Deutscher StarTrek-Index  
  7.17 Im Ungewissen  
  Penumbra  
 

von Thorsten Kroke

 
 
 

Episodenbeschreibung

Benjamin Sisko und Kasidy Yates schauen sich Siskos neu erworbenes Grundstück auf einem Foto an. Sisko plant an diesem idyllischen Fleck auf Bajor ein Haus nach dem Krieg gegen das Dominion zu bauen, auf dem er später seinen Lebensabend verbringen will. Kasidy spricht mit Ben über sein bisheriges Leben, er erklärt, dass dieser "vorübergehende" Einsatz auf DS9 sein ganzes Leben veränderte, womit er nicht gerechnet hat. Kasidy beschreibt dies als Schicksal und verbindet Siskos neue Rolle als Abgesandter der Propheten damit.

Dax trifft Bashir und O'Brien im Replimat, sie redet von ihrem Rendevouz mit einem Bekannten von Jadzia - Captain Boday, einem Gallamiten mit dem typischen transparenten Schädel, als Kira zu ihnen kommt: Die Rotarran und die Koraga - von Worf kommandiert - wurden während einer Mission angegriffen. Nur die Rotarran hat es geschafft nach DS9 zurückzukehren, eine Fluchtkapsel mit Worf an Bord wurde nicht gefunden.

Dax sitzt im Quark's und trauert um Worf, der in den Badlands als verschollen gilt. Quark versucht sie vergeblich aufzuheitern.

Ezri wird nachts von Sisko geweckt: Sie konnten in den Badlands nichts finden und brechen die Suche nun ab, da viele Dominionschiffe in der Gegend sind.

Weyoun redet auf Cardassia Prime mit Damar. Jem'Hadar-Truppen werden zu den Son'a verlegt, da diese Ketracel White für das Dominion produzieren. Damar beschwert sich bei Weyoun über die vielen cardassianischen Toten, die der Krieg schon gefordert hat und er will wissen, was mit dieser kranken Gründerin ist. Weyoun dementiert ihre Krankheit und veranlasst die Installation einer Subraumkommmunikationsverbindung, eines Ports, in ihrem Quartier.

Dax geht in Worfs Quartier und erinnert sich an schöne Momente zwischen Jadzia und Worf.

Ezri nimmt sich einen Runabout und macht sich auf eigene Faust auf die Suche nach Worf, Sisko versucht sie zu stoppen, doch Dax behauptet, "Störungen" verhinderten die Kommunikation. Sisko lässt sie ziehen.

Dax analysiert die Spuren des Kampfes und berechnet, dass eine mögliche Fluchtkapsel in die Badlands getrieben worden sein könnte. Sie kommt auf die Idee, dass sie sich mit dem Shuttle wie die Fluchtkapsel durch die Plasmastürme treiben lassen könnte, was sie auch tut.

Sisko baut indes ein Modell seines geplanten Hauses, als Kasidy erscheint. Sie reden über ihr "beider" Haus, als Sisko Kasidy eine Heiratsantrag macht.

Dax findet tatsächlich die Fluchtkapsel und beamt Worf an Bord, der sich wundert, warum sie allein unterwegs ist; Ezri weicht der Frage nach dem Grund für die Rettungsoperation aus. Bei der Verarztung von Worfs Gesicht sieht sie ihm in die Augen, doch Worf weist sie ab.

Die Gründerin spricht mit Weyoun über ihre Krankheit: Die Vorta haben noch keinen Impfstoff gefunden und sollen sich beeilen.

Sisko redet mit Jake: Er soll sein Trauzeuge werden.

Dax und Worf schweigen sich auf dem Rückweg nach DS9 an, deshalb versucht Dax ein Gespräch mit Worf zu beginnen, sie benutzt private Elemente aus Worfs Leben mit Jadzia. Worf erklärt, dass er mit Ezri nichts zu tun haben will und er ihr deshalb aus dem Weg geht. Plötzlich erscheinen Jem'Hadar-Schiffe und die beiden fliehen zu einem Planeten, da die Dominionschiffe für einen suborbitalen Flug nicht geeignet sind, doch aufgrund der Beschädigungen am Runabout müssen Ezri und Worf das Shuttle verlassen, das danach explodiert. Sie haben in aller Eile den Sender des Notsignals vergessen und sind erstmal gestrandet.

Benjamin und Kasidy schmieden Pläne zu ihrer Hochzeit, beide wollen eine kleine Feier und Sisko schlägt vor, dass Admiral Ross sie traut. Ein kleines Mädchen kommt zu ihnen und gratuliert beiden, besonders dem "Abgesandten". Die ganze Station weiß von der Hochzeit und auch Bajor freue sich auf die größte Hochzeit in der Geschichte des Planeten; Kasidy und Ben sind ziemlich überrascht.

Dukat erscheint bei Damar und bittet ihn um Hilfe.

Ezri und Worf sitzen am Lagerfeuer. Worf hat ein Tier erlegt, doch Ezri ist das zuwider und beide streiten sich in kleineren Meinungsverschiedenheiten und Sticheleien, bis sie auf das Thema Dax' Männer kommen: Worf will wissen, ob Jadzia was mit Boday hatte und Ezri leugnet es nicht, da sie damals Worf noch nicht kannte. Im weiteren, immer heftiger werdenden Streit küsst Worf Ezri plötzlich und sie küsst ihn zurück. Nachdem beide miteinander schlafen, werden sie von Breen überwältigt.

Als beide wieder zu Bewusstsein kommen bemerken sie, dass sie auf einem Breenschiff gefangen sind, doch was haben die Breen in diesem Sektor zu suchen?

Dukat ließ sich von Damars Helfern chirugisch zu einem Bajoraner verwandeln, um nach Bajor zu gehen; er bedankt sich bei Damar für dessen Hilfe.

Sisko erhält eine Vision von den Propheten: Seine Mutter Sarah spricht zu ihm und sagt, wenn er heirate, werde sein Weg schwerer werden und es könnte ein schlimmes Unglück passieren. Die Hochzeit sei nicht vorherbestimmt und sie sei kein Vorteil, denn der Abgesandte stehe kurz vor einer schweren Prüfung...

Bewertung

Mit dieser Folge beginnt das zehn Episoden andauernde Deep Space Nine-Finale, weshalb man "Im Ungewissen" eher als Prolog des Season- und Serienfinales bezeichnen könnte: Die Figuren werden sozusagen gesetzt und Handlungsbögen aufgespannt. An sich ist die Folge nichts besonderes, wäre da nicht der Cliffhanger, der das Schauen der nächsten Folge - "Bis dass der Tod uns scheide" - provoziert. An sich lassen die Produzenten das Finale langsam angehen, aber wie gesagt, hier handelt es sich nur um einen Prolog, oder vielleicht negativ gesagt, einen "Lückenfüller".

Konkret zu bemängeln ist die Tatsache, dass nur Ezri - ein Counselor - auf die Idee kommt, sich von den Plasmastürmen treiben zu lassen. Kann das nicht der Computer ausrechnen, um Worf zu finden? Allerdings erfreut es den Zuschauer, dass die Son'a aus dem Star Trek-Kinofilm "Der Aufstand" erwähnt werden.

Die Handlung wird in drei Handlungsstränge aufgeteilt, die alle durchweg gut durchdacht sind und genug Stoff für das Finale bieten können. Da wäre erstmal der Storybogen um Sisko, der die Hochzeit mit Kasidy plant und seinen bevorstehenden Ruhestand (?) bei Kriegsende, was wohl dem Serienende entspricht. Desweiteren ist da noch die Sache mit den Propheten, anscheinend wird hier wieder Bezug auf die Rolle des Abgesandten genommen, die Sisko ja seit dem Pilotfilm "Der Abgesandte" begleitet. Zweitens ist da das Worf-Dax-Verhältnis, das sich nun in Gefangenschaft bei den Breen entwickelt. Was haben die Breen eigentlich mit dem Finale zu tun? Anscheinend werden sie wohl noch eine größere Rolle spielen. Schön ist, dass man die Breen und deren Schiffe einmal sieht. Als drittes ist da noch der Plot mit Dukat, der wohl auf Bajor Unruhe stiften will und sich *Schock* zum Bajoraner umoperieren lässt. Dukat scheint ebenso ein wichtiger Faktor im Finale zu sein, denn er ist fasziniert von den gefährlichen Pahgeistern, den Feinden der Propheten. Dazwischen erhält der Zuschauer immer wieder Einblicke nach Cardassia, wo das Dominion schaltet und waltet und ein öfters betrunkener Damar wohl langsam die Schattenseite des Dominion kennenlernt. Richtig viel passiert aber weniger, daher eine gute Zwei.

Die Special Effects sind solide und spärlich, schön ist, dass man Marc Alaimo mal ohne Maske zu Gesicht bekommt, ansonsten gibt es nur die Shuttlesequenzen zu erwähnen, die aber auch Standard sind, daher eine Drei.

Die Spannung ist nicht nervenaufreibend, doch in wahrer Cliffhangermanier wird es am Ende heftig. Die Handlungsebenen lassen den Zuschauer erstmal vor einem offenen Ende stehen, man fragt sich, wie Sisko mit den Propheten umgeht, Dax und Worf auf die Breen reagieren oder wie Dukat handeln wird. Trotzdem gibt es eine Drei.

Alles in allem macht "Im Ungewissen" neugierig auf das Finale, doch mehr als ein Prolog ist es wirklich nicht, den man aber dennoch um nichts in der Welt verpassen sollte: Befriedigend.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  3. April 1999

 Erstausstrahlung D:
  27. Oktober 1999

 Regie:
  Steve Posey

 Buch:
  René Echevarria

 Gaststars:
  Marc Alaimo
  Casey Biggs
  Penny Johnson
  Jeffrey Combs
  Deborah Lacey
  Salome Jens



  Zuletzt geändert:
  2015-09-05, 01:28
  Copyright © 1996-2020 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung