Deutscher StarTrek-Index  

Deep Space Nine auf DVD im Test:
Die dritte Staffel - Halbzeit!

Von Malte Kirchner

Halbzeit bei der Veröffentlichung von "Deep Space Nine" auf DVD. Am 24. Juni brachte Paramount Home Entertainment nunmehr die dritte Staffel der Erfolgsserie heraus. Die 26 Episoden werden vor allem von einem Thema beherrscht: Dem Dominion. 

Mit der Einführung der Defiant ist die Serie nun nicht mehr an einen Ort im Universum gebunden. Die Rollen aller haben sich geändert. Deep Space Nine ist nun das Tor zu einer neuen aufregenden, aber auch sehr gefährlichen Region im Weltall. Commander Benjamin Sisko muss sich dadurch der Bedrohung durch das Dominion stellen und kann sich nicht mehr alleine auf Bajor konzentrieren.

Wie gehabt sind Bild und Ton digital überarbeitet. Dem Staffelpaket liegt außerdem eine CD-ROM bei, den den Bau einer Raumstation auf dem eigenen PC ermöglicht. Themen der Staffel sind auch das Paralleluniversum und der Obsidianische Orden auf Cardassia.

Die letzte der sieben DVDs beinhaltet das Bonus-Material, das mehr als eine Stunde lang ist. Dazu gehören unter anderem die Fortsetzungsreihe "Michael Westmoore's Aliens" über den einzigartigen Maskenbildner der Serie. Im "Crew Dossier" geht es dieses Mal um Odo. Das Featurette "Segeln zwischen den Sternen" beleuchtet derweil Episode "Die Erforscher" näher.

Weiter geht es am 26. August mit der vierte, am 28. Oktober mit der fünften und im Dezember mit den letzten beiden Staffeln.


Bewertung

In bekannter Bild- und Tonqualität gesellen sich die nächsten 26 Episoden in das Regal des treuen Star Trek-Fans. Statt einem Runabout fliegt jetzt die Defiant in der bekannten Menüanimation. Ansonsten setzt Hersteller Paramount Home Entertainment auf Kontinuität. Umsetzung und Extras kommen in bekannter Größe und Länge. Wer eine der beiden ersten Staffeln auf DVD erworben hat, weiß, was er für sein Geld bekommt.

Mehr zum Tragen kommt in der dritten Staffel der Dolby-Digital-Ton. Deep Space Nine ist mittlerweile nicht mehr so ruhig wie in den Staffeln zuvor. Zahlreiche Gefechte und Actionszenen lassen die entsprechende Soundanlage, sofern sie denn vorhanden ist, erbeben. Freunde des guten Tons kommen voll auf ihre Kosten.

Das gleiche kann vom Bild behauptet werden. Hier und da scheint der Weichzeichner zum Einsatz gekommen zu sein, doch alles in allem ist die Bildqualität mehr als zufriedenstellend und lässt kaum Wünsche offen.

Die Extras sind wieder einmal vielfältig. Etwas schade ist - auch nach drei Staffelpaketen -, dass die Beiträge mittels Untertiteln ins Deutsche übertragen wurden. Oft lenkt das Lesen von den interessanten Bildszenen ab. Ein Sprecher wäre zumindest bei einem Teil der Extras vorzuziehen gewesen. Wenngleich dieser Punkt nicht so sehr ins Gewicht fällt, da die einzelnen Extras nicht zu lang sind und damit auch einfach nochmal angesehen werden können.

Ein großer Kritikpunkt ist allerdings in diesem Paket der deutschsprachige Ton in der Folge "Der Widersacher". Anfangs synchron taten sich während des Tests massive Verschiebungen auf, während der englischsprachige Ton stets synchron blieb. Nun bleibt es abzuwarten, ob Hersteller Paramount eine Korrektur herausbringt. In der Vergangenheit wurden selbst kleinste Fehler - wie damals verschobene Dolby-Digital-Kanäle im siebten Film "Generations" - korrigiert und die Käufer konnte ihre DVD gegen 
eine neue umtauschen.

Etwas ungenau ist leider auch das Booklet. Dass Sisko zum Beispiel in der Folge "Der geheimnisvolle Garak" einen direkten Befehl missachtet und nicht wie angegeben beachtet, ist ein Unterschied, der den bekanntermaßen sehr detailgenauen Trekkies negativ auffällt. Etwas störend sind auch die Copyrighthinweise, die nach jedem Extra angezeigt werden. So fragt sich der Betrachter, ob der rechtliche Aspekt nicht schon durch die Einblendungen zu Anfang jeder DVD geklärt ist.

Dennoch: Ausgenommen die Tonverschiebung auf der siebten DVD, handelt es sich bei den Kritikpunkten um Details. Wer einfach nur in den technisch hochwertigen Genuss der Folgen kommen möchte, ohne von Werbung und Einblendungen unterbrochen zu werden, wird auch mit der dritten Fortsetzung der Reihe seine Freude haben. Fans der serie werden ihren Spaß haben - und das 
mindestens 19,5 Stunden lang!
 

Technische Details

"Star Trek: Deep Space Nine" Season 3 (7 DVDs) 
DVD Format: 7 x DVD9 
Regionalcode: 2 
FSK: 12
Laufzeit: ca. 1144 min.
Tonformat: dt., engl.: Dolby Digital 5.1
frz., ital., span.: Dolby Digital 2.0
Untertitel: dt., engl., daen., holländ., frz., ital., norw., 
span., schwed., engl. fuer Hörgeschaedigte.
Bildformat: 4:3 

Preis: 110 Euro (UVP)

 
- http://www.startrek.de

 

Features
 
 
  Copyright © 1996-2018 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen