Deutscher StarTrek-Index  

Bajor im Aufbruch

von Andrej Schwabe, 20.03.2013

Inhalt:
Bajor nach dem Föderationsbeitritt: Noch immer ist die Freude auf beiden Seiten groß, aber es werden immer mehr Spannungen offenbar, die durch die nötigen Veränderungen auf beiden Seiten auftreten. Der Übergang des Militärs in die Sternenflotte stellt unterschiedliche Zukunftsfragen an Kira und Ro, während die Bevölkerung auf Bajor über die Identität Bajors in einer großen Föderation diskutiert.
Währenddessen verbringt Sisko viel Zeit mit seiner Frau und dem Nachwuchs in ihrem Haus auf Bajor.

Kritik:
Die Welten von Star Trek, Band 4 Bajor ist eigentlich DIE zentrale Welt des DS9-Universums - insofern durfte man auf diesen Beitrag zu den "Welten von DS9" gespannt sein und wird vermutlich sowohl enttäuscht als auch überrascht.

Enttäuscht womöglich wegen der doch recht langatmigen und ruhigen Story, die sich trotz einiger sparsamen Action-Elemente vor allem auf die Charaktere konzentriert. Die bereits in den vorherigen Romanen angedeuteten Spannungen im bajoranischen Militär sind da nur die Spitze des Eisbergs. Der Roman spart durchaus nicht mit der (teils auch etwas sehr schematischen) Diskussion um die Identität Bajors, die in der riesigen Föderation verloren gehen könnte. Die einzigartige Kultur und die Traditionen Bajors werden mit Sicherheit unter großen Stress gesetzt, deren Auswirkungen schon in den ersten DS9-Staffeln (Blasphemie, die Kreis-Trilogie) gewahr wurden. Am Ende siegt natürlich die Star Trek typische Sicht, dass man ja nicht nur etwas verliert (und vielleicht viel weniger als erwartet), sondern auch etwas hinzugewinnt. Eine intensivere Diskussion dieses Themas wird Bajor durchaus noch benötigen und sich möglicherweise durch die neunte DS9-Staffel ziehen.

Überraschend ist sicher die Tiefe, mit der die Charaktere betrachtet werden, obwohl das vielleicht eher eine Täuschung ist, und man eher viel von den Charakteren miterlebt: Sisko erlebt schöne Tage mit Kasidy und Jake macht sich (mal wieder) auf eine Selbstfindungsreise, diesmal auf Bajor und begegnet seiner zukünftigen Freundin: Typ Kunststudentin. Auch wenn hier wieder eine klischeehafte Sicht vorherrschen mag, lässt sich auch milder sagen, dass wir das Geschehen durch die Augen eines verliebten jungen Erwachsenen erleben. Und welche anderen wären euphorischer und liebevoller?

Angenehm andere Erzählweise mit starker Konzentration auf die Charaktere, wobei Bajor vor allem durch Nicht-Bajoraner erlebt wird.


Infos:
Star Trek: Deep Space Nine
Die Welten von Star Trek: Deep Space Nine, Band 4
Titel: Bajor - Fragmente und Omen (Bajor)
Autor: J. Noah Kym
Erscheinungsjahr: Deutschland: 2012, USA: 2005
Deutsche Übersetzung von Christian Humberg
Preis: 9,90 €
Cross Cult Verlag

Mit freundlicher Unterstützung vom Cross Cult Verlag

Fragen, Kritik oder Anregungen? Schreiben Sie an Andrej Schwabe.

Features
 
 
  Copyright © 1996-2021 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung