Deutscher StarTrek-Index  
  4.18 Im finsteren Spiegel Teil I  
  In A Mirror, Darkly Part I  
 

von Erik Rabung

 
 
 

Episodenbeschreibung

Bozeman 5. April 2063
Vulkanier landen auf der Erde und treffen auf Cochrane. Cochrane schafft es nicht den vulkanischen Gruß zu erwidern. Anstatt ihm die Hand zu schütteln schießt der Warppionier sein Gegenüber frustriert nieder. Die Menschen stürmen das vulkanische Schiff...

Logbuchzeit 13.1.2155
Flaggschiff Enterprise des Terranischen Imperiums unter dem Kommando von Captain Forrest ist von der Gorian Station aus unterwegs zum Krieg. Noch ist Zeit für Kleinigkeiten. Dr. Phlox und Major Reed haben eine Agoniekammer erfunden. An einem tellaritischen Besatzungsmitglied demonstrieren sie, wie man damit permanent das Schmerzzentrum stimuliert, was bei regulärer Folter nicht geht. Der Erste Offizier Archer hat den Vorschlag, anstatt zur Angriffsflotte woanders hinzufliegen, was der Captain allerdings vehement ablehnt, obwohl der Krieg, wie er der offiziellen Geliebten Hoshi insgeheim mitteilt, miserabel läuft. Mit Reeds Truppen ergreift Archer die Macht und setzt Forrest gefangen, was Reed nicht weit genug geht. Cmdr. T'Pol rückt gegen ihren Willen zum IO auf, obwohl sie nicht zur menschlichen Herrenrasse gehört.

Archer behauptet, vom Oberkommando mit einem neuen Auftrag betraut zu sein, befiehlt Kurs in den tholianischen Raum und lässt eine sulibanische Tarnvorrichtung installieren. Sgt. Mayweather macht er zu seinem persönlichen Leibwächter. Da er nun Captain ist, bekommt er auch Hoshi wieder, die ihn vor einer Weile für die Beförderung zur offiziellen Geliebten für Forrest hat fallen lassen. Dabei stört es ihn nicht einmal sonderlich, dass sie erst einmal versucht, ihn zu erstechen. Unterwegs wird ein Tholian zwecks Wegbeschreibung gefangengesetzt. Beim Einbau der Tarnung durch T'Pol und den durch Deltastrahlen entstellten Commander Tucker kommt es zu einem Zwischenfall, der wichtige Schiffssysteme schädigt. Trip landet dafür in der Agoniekammer, obwohl er sich keiner Schuld bewusst ist. Das liegt daran, dass T'Pol ihn mittels ihrer vulkanischen Mentalfähigkeiten dazu gebracht hat.

Erst später geht Archer auf, dass etwas an der Geschichte nicht stimmt. Er kommt noch hinzu als T'Pol mit vulkanischen Crewmitgliedern Forrest befreit, kann es aber nicht verhindern. Allerdings hat Archer die Steuerung blockiert, sodass der Weg zu den Tholians nicht zu unterbrechen ist. Überhaupt kommt er gut mit seiner Rebellion weg. Im Gegensatz zu Admiral Black, dem Forrest unterstellt ist, ist Flottenadmiral Gardener an Archers Theorie sehr interessiert, weswegen die Mission Archers jetzt offiziell wird und er nur mit der Agoniekammer bestraft wird.

Es geht um Folgendes: Die Tholians experimentieren mit Paralleluniversen und haben nicht nur erfolgreich eines gefunden, sondern sogar ein Sternenflottenschiff zu sich gelockt. Das Interessante dabei: Das andere Universum ist ca. 100 Jahre weiter weswegen die Technik natürlich weit fortschrittlicher sein dürfte. Mittels der Tarnvorrichtung schafft es die Enterprise sich an die Bruchstelle zwischen den Universen heranzupirschen. Archers Informationen bestätigen sich. Dort befindet sich die NCC 1764 USS Defiant aus Kirks Zeit. Forrest will das Schiff nicht erobern, sondern nur die Datenbank kopieren. Außerdem gibt er T'Pol den geheimen Befehl, Archer bei der Außenmission zu töten. Die Sache beginnt nicht übel, aber dann beginnt der gefangene Tholian seinen Kristallkörper wieder als Sender zu benutzen. Die Tholians werden auf die Beobachter aufmerksam.

Die Tholians beginnen ein Energienetz zwischen ihren Schiffen zu weben. In wenigen Sekunden schon ist die getarnte Enterprise darin gefangen. Während Archer und das Außenteam noch mit den bereits teilweise zerlegten Systemen der Defiant kämpfen, wird die Enterprise von den Tholians vernichtet. Captain Forrest opfert sich, um den Start von Rettungskapseln zu ermöglichen.

Bewertung

Eine Folge voller kleiner Überraschungen. Schon der etwas andere Erste Kontakt ist ein Knüller. Auch der Vorspann ist völlig anders. Während der "unseres" Universums von Forschung und Fortschritt handelt, werden hier unter dramatischer Musik Schlachten und Waffensysteme gezeigt.

Was es da sonst noch alles gab: Die sinistere Hyde-Version von Dr. Phlox scheint besser gelaunt zu sein als das Original. In seiner freien Zeit schnippelt der Denobulaner an cardassianischen Mäusen und anderen Kleintieren herum. Weibliche Besatzungsmitglieder bekommen übrigens die Britney-Version der Sternenflotten-Blaumänner: Bauchfrei.

Jolene Blalock spielt hier zum ersten Mal nicht mit Vulkanierperücke sondern mit ihren echten langen Haaren.

Der imperiale Gruß ist eine Mischung aus der kommunistischen Faust und dem Nazigruß.

Der süße kleine Porthos ist natürlich auch dabei, allerdings ist er hier ein Rottweiler.

Trip und T'Pol sind auch in diesem Universum zusammen, allerdings weniger romantisch.

Dieses Universum hinter dem dunklen Spiegel ist neu und doch vertraut. Widerwärtig und doch faszinierend. Ich mochte die Spiegeluniversum-Folgen schon immer und auch wenn diese Folge das, was sie verspricht, nicht einhält: Nämlich zu zeigen warum alle etwas anders sind und wo der Unterschied zur Welt vor dem Spiegel begann, bringt sie uns der Antwort wenigstens einen Schritt näher. Sehenswert war sie auf jeden Fall, außerdem hat eine Spiegelfolge immer den Vorteil, dass alles passieren kann, denn weder die Charaktere noch die Entwicklung sind hier an irgendetwas gebunden.

Ich gebe der Folge 5 von 6 Punkten für die Handlung, die volle Punktezahl gibt es für die Effekte, ich liebe den Trashstyle von Classic und der Tholian hat das wieder zurückgebracht. Für die Spannung vergebe ich wieder fünf von sechs, leider gibt es keine Humorspalte, daher volle Punkte für die Gesamtwertung.

 
 
 

Spannung

SFX

Handlung

Gesamt

 
 
 

Zusammenhänge

Änderungen

  • 2017-09-09: Hinweis zu geändertem Titel bei TV-Ausstrahlung aufgenommen. Danke Lars H. für den Hinweis.


 
 
 
<<< Voriges Zurück zur Staffelübersicht Nächstes >>>
 
Screenshot - Copyright by Paramount Pictures  
   Wertung:

<<<   >>>

  Zurück z. Staffelübersicht
  Episodenbeschreibung
  Bewertung
  Zusammenhänge

  Druckbare Version

 Erstausstrahlung USA:
  22 April 2005
  
 Erstausstrahlung D:
  11. Juni 2006

 Regie:
  James L. Conway

 Buch:
  Michael Sussman

 Gaststars:
  Franc Ross
   [grauhaariger Mann]
  James Cromwell
   [Spiegel-Cochrane]
  Vaughn Armstrong
   [Spiegel - Forrest]



  Zuletzt geändert:
  2017-09-09, 19:37
  Copyright © 1996-2019 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung