Deutscher StarTrek-Index  

Voyager auf DVD im Test:
Die zweite Staffel - Bewährungsproben

Von Malte Kirchner

Kurs Erde - im zweiten Jahr ihrer Heimreise trifft die Voyager erstmals auf Menschen im Delta-Quadranten. Die erste Folge "Die 37er" - in der Produktionsreihenfolge ursprünglich übrigens der ersten Staffel zugehörig - wirft sogleich erneut die Frage auf, ob eine ungewisse Heimreise der sicheren Ansiedlung auf einem Planeten vorzuziehen ist.

Wie sich zeigt, ist die Reise nicht unbeschwerlich. Dabei trifft Captain Kathryn Janeway auch auf alte Bekannte wie Q. Den Abschluss der zweiten von sieben Staffeln bildet der Zweiteiler "Basics", in dem die Voyager-Besatzung unfreiwillig auf einem Planeten Halt macht. 

Das DVD-Seasonpack enthält sieben DVDs. Auf der letzten Silberscheibe sind die zahlreichen Extras zu finden, darunter auch ein nicht in der US-Version zu findendes Extra über die Entwicklung des Designs der Voyager. 


Bewertung

Wer einen Blick in das zusammenfassende Extra über die zweite Staffel wirft, könnte glauben, es sei die beste Staffel aller Serien gewesen. Einer der damaligen Produzenten, Michael Piller, überschlägt sich geradezu in den Interviews. 

Unbestreitbar ist, dass in der zweiten Staffel der Serie einige Höhepunkte der Serie zu finden sind. Allen voran der Zweiteiler "Basics", eine der besten Episoden der gesamten Serie, in der die Voyager gekapert wird und die Besatzungsmitglieder auf einem Planeten auf sich gestellt sind. Dennoch: Es gab auch weniger gelungene Episoden in dieser Staffel, wie zum Beispiel "Suspiria", ein allzu durchschaubarer Rückbezug zum Fürsorger.

Der Fokus lag ganz klar auf der Weiterentwicklung der Charaktere. Die zweite Staffel arbeitet, wie auch Produzent Rick Berman sagt, mit den Vorlagen der ersten Staffel. Ging es im ersten Jahr noch darum, dass Maquis und Sternenflotte überhaupt erstmal an einem Strang ziehen, geht es im zweiten Jahr um das Miteinander einzelner Charaktere wie die Dreiecksbeziehung zwischen Neelix, Tom Paris und Kes sowie natürlich Chakotay und Janeway - ein Verhältnis, das die Serie bis zuletzt prägte.

Auffallend ist in dieser Staffel weiterhin der Einzelmodus der Geschichten. Jede Folge ist nahezu ein in sich abgeschlossenes Kapitel. Zugleich stellt sich das Problem, dass der Lebensraum der Kazon langsam hinter der Voyager liegt und Ideen für neue, ganz anders wirkende Aliens offenbar fehlen. Dieser Wandel vollzog sich dann erst in der dritten Staffel vollständig, als mit den Borg ein nicht nur aus TNG-Zeiten schon bekanntes Element wieder auftauchte, sondern auch ein Rahmen geschaffen wurde, der bis zum Ende der Serie reichte und den Autoren die Arbeit erleichterte.

Der Weg dorthin - erst ist bisweilen brillant, teilweise jedoch auch steinig. Eine Bewährungsprobe nicht nur für die zusammengewachsene Besatzung der Voyager, sondern auch für die Serie selbst.

Das DVD-Pack in der roten Sternenflotten-Box kann sich wieder einmal sehen lassen. Die Auswahl der Extras ist wie gewohnt groß. Da kann sich der geneigte Fan nur glücklich schätzen, dass er bis September Zeit zum Genießen hat. Erst dann kommt nämlich die dritte Staffel raus. Der Sommer ist zumindest gerettet!

Technische Details

"Star Trek: Voyager" Season 2 (7 DVDs) 
DVD Format: 7 x DVD9 
Regionalcode: 2 
FSK: 12
Laufzeit: ca. 1200 Minuten
Tonformat: dt., engl.: Dolby Digital 5.1
frz., ital., span.: Dolby Digital 2.0
Untertitel: dt., engl., daen., holländ., frz., ital., norw., 
span., schwed., engl. fuer Hörgeschaedigte.
Bildformat: 4:3 

Extras

- Trivia Textversion von "Die 37er"
- Auf ins Unbekannte: Season 2
- Voyager Zeitkapsel: Tuvok
- Aussergewoehnliche Saboteurin: Seska
- Ein Tag im Leben von Ethan Phillips
- Roter Alarm: Visuelle Effekte Season 2
- "Echte" Wissenschaft mit Andre Bormanis
- Verlorene Funksprueche aus dem Delta Quadranten
- Fotogalerie
- Borg Invasion 4D
- Der Entwurf der U.S.S. Voyager
- Trailer

Weitere Veröffentlichungen

Season 3: 6. September 2004
Season 4: 1. November 2004
Season 5: 3. Januar 2005
Season 6: 7. März 2005
Season 7: 2. Mai 2005


Preis: ca. 100 Euro (UVP)

- http://www.startrek.de

 

Features
 
 
  Copyright © 1996-2018 beim Deutschen Star Trek-Index (DSi). Andere Copyrights unterliegen deren Urhebern.
Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung