DSi

DS9 3.13 Der Funke des Lebens


Life Support

von Matthias Weber

Episodenbeschreibung

Auf der Station trifft ein bajoranischer Transporter ein, der auf dem Fug einen Unfall hatte. Dr. Bashir wartet bereits an der Luftschleuse, um Verletzte zu behandeln. Zur Überraschung aller befindet sich Kai Winn an Bord des Transporters. Sie wurde jedoch nur leicht verletzt. Schwerer erwischt hat es Vedek Bareil, der inzwichen für Kai Winn arbeitet. Man bringt ihn sofort auf die Krankenstation und Bashir muss unverzüglich eine Operation durchführen. Er hat schwere Verletzungen.

Kai Winn verrät Sisko inzwischen den Grund für ihren Aufenthalt auf der Station: Vedek Bareil hat in den letzten Monaten dafür gesorgt, dass es Ansätze für Friedensgespräche zwischen Bajor und Cardassia gibt. Legat Turrel soll in wenigen Tagen auf der Station eintreffen und man will dann die Friedensgespräche beginnen. Winn ist auf Bareil angewiesen, da er alles in die Wege geleitet hat und sich das Vertrauen von Turrel erworben hat.

Bashir kann Bareil jedoch nicht mehr retten, er stirbt während der Operation. Als Bashir eine Autopsie durchfühen möchte, zeigt Bareils Nervensystem jedoch plötzlich eine Reaktion und Bashir kann Bareil mit einigen Mühen doch noch ins Leben zurückholen. Dies ist der Strahlung zu verdanken, welcher Bareil ausgesetzt war, als es auf dem Transporter zu dem Unfall wegen einer defekten Plasmaleitung kam. Die Strahlung schwächt nun allerdings seinen Körper und Bashir möchte Bareil in Stasis versetzen, bis die Strahlungsbelastung nachgelassen hat. Bareil lehnt dies jedoch ab, da die Friedensverhandlungen sehr wichtig sind und er Winn beraten möchte. Bareil entscheidet sich deswegen für ein unerprobtes Medikament, welches ihm helfen kann gesund zu werden, welches aber auch das Risiko birgt, die inneren Organe zu schädigen.

Inzwischen sagt Jake Sisko eine Verabredung mit Nog ab, weil er ein Rendezvous hat. Nog möchte daraus ein Doppelrendezvous machen, mit Jakes Verabredung und deren Freundin. Jake stimmt widerwillig zu.

Die Gespräche zwischen Turrel und Kai Winn beginnen. Sisko nimmt als neutraler Beobachter daran teil. Bareil unterstützt Winn von der Krankenstation aus, doch sein Zustand verschlechtert sich durch das Medikament. Seine Organe werden langsam geschädigt und Bashir muss sie durch künstliche Implantate ersetzen. Wenn das Medikament weiter eingenommen wird, besteht auch die Gefahr, dass das Gehirn weiter geschädigt wird. Bashir bittet Winn deswegen darum, Bareil zu sagen, sie würde die Verhandlungen auch ohne ihn zu Ende bringen, damit Bareil sich nicht weiter verantwortlich fühlt, doch Winn pocht darauf, dass dies Bareils Entscheidung ist. Bashir wirft Winn vor, dass sie mit Bareil lediglich einen Sündenbock haben will, falls die Verhandlungen scheitern.

Inzwichen endet Jake und Nogs Doppelrendezvous in einer Katastrophe. Nog hat seine Verabredung darum gebeten, nach Ferengi-Tradition für ihn das Essen klein zu schneiden. Jakes und Nogs Verabredungen ergreifen schließlich die Flucht und die Zurückgebliebenen haben einen heftigen Streit.

Inzwischen ist Bareils eine Gehirnhälfte geschädigt worden und Bashir ersetzt sie widerwillig durch ein Implantat. Dadurch ist Bareils Verstand zwar stabilisiert, seine Persönlichkeit hat sich aber stark verändert. Trotzdem können mit seiner Hilfe die Verhandlungen noch zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Turrel und Winn unterzeichnen den Friedensvertrag.

Jake und Nog vertragen sich unterdessen nach einer Aussprache wieder. Sie wollen in Zukunft aber keine Doppelverabredungen mehr machen.

Nach den Verhandlungen ist auch Bareils andere Gehirnhälfte so stark geschädigt, dass er in wenigen Stunden sterben wird. Bashir könnte auch diese durch ein Implantat ersetzen, doch dann würde sein Patient mehr einer Maschine gleichen, als einem Bajoraner. Kira entscheidet sich deswegen dafür, Bareil in Frieden sterben zu lassen.




Bewertung

"Der Funke des Lebens" ist eine eher unspektakuläre Folge. Sie gehört zu denen, die oft etwas abwertend als Füllepisoden bezeichnet werden, welche eben den Raum zwischen den ganz großen Highlights einnehmen (wobei es bei einer idealen Staffel natürlich nur Highlights und keine Füllepisoden gibt).

An der Folge wird trotzdem recht deutlich, dass die Serie inzwischen ihren eigenen Stil gefunden hat und sich damit deutlich von ihren Vorgängern abhebt, jedoch trotzdem die Star Trek-Traditionen fortsetzt. Eine Folge wie diese zeigt auch ganz deutlich die Vorteile einer Raumstation. Die Handlung wäre auf der Enterprise nur schwer vorstellbar. Die Dichte an wiederkehrenden Charakteren ist inzwischen ebenfalls beachtlich (Kai Winn, Vedek Bareil und Nog sind nur einige), wobei sich diese in späteren Staffeln sogar noch erhöht.

Mit dem Friedensvertrag zwischen Bajor und Cardassia wurde auch die Handlung um den Konflikt der beiden Planeten zu einem vorläufigen Abschluss gebracht. Der Vertrag wird in einigen späteren Folgen noch einmal erwähnt werden.

Die Folge beinhaltet einen weiteren Auftritt von Louise Fletcher als Kai Winn. Auch dieses Mal muss man vor Darstellerin Louise Fletcher den Hut ziehen, die Winn dermaßen zwiespältig darstellt, dass es ein wahrer Genuss ist. Dieser Oscarpreisträgerin ist es mit ihrer hervorragenden Spielweise zu verdanken, dass die Kai in die Geschichte der zwiespältigen und hintergründigen TV-Bösewichte eingehen wird.
Doch nicht nur Louise Fletcher leistet gute Arbeit in dieser Folge, auch alle anderen zeigen gute Darbietungen. Mit weniger talentierten Schauspielern hätte die Folge leicht ins Langweilige abgleiten können, da eben relativ wenig passiert, doch so ist die Episode die meiste Zeit interessant und spannend.

Mit dieser Folge fanden die Produzenten nach langer Zeit einen Weg, die Figur Vedek Bareil loszuwerden. Den Produzenten war die Beziehung zwischen Kira und Bareil schon lange ein Dorn im Auge und hier fanden sie nun einen Ausweg. Zunächst sollte sich die Handlung um einen Föderationsbotschafter drehen, der einen Friedensvertrag mit den Romulanern aushandeln soll, doch die Story war problematisch, da der Tod einer Person, die nur in einer Folge mitspielt, dem Zuschauer wohl kaum nahegegangen wäre.

In der B-Handlung dieser Folge wurde die Jake-Nog-Freundschaft erneut thematisiert. Es war natürlich nur eine Frage der Zeit, bis die Bezieung der beiden Charaktere nochmal aufgerollt wird. Wenn man das Ergebnis sieht, muss man sagen, dass die Handlung erfreulich kurz gehalten wurde, denn sie konnte im Vergleich zur Haupthandlung nicht sonderlich überzeugen. Die Gegensätze der Menschen und der Ferengi im Umgang mit Frauen sorgten zwar für den einen oder anderen Lacher, mehr aber auch nicht. Die Handlung war im Großen und Ganzen langweilig und wesentlich uninteressanter als der Rest der Folge.

Alles in allem ist die Folge gelungen, aber insgesat doch kein Highlight, vor allem da sie sich sehr stark auf die Gaststars konzentriert und die Hauptpersonen dann doch etwas kurz kommen. Insgesamt also solide TV-Kost, mit einem ziemlich starken Mangel an Special Effects.

Spannung: 4 SFX: 2 Handlung: 4 Gesamt: 4
Zusammenhänge

Philip Anglim hat hier als Vedek Bareil für längere Zeit seinen letzten Auftritt. Er tritt noch einmal in der Folge 6.08: Erkenntnis auf. Sein letzter Auftritt war in Folge 3.10: Das Festival.

Zum 5. Mal ist Louise Fletcher als Kai Winn dabei. Ihr letzter Auftritt war in Folge 2.24: Die Wahl des Kai. Das nächste Mal wird sie in 3.24: Shakaar zu sehen sein.

Aron Eisenberg hat bereits seinen 9. Auftritt als Nog, allerdings seinen ersten in der dritten Staffel. Er war das letzte Mal in 2.26: Der Plan des Dominion zu sehen. Er wird bereits in der der nächsten Folge 3.14: Herz aus Stein erneut zu sehen sein.

Ann Gillespie ist ebenfalls bereits zum wiederholten Male als Krankenschwester Jabara dabei. Ihr letzter Auftritt war in Folge 2.22: Das Implantat. Das nächste Mal wird sie in 3.18: Ferne Stimmen dabei sein.

Andrew Prine (Legat Turrel) spielte in der TNG-Folge 6.21: Phantasie oder Wahrheit den Administrator Suna.

--------------------------------
Ausdruck vom: 23. 09. 2020
Stand des Reviews: 24. 03. 2019
URL: http://www.startrek-index.de/tv/ds3_13.htm