Deutscher StarTrek-Index  
  7.11 Zersplittert  
  Shattered  
 

von Michael Dufner

 
 
 

Episodenbeschreibung

Die Voyager wird von einer gravimetrischen Welle getroffen und ein Raumspalt öffnet sich direkt vor dem Schiff. Eine Energieentladung dringt in die Voyager, entlädt sich über den Warpkern und trifft Cmdr. Chakotay, der sich gerade im Maschinenraum aufhält. Er wird ohnmächtig und daraufhin sofort auf die Krankenstation gebeamt.

Als er erwacht erklärt ihm der Doktor, dass sich sein Körper in einer Art temporalem Fluss befunden hat. Durch ein Serum gelang es ihm, die unterschiedlichen Zeitperioden in seinem Körper wieder in Übereinstimmung zu bringen.

Der Kontakt zum Rest des Schiffes ist abgebrochen. Zu Chakotays Überraschung teilt ihm der Doktor mit, dass ihm ein mobiler Emitter völlig unbekannt wäre und er deshalb auf die Krankenstation begrenzt sei. Chakotay wird misstrauisch und begibt sich sofort auf den Weg zur Brücke.

Als er dort aus dem Turbolift steigt, befindet er sich auf der Brücke vor sieben Jahren, als die Voyager sein Maquis-Schiff noch im Alphaquadranten verfolgte. Niemand scheint ihn als Crewmitglied zu kennen, und Cpt. Janeway lässt ihn verhaften. Auf dem Weg mit dem Turbolift in die Arrestzelle verschwinden Chakotays Bewacher plötzlich und er landet wieder im Maschinenraum.

Dort erwarten ihn Seska und einige Kazon-Krieger. Der Maschinenraum befindet sich fünf Jahre in der Vergangenheit, als die Kazon die Voyager erobert hatten. Seska nimmt Chakotay sogleich gefangen und will ihn verhören, ihm gelingt jedoch die Flucht, da sich im Maschinenraum ein weiterer temporaler Übergang befindet.

Chakotay begibt sich wieder auf die Krankenstation. Der Doktor bestätigt ihm, dass sich diese ca. 4 Jahre in der Vergangenheit befindet. Chakotay vermutet, dass ihn das Serum des Doktors resistent gegen die temporale Zersplitterung der Voyager gemacht hat. Der Doktor händigt ihm ein Serum-Hypospray aus und Chakotay begibt sich wieder auf die Brücke. Es gelingt ihm, Cpt. Janeway zu entführen und ihr das Serum zu injizieren. Sie ist immer noch misstrauisch und hört ungläubig Chakotays Erzählungen über ihre Zukunft.

Beide erreichen die Astrometrie, die sich siebzehn Jahre in der Zukunft befindet. Icheb und Naomi, beide erwachsen, sind erstaunt über ihre Ankunft, da sie Chakotay ebenso wie Janeway für tot hielten. Die beiden haben in den letzten Jahren herausgefunden, dass das Schiff in 37 Zeitperioden unterteilt wurde, jedoch keine auf die Zeit des Unfalls zutrifft.

Chakotay führt Janeway in den Frachtraum, der sich in der Zeit der Borg-Allianz befindet. Sie finden Seven of Nine als Borg vor. Sie schlägt vor, mittels des bioneuralen Netzwerks, das die Voyager durchzieht, ein Chronotonfeld aufzubauen, wodurch das Schiff zum Moment des Unfalls zurückkehren müsste. Hierdurch hätte Chakotay ca. 7 Sekunden Zeit, die Zersplitterung zu verhindern. Es müssen jedoch zahlreichen Gelpacks mit dem Serum geimpft werden.

Chakotay und Janeway durchstreifen gemeinsam die Voyager, um nach und nach das Feld aufzubauen. Dabei stößt Cpt. Janeway auf immer mehr Hinweise über ihre Zukunft. Sie beginnt, sich Vorwürfe zu machen, für Entscheidungen, die sie noch gar nicht getroffen hat.

Als sie im Casino, das sich in der Zeit kurz nach dem Unfall befindet, auf eine verstrahlte Crew treffen, und Janeway Tuvoks Tod erleben muss, ist sie entschlossen, die Entführung der Voyager in den Deltaquadranten zu verhindern. Sie will versuchen, die Voyager vor ihrem Stranden wieder herzustellen.

Chakotay ist entsetzt über ihre Absicht und erklärt, dass ihre Odyssee durch den Deltaquadranten nicht nur negative Folgen hatte. Er erzählt ihr von Tom Paris´ Entwicklung, von dessen Hochzeit mit B´Elanna, von Seven, Icheb und Naomi. Es gelingt ihm schließlich, sie davon zu überzeugen, die tatsächliche Gegenwart wiederherzustellen.

Nun stoßen beide auf das Problem, die Gelpacks des Maschinenraums zu präparieren. Seska und die Kazon werden das verhindern wollen. Mit Hilfe der Crewmitglieder aus den anderen Zeitperioden, die ebenfalls das Serum erhielten, gelingt es jedoch, die Kazon zu überwältigen.

Chakotay aktiviert das Feld und er landet kurz vor dem Unfall. Er präpariert sofort den Deflektor, so dass er die Energieentladung wie ein Blitzableiter ablenkt. Die Voyager bleibt unbeschädigt, kann sich problemlos von der Anomalie entfernen und nimmt wieder Kurs auf die Erde.

Bewertung

Wieder einmal darf die Serie zeigen, dass sie durchaus in der Lage ist, das Niveau der besten Star Trek-Folgen zu erreichen!

Schon oft hat sich gezeigt, dass Episoden mit temporalen Anomalien zum Besten von Star Trek gerechnet werden können. Hier bewahrheitet sich diese Theorie aufs Neue.

Die Idee, das Schiff in verschiedene Zeitebenen zu unterteilen, ist genial. Vor allem in der letzten Staffel stellt dies schon einen kleinen Rückblick auf die Serie dar, wenn auch natürlich nur ein paar Punkte aufgegriffen werden können, die an das Schiffsinnere gebunden sind.

Es gibt ein Wiedersehen mit Seska, die wieder äußerst klischeehaft agieren darf. Dies verzeiht man jedoch gern bei dieser Handlung. Seven als Borg ist einfach eine Augenweide und das Maquis-Outfit steht B'Elanna hervorragend. Auch Tom Paris' Captain-Proton-Programm wird nicht ausgelassen und sorgt mit der zum Mitspielen gezwungenen Janeway für einen fröhlichen Höhepunkt der Episode. Dass sie danach im Gespräch mit Chakotay erwähnt, Paris' Holodeckprivilegien streichen zu wollen, setzt dem Ganzen die Krone auf.

Auch zeigt sich in dieser Episode, dass Chakotay durchaus in der Lage ist, eine Handlung (fast) allein zu tragen. Der sonst eher farblose Erste Offizier darf hier einmal vorführen, dass er nicht nur der "Janeway-Anlächler" und "Vorgesetzte vom Dienst" auf dem Schiff ist. Leider kommt diese Entwicklung viel zu spät für diesen Charakter.

Ebenfalls zeigt sich, wie wenig übermenschliche Weisheit Janeway verpasst wurde. Ein Cpt. Picard oder Sisko hätte nie aus Egoismus beinahe die Zeitlinie verändert. Diese Natürlichkeit bzw. Emotionalität ist sicherlich einer der Gründe, weshalb Janeway einen der beliebteren Star Trek-Charaktere darstellt. Die Identifikation mit ihr fällt dem Zuschauer leichter als bei ihren Vorgängern.

Warum jedoch ausgerechnet hier das erotische Knistern zwischen ihr und Chakotay Wiederauferstehung erfährt, ist nicht nachvollziehbar. Da trauen sich die Autoren wohl einfach nicht an eine Beziehung, was sollen dann diese Andeutungen?

Alles in allem jedoch eine unterhaltsame Episode, die mit einer innovativen und abwechslungsreichen Handlung aufwarten kann.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Der Charakter Seska begegnete uns das letzte Mal in "Rebellion Alpha".

Tom Paris' Captain-Proton-Programm war zuletzt in "Chaoticas Braut" aktiv.

 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  17. Januar 2001

 Erstausstrahlung D:
  10. Juli 2001

 Regie:
  Terry Windell

 Buch:
  Michael Sussman

 Gaststars:
  Manu Intiraymi
  Martha Hackett
  Scarlett Pomers



  Zuletzt geändert:
  2016-03-15, 23:12
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung