Deutscher StarTrek-Index  
  2.6 Das fremde Gedächtnis  
  The Schizoid Man  
 

von Sebastian Däs

 
 
 

Episodenbeschreibung

Sternzeit: 42437,5
Die Enterprise reagiert auf einen Notruf von Gravesworld, dem Planeten, auf dem der geniale Wissenschaftler Dr. Ira Graves allein mit seiner Assistentin residiert.

Auf dem Weg zum Ziel trifft nochmals ein allgemein gehaltener Hilferuf der Assistentin Kareen Briannon ein, man kann jedoch nicht darauf antworten, da alle Empfangssatelliten deaktiviert sind. Kurz darauf erreicht ein weiterer Notruf die Enterprise, der vom Föderationsschiff Constantinople stammt.
Da Dr. Pulaski das Wohl der 2012 Siedler an Bord über das eines einzelnen Menschen stellt, ist Picard zuerst unschlüssig, bis Riker den Vorschlag macht, ein Außenteam auf Gravesworld bei Beinahe-Warp-Geschwindigkeit zu beamen, um den Zeitverlust zu minimieren.
Anstatt Dr. Pulaski wird die Vulkanierin Dr. Selar mit auf den Planeten gehen.

Das Außenteam, bestehend aus Data, Worf, Troi und Selar bereitet sich auf den Transport vor und LaForge wird den Transport selbst durchführen, da er sehr ungewöhnlich ist.
Troi ist etwas besorgt, doch als das Schiff in hohem Orbit um Gravesworld unter Warp geht, bleibt keine Zeit zur Diskussion. Das Außenteam wird auf dem Planeten gebeamt, während die Enterprise schon wieder auf Warp beschleunigt.

Im Wohnkomplex von Graves angekommen, ist man zuerst etwas verwirrt aufgrund der Nebenwirkungen und Data erstattet Meldung über den erfolgreichen Transport an die Enterprise.

Als sie sich umsehen wollen, begrüßt sie Kareen Briannon, die besorgt um Dr. Graves ist, weil sein Gesundheitszustand schlecht ist. Sie hatte nicht auf die Rufe reagiert, weil sie befürchtete, der Wissenschaftler könnte etwas bemerken. Er erscheint jedoch in einer Tür und ist über den Notruf seiner Assistentin informiert.

Dr. Selar erkundigt sich bei Graves nach den Symptomen, der alte Mann ist jedoch nicht kooperativ und bringt seine Aversion gegen Ärzte zum Ausdruck. Gleichzeitig macht er Troi und Selar Komplimente. Kareen, die noch kaum mit Besuchern Erfahrung hat, erkundigt sich bei Worf, ob er ein Klingone sei und als dieser ärgerlich wird, klärt Dr. Graves seinen Schützling auf.

Schließlich wendet der alte Wissenschaftler seine Aufmerksamkeit Data zu. Bei einer Unterhaltung erklärt er ihm, dass Datas Schöpfer, Noonien Soong sein Lehrling war und er ihm alles beigebracht hat. Er bezeichnet sich quasi als Datas Großvater.
Selar hat ihn unterdessen gescannt und teilt ihm mit, dass er unter der Darney'schen Krankheit leidet und sterben muss. Kareen ist geschockt, doch Graves ist erstaunlich gelassen.

Unterdessen ist die Enterprise auf dem Weg zurück zum Außenteam, da sie die Rettungsmission erfolgreich beenden konnten.

Data und Ira Graves unterhalten sich derweil zu zweit in einem Labor. Der Doktor erzählt einige Anekdoten über Androiden und sein Leben. Er verrät dem Offizier außerdem, dass er sein ganzes Wissen in einen Computer übertragen will. Es gelingt ihm jedoch auch, im Gespräch zu erfahren, wo sich Datas Ausschaltknopf befindet.

Als die Enterprise beim Planeten eintrifft, kommt Data gerade aus den Zimmern des Wissenschaftlers und teilt dem Rest des Außenteams mit, dass Graves tot ist.
Mit dem Gefühl, erfolglos gewesen zu sein, fliegt das Raumschiff zur nächsten Sternenbasis, damit Kareen Briannon zur Erde zurückfliegen kann.

Bei einer Besprechung in Picards Raum besteht Data darauf, dass sein "Großvater" angemessen geehrt und bestattet wird, genauso wie er es wollte. Auch im Zehn Vorne verhält er sich ungewohnt seltsam und emotional, als er ihr erzählt, wie viel Graves von ihr hielt.

Später im Transporterraum wird Graves bestattet. Data hält eine extrem überzogene und pathetische Rede, in der er Graves in allen Punkten lobt. Schließlich muss Picard ihn stoppen. Erstaunlicherweise scheint er etwas verärgert zu sein und der Leichnam des Wissenschaftlers wird schließlich ins All transportiert. Danach sieht Data jedoch ein, dass er wohl etwas mit seinem Bestreben, Emotionen nachzuahmen, übertrieben hat.

Der Captain wird unterdessen misstrauisch und glaubt, dass irgendetwas mit Data passiert ist, als er mit Graves allein war.
Dieser Verdacht erhärtet sich noch, als Data plötzlich wütend und eifersüchtig wird, weil Picard Kareen die Brücke zeigt. Er beschimpft den Captain, er habe einen begrenzten Intellekt und Kareen sei sowieso nicht an ihm interessiert. Daraufhin fordert der Captain den Androiden zu einer privaten Unterredung auf.

Zu allem Überfluss erwartet Data bei dem Gespräch auch noch eine Entschuldigung und beleidigt den Captain erneut. Picard will Data vollkommen durchchecken lassen, doch dieser sagt, dass sein Selbstdiagnoseprogramm keinen Fehler gefunden hat. Picard glaubt ihm zum ersten Mal nicht. Doch eine Untersuchung durch LaForge zeigt wirklich keine Fehler an.

Doch Datas Befehlsverweigerungen nehmen zu und Troi glaubt, dass vielleicht nicht der Fehler in Datas Physis, sondern in seiner Psyche liegt. Bei einer psychotronischen Stabilitätsuntersuchung findet sie endlich eine Antwort: In Data gibt es zwei vollkommen unterschiedliche Persönlichkeiten. Die eine, dominante, ist irrational und hasst Picard, die andere ist untergeordnet und logisch. Troi ist sich sicher: Wenn man den ursprünglichen Zustand nicht mehr herstellen kann, wird der Data, wie er früher war, für immer verloren sein.
Mit Hilfe einer Aussage von Dr. Selar ist Picard klar, dass Graves' Experimente etwas mit Datas Zustand zu tun haben. Graves hatte offensichtlich Erfolg bei seinen Versuchen.

In der Zehn Vorne-Bar unterhält sich Data wieder mit Kareen. Er offenbart ihr, dass er Ira Graves ist. Er konnte seinen gesamten Geist in Data transferieren. Er ist von seinem neuen Körper fasziniert und glaubt, dass er nun ewig leben wird. Er will für Kareen auch einen Androiden konstruieren, doch als diese ängstlich ablehnt, presst er ihre Hand zusammen, so dass seine Assistentin aufschreit und verschwindet.

Worf, der Data/Graves die ganze Zeit beschattet hat, benachrichtigt sofort den Captain.
Picard sucht den Wissenschaftler schließlich im Maschinenraum auf. Er weiß, was Graves getan hat und versucht ihn zu überzeugen, dass jeder sterben muss und Data auch das Recht auf Leben hat. Graves wird nur aggressiver. Als Picard zu ihm auf die obere Etage des Maschinenraums kommt findet er LaForge und ein weiteres Besatzungsmitglied bewusstlos auf dem Boden liegend.
Graves bezeichnet die Vorfälle als unvermeidbar. Als er erfährt, dass die Hand von Kareen gebrochen ist und Picard ihn weiter drängt, Data freizugeben, schlägt er auch den Captain bewusstlos, ist aber von seiner Handlung plötzlich geschockt.

Pulaski kann dem Captain später wieder zu Bewusstsein verhelfen. Nach einer Computeranfrage zum Aufenthaltsort von Data finden sie ihn in seinem Quartier. Er ist wieder völlig normal. Kareen entdeckt, dass Iras Wissen in einem Computer gespeichert ist.

Die Assistentin verlässt die Enterprise und fliegt der Erde entgegen. Auf der Enterprise verbleiben nachdenkliche Crewmitglieder.

Bewertung

Diese Folge will einmal mehr den Zuschauer belehren und greift ein heikles Thema auf: Den Tod und wie Menschen damit umgehen. Leider gelingt dies nicht sehr überzeugend und man kann sich nicht des Eindrucks erwehren, dass es sich hier um eine Sparfolge handelt.

Der gesamte Verlauf der Story ist schon gleich nach den ersten 10 Minuten vollkommen vorhersehbar und wirkt auch nicht sonderlich spannend. Okay, man hat sich bemüht, nicht gleich zu verraten was mit Data passiert ist, aber jeder kann es sich leicht denken. Es kommt kein Rätselraten beim Zuschauer auf, man weiß nicht zuletzt auch schon wegen des Titels, was Sache ist.

Die Idee mit dem Transport bei Beinahe-Warp-Geschwindigkeit wurde zum Glück nie wieder aufgegriffen. Sie wirkt irgendwie aufgesetzt und unlogisch, nur um mehr Dramatik zu generieren. Normalerweise wird in solchen Sachen, die das Beamen betreffen, die Sicherheit immer groß geschrieben und auf die paar Sekunden kommt es nun wirklich nicht an. Auch bei einer Rettungsoperation.
Auch die Haupthandlung ist wohl eher dünn: Ein sterbender Wissenschaftler will ewiges Leben erlangen. Dabei kommt auch noch der belehrende Teil über den Tod, den wir alle einmal erleiden, nicht rüber und so stellt man sich die Frage, welche Intention die Episode eigentlich verfolgt.

Auf der anderen Seite muss man natürlich die hervorragende Darbietung von Brent Spiner hervorheben, der hier als Graves auf der ganzen Linie überzeugen kann. Seine zornigen Äußerungen sind ebenso amüsant wie die kühlen, ratlosen Ausdrücke, die für ihn sonst auch typisch sind.

Dr. Selar wird später noch mehrmals von Crusher erwähnt, wir sehen sie jedoch nicht mehr. Suzie Plakson, die sie verkörpert, wird später nochmals in "Klingonenbegegnung" und "Tödliche Nachfolge" als Worfs (Ex-) Geliebte K’Ehleyr auftreten.

Spezialeffekte gibt es so gut wie keine. Wir sehen kurz ein mehr oder weniger akzeptables Set von Graves' Wohnkomplex und seinem Labor. Sonst nichts Erwähnenswertes.

Insgesamt gesehen wohl eher eine der enttäuschenderen Folgen in der 2. Staffel. Wir sehen wie so oft Picard und Data in den Hauptrollen, was an sich nicht schlecht ist, aber hier in einer Episode mit schwacher Handlung.

Und hier noch eine faszinierende Beobachtung unseres Lesers Christopher Wenning:

In "Versuchskaninchen" lädt der falsche Captain Picard, der seine Absichten nicht offenbart, Dr. Crusher in sein Quartier zum Essen ein. Die Jazz-Melodie, die dort gespielt wird (etwa ab 25 min 15 sec), ist dieselbe wie die, die Dr. Ira Graves, der seine Absichten gegenüber Data nicht offenbar, in "Das fremde Gedächtnis" stets flötet.

In beiden Fällen handelt es sich um ein musikalisches Zitat aus dem Stück "If I Only Had a Heart" aus dem Zauberer von Oz.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Wir sehen Datas Schöpfer Dr. Noonien Soong zum ersten und letzten Mal in "Die ungleichen Brüder".

Änderungen

  • 2019-03-24: musikalischen Zusammenhang zu "Versuchskaninchen" ergänzt


 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  23. 1. 1989

 Erstausstrahlung D:
  25. 5. 1991

 Regie:
  Les Landau

 Buch:
  Tracy Tormé
  Richard Manning
  Hans Beimler

 Gaststars:
  Suzie Plakson
  W. Morgan Sheppard
  Barbara Alyn Woods



  Zuletzt geändert:
  2019-03-24, 14:28
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung