spärlich besuchte Bar und unterhält sich mit dem erregten Quark. Quark lässt sich etwas über das Racquetballspiel erzählen und wittert einen Verkaufsschlager: der alternde Champion gegen den jungen Herausforderer.

Während Jadzia Glück hat, hat Kira keines. Auf der gesamten Station haben sich auch mehrere kleine Unglücksfälle ereignet.
Im selben Moment gewinnen alle Kunden in Martus' Spielsalon.
Quark stellt der Menge O'Brien als Champion vor und Bashir als Herausforderer im Racquetball. Er plant am nächsten Tag um 12:00 Uhr ein Match und Miles und Julian müssen daran teilnehmen, weil Quark erzählt, die Hälfte des Gewinns würde bajoranischen Kriegswaisen zukommen.
Martus' Geschäfte laufen hingegen schlecht. Er hat eine Pechsträhne. Als er Trost bei einer Bediensteten sucht und seine Partnerin, um deren Hand er angehalten hat, ihn erwischt, setzt sie ihn vor die Tür.
Den Spielgewinn des Casinos gibt er der Frau mit dem Bergwerksunternhemen. Sie verspricht ihm, das Hundertfache zurückzuzahlen.

Auf der ganzen Station scheinen sich Glück und Unglück zu intensivieren. Sisko ordnet Untersuchungen an.

Vor dem Spiel versucht Quark, Bashir mit einem Getränk außer Gefecht zu setzen, doch er durchschaut es. Nun will der Ferengi den Doktor überreden, zu verlieren, schafft es aber nicht.

Dax hat entdeckt, dass die Neutrinos innerhalb der Station sich anders bewegen, als außerhalb. Das beweist noch nichts, ist aber seltsam.

Das Spiel beginnt und wird direkt in die Bar übertragen. Es läuft gut für Miles, aber er findet es komisch. Er scheint übermäßiges Glück beim Spielen zu haben und macht Schläge, die er früher niemals konnte.
Bashir wirft den Ball gegen die Wand, so dass er direkt zu ihm zurückspringt - er tut es aber nicht. Miles kann den Ball hinwerfen, wo er will, er kommt jedes Mal wieder zurück in seine Hand.
O'Brien ruft die Ops und zeigt Sikso und den anderen den Balleffekt. Jemand oder etwas verändert die Gesetze der Wahrscheinlichkeit. Die unwahrscheinlichsten Dinge geschehen.
Jadzia findet heraus, dass Martus' Geräte die Neutrinos beeinflussen. Das war nicht schlimm bei dem kleinen Gerät, dass Martus zu Anfang hatte, doch die größeren haben auch eine größere Wirkung.
Als die Apparate sich nicht abstellen lassen, zerstören Jadzia und Sisko sie mit ihren Phasern.
Leider kann Sisko Mazur nicht anklagen, doch Odo kann es. Die Anklage wurde wieder in Kraft gesetzt. In seiner Zelle muss der El-Aurianer erkennen, dass er von der Frau mit dem Bergwerksunternehmen betrogen wurde, denn sie wird gerade verhaftet. Quark genießt seinen Sieg und gibt Martus Mazur sogar Geld für seine Abreise - natürlich wird darum gefeilscht.

Bewertung

Die Rivalitäten von O'Brien/Bashir und Martus/Quark stehen hier im Mittelpunkt. Die Grundidee ist klasse, doch leider ist die Episode weniger vergnüglich, als sie hätte sein können. Die wenigen Szenen im Trainingsraum konnten da auch nicht überzeugen, was wohl auch daran lag, dass alle diese Szenen in sechs Stunden gedreht werden mussten.
Die Geschichte mit den verdrehten Wahrscheinlichkeiten lag einem Drehbuch zugrunde, das auf der Chaostheorie aufbaut. Doch auch diese Geschichte wurde eher schlecht als recht umgesetzt. Es fehlt ein wenig der Biss.
Doch es ist nicht alles schlecht. Die Racquetball-Szenen fanden sehr großen Zuspruch beim Publikum und die "Wiederkehr der El-Aurianer" war auch eine gute Idee. Dennoch mussten auch die Macher feststellen, dass eine Episode eben doch nicht nur die Summe ihrer Teile ist.
Es wurden die Unterschiede zwischen Miles und Julian etwas unterstrichen und auch Quarks Profitgier und sein Erfindungsgeist regt zum Schmunzeln an.

Sehr spannend war diese Episode nicht und Spezialeffekte sind spärlich gesät; ich vergebe zwei, bzw. drei Punkte.
Die Handlung kann nicht so recht überzeugen, aber es gibt einige Momente. Vier Punkte.
Im Großen und Ganzen gesehen ist es eine mittelmäßige Episode - man kann sie nicht als schlecht bezeichnen - der ein wenig der nötige Pfiff fehlt, deshalb vergebe ich knappe vier Punkte.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

  • Eigentlich wollte man Martus Mazur zu einem wiederkehrenden Charakter machen, Piller erkannte aber später, dass die Rolle dafür nicht geeignet war.
  • Geplant war, Guinan in dieser Episode auftreten zu lassen, aber Whoopi Goldberg stand nicht zur Verfügung und so wurde die Story beiseite gelegt.
  • Einige Episoden später gibt es wieder eine Bashir-O'Brien-Folge zu sehen: "Das Harvester-Desaster".
 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  1. Januar 1994

 Erstausstrahlung D:
  12. September 1994

 Regie:
  David Livingston

 Buch:
  Jim Trombetta
  Michael Piller

 Gaststars:
  Max Grodénchik
  Rosalind Chao
  Barbara Bosson
  K. Callan
  Albert Henderson
  Chris Sarandon



  Zuletzt geändert:
  2015-03-11, 00:27
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung