Deutscher StarTrek-Index  
  3.9 Yuta, die Letzte ihres Clans  
  The Vengeance Factor  
 

von Yann-Patrick Schlame

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 43421,9
Eine Föderationsstation wurde geplündert, ein Reaktor entwendet. Die wenigen dort Arbeitenden leben zum Glück noch, als die Enterprise eintrifft, und Dr. Crusher kann ihnen helfen.
Es stellt sich heraus, dass die Plünderer offensichtlich acamarianischer Herkunft sind. Es ist allerdings ungewöhnlich, dass sie so weit entfernt ihrer vermuteten Verstecke auf Beutezug gehen.
In der Hoffnung, diesen Konflikt klären zu können, reist die Enterprise nach Acamar III. Herrscherin Marouk berichtet, dass ihr Planet jahrhundertelang in schwere Clankriege verwickelt war, bevor man vor etwa einem Jahrhundert die Grausamkeiten beendete und zu einem zivilisierteren Leben überging.
Doch eine Gruppe von Acamarianern, die sich selbst "Die Sammler" nennen, ist damals aus ihrer Heimat verschwunden und zieht seitdem plündernd durch den Sektor.
Picard kann Marouk überzeugen, mit auf die Enterprise zu kommen, um den Sammlern nun Amnestie anzubieten und sie in ihre Heimat zurückzubringen. Marouk lässt bloß einen Diener und Yuta, ihre Köchin und Vorkosterin, der Riker sofort schöne Augen macht, an Bord holen.
Tatsächlich finden sich auf einem Planeten Spuren der "Sammler", und auch der gestohlene Reaktor befindet sich dort. Doch beinahe geraten Riker, Worf, Data und Geordi in eine Falle. Nur mit einer List geling es ihnen, die Sammler zu überrumpeln. Nachdem sie ihnen erklären, dass Herrscherin Marouk an Bord der Enterprise ist und ihnen ein Friedensangebot unterbreiten will, erklärt sich Shorgan, der Führer des Haufens, bereit, Marouk auf dem Planeten zu empfangen.
Die Gespräche gestalten sich schwierig: Während Shorgan Marouk nicht ernstnimmt, erklärt sie ihn für einen Wilden, mit dem man unmöglich reden könne. Doch Picard gelingt es, zwischen den beiden zu vermitteln. Schließlich erklärt sich Shorgan bereit, mit an Bord der Enterprise zu kommen, um mit Brull, dem Führer aller Sammler, Kontakt aufzunehmen.
Während des Gespräches entfernt sich Yuta von der Gruppe und folgt Volnoss, einem der älteren Sammler, in eine stille Ecke. Sie fragt ihn, ob er sie kennt. Nach einigem Zögern stammelt er, dass er sie kennt, dass das aber völlig unmöglich sei, sie müsste so alt sein wie er. Dann berührt sie ihn, und er bricht unter Schmerzen zusammen.
Kurz darauf wird er gefunden, aber Dr. Crusher kann nur noch seinen Tod feststellen. Sie ist verwundert: Er starb offensichtlich an einem Herzstillstand. Aber dafür lässt sich keine Ursache finden...

Wieder an Bord, gibt Shorgan den Kurs an, auf dem man Brull finden könne.
Im Zehn Vorne kommt Riker mit Yuta ins Gespräch. Sie erweist sich als unangenehm berührt, weil er sie als Gleichgestellte behandelt. Sie fühlt sich aber als Dienerin, weil sie das schon lange für die Herrscherin war. Riker fragt sie, ob sie eine Gefangene sei, aber Yuta sagt, sie könne jederzeit gehen, wenn sie wollte. Doch sie bliebe lieber bei der Herrscherin.
Währenddessen versuchen Crusher und Data, den Grund für das Ableben des alten Sammlers herauszufinden, doch ohne Erfolg.
Am Abend besucht Yuta Riker in seinem Quartier. Sie versucht, ihn durch Gefügigkeit glücklich zu machen, doch wiederum möchte Riker, dass auch sie dabei Freude empfindet. Worauf sie sagt, dass sie schon lange keine Gefühle mehr empfinden könne. Riker tröstet sie, obwohl er sie nicht versteht.

Am nächsten Tag trifft man auf das Schiff von Brull, der zunächst einen Verrat wittert, da Shorgan ihre Feinde auf seine Spur geführt hat, doch er lässt sich, nachdem er von dem Friedensangebot unterrichtet wurde, auf Verhandlungen auf seinem Schiff ein.
Wieder muss Picard sein diplomatisches Talent einsetzen, um beide Seiten überhaupt zu vernünftigen Gesprächen zu bewegen.
Indes hat Crusher herausgefunden, dass ein Virus den alten Volnoss getötet hat. Und dieser Virus ist sehr wählerisch: Er wirkt sich nur auf Personen mit einer ganz bestimmten genetischen Struktur aus. Also muss er als Waffe eingesetzt worden sein. Doch von wem?
In der acamarianischen Datenbank erfährt Data von einem ähnlichen Todesfall: Pentor Mul, vom Clan der Lornack, wie auch Volnoss, ist vor 80 Jahren durch denselben Virus umgekommen, was damals aber niemandem auffiel.
Der Clan der Lornack hatte gegen Ende der Clankriege den Clan der Tralester ausgelöscht - so scheint es jedenfalls.
Als er weitersucht, entdeckt Data ein Foto, das kurz vor Muls Tod aufgenommen wurde. Im Hintergrund befindet sich eine halbverdeckte Person, doch der Computer kann das Gesicht rekonstruieren: Es ist Yuta, scheinbar genau so jung, wie sie jetzt, 80 Jahre später, wirkt.
Und es zeigt sich: Auch Brull gehört zum Clan der Lornack.
Riker beamt sofort auf Brulls Schiff, wo die Verhandlungen mittlerweile recht gut laufen, und sieht, dass Yuta sich gerade Brull nähern will. Er erzählt allen, was er weiß: Yuta gehört zum Clan der Tralester und muss gemäß der alten Gesetze Rache nehmen an den Lornack.
Sie sagt, sie hätte keine Wahl. Von den fünf Überlebenden des Massakers an den Tralestern vor fast 100 Jahren sei sie ausgewählt worden, Rache zu nehmen und alle Lornack zu töten. Dazu sei sie genetisch verändert worden, um scheinbar nicht zu altern und den Virus in sich zu tragen, der nur auf Lornack wirkt. Und Brull sei der letzte der Lornack.
Als sie sich ihm nähern will, versetzt ihr Riker einen Phaserschuss. Doch sie versucht es erneut. Und wird noch einmal beschossen. Riker warnt sie, dass er den Phaser jetzt auf die höchste Stufe gestellt hat. Sie müsste ihre Rache nicht vollenden.
Doch Yuta kann nicht anders. Sie versucht es erneut, und Riker erschießt sie.
Brull bedankt sich für die Lebensrettung, und die Verhandlungen kommen zu einem guten Ende: Die Sammler kehren nach Acamar zurück und werden versuchen, sich in die friedvolle Gesellschaft einzuleben.
So kann die Enterprise weiterfliegen.

Bewertung

Diese Episode hat durch Yutas uralten Zwang, Rache zu üben, eine sehr tragische Komponente, die sich auch in ihrer Haltung anderen, insbesondere Riker, gegenüber äußert.
Vor allem die Schlussszene, in der weder Yuta noch Riker anders handeln können, ist sehr intensiv - zumindest, so lange man sich nicht fragt, weshalb Riker die zierliche Frau nicht einfach überwältigt oder so oft mit Lähmungsschüssen beschießt, bis sie, trotz genetischer Veränderung, bewusstlos wird.
Die Kulissen für die Außenaufnahmen wirken leider viel zu sehr nach Studio, und die Effects sind insgesamt eher schwach.
Trotzdem eine gute und spannende Episode, in der die Föderation wieder einmal Feuerwehr spielt und im Vorbeigehen einen uralten Konflikt beilegt.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

keine

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  20. 11. 1989

 Erstausstrahlung D:
  4. 9. 1992

 Regie:
  Timothy Bond

 Buch:
  Sam Rolfe

 Gaststars:
  Joey Aresco
  Elkanah J. Burns
  Marc Lawrence
  Stephen Lee
  Nancy Parsons
  Lisa Wilcox



  Zuletzt geändert:
  2014-12-17, 03:01
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung